WM-Generalprobe der Fußballfrauen vom 4. bis 11. März an Portugals Südküste - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Sport AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 04.03.2015

WM-Generalprobe der Fußballfrauen vom 4. bis 11. März 2015 an Portugals Südküste
Sylvia Rochow

Neuer Modus beim traditionellen Algarve-Cup. Titelverteidigerin und Europameisterin Deutschland, Weltmeisterin Japan, Olympiasiegerin USA sowie die Debütantinnen Brasilien und Schweiz am Start.



Mit einer schon längst überfälligen Reform geht der Algarve-Cup Anfang März in seine 22. Auflage. Es wird zwar wie bislang schon üblich wieder in drei Vorrundengruppen mit je vier Teams gespielt, erstmals sind die Gruppen A, B und C jedoch in etwa gleichstark besetzt, was nicht zuletzt der sich verbreiterten Weltspitze im Frauenfußball Rechnung trägt. In den Vorjahren spielten die acht am stärksten eingeschätzten Länder die Finalteilnehmerinnen in Gruppe A und B unter sich aus, während vier schwächere Nationalteams in Gruppe C ohne Chance aufs Endspiel antraten. Mit neun Erfolgen sind die US-Amerikanerinnen Rekordtitelträgerin.

Für Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Japan, Norwegen, die Schweiz, Schweden und die USA ist das prestigeträchtige Turnier an der Algarve Generalprobe und wichtige Standortbestimmung für die vom 6. Juni bis 5. Juli 2015 in Kanada stattfindende 7. Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen.

Mit einem Spiel gegen Schweden startet das DFB-Team am Mittwoch, den 4. März ins Turnier. Im vergangenen Jahr bezwangen sie im Finale Japan mit 3:0. Zweite Gegnerin der Spielerinnen von Bundestrainerin Silvia Neid in Gruppe A ist China, zum Abschluss der Gruppenphase treffen die amtierenden Europameisterinnen auf Brasilien, das erstmals an der Algarve dabei ist. In Gruppe B stehen sich Turnierneuling Schweiz mit der deutschen Trainerin Martina Voss-Tecklenburg, Island, Norwegen und Olympiasiegerin USA gegenüber. Die Gruppe C bilden Weltmeisterin Japan, Dänemark, Gastgeberin Portugal und Frankreich.

Bei Deutschland fehlen im 23 Spielerinnen umfassenden Kader u.a. die langzeitverletzte Weltfußballerin Nadine Keßler (Knie) sowie die kurzfristig ausgefallenen Melanie Behringer, Josephine Henning und Bianca Schmidt.

Eurosport zeigt u.a. die Auftaktpartie zwischen Japan und Dänemark, alle Spiele des DFB-Teams sowie das Spiel um Platz 3 (Eurosport 2) und das Finale live.

Das deutsche Aufgebot für den Algarve-Cup 2015:

Tor: Nadine Angerer (Brisbane Roar), Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)
Abwehr: Jennifer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Margarita Gidion (SGS Essen), Kathrin Hendrich (1. FFC Frankfurt), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Annike Krahn (Paris Saint-Germain), Leonie Maier (FC Bayern München), Babett Peter (VfL Wolfsburg), Luisa Wensing (VfL Wolfsburg)
Mittelfeld: Fatmire Alushi (Paris Saint-Germain), Sara Däbritz (SC Freiburg), Verena Faißt (VfL Wolfsburg), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Simone Laudehr (1. FFC Frankfurt), Melanie Leupolz (FC Bayern München), Dzsenifer Marozsán (1. FFC Frankfurt)
Angriff: Anna Blässe (VfL Wolfsburg), Anja Mittag (FC Rosengard), Lena Petermann (SC Freiburg), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg), Célia Šašiæ (1. FFC Frankfurt)

Die Gruppenspiele des deutschen Teams:
04.03.2015, 17.00 Uhr: Deutschland-Schweden (in Vila Real de Santo António)
06.03.2015, 14.00 Uhr: Deutschland-China (in Vila Real de Santo António)
09.03.2015, 18.30 Uhr: Brasilien-Deutschland (in Parchal)
Das Finale wird am 11. März 2015 in Faro zwischen den beiden besten Gruppensiegerinnen der Gruppen A, B und C ausgetragen.

Weitere Infos unter: www.dfb.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Unser Interview mit Martina Voss-Tecklenburg (2011)

Sport Beitrag vom 04.03.2015 Sylvia Rochow 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken