Angelique Kerber führt das hochkarätige Starterinnenfeld beim Porsche Tennis Grand Prix 2016 in Stuttgart an - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Sport
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 09.04.2016

Angelique Kerber führt das hochkarätige Starterinnenfeld beim Porsche Tennis Grand Prix 2016 in Stuttgart an
Sylvia Rochow

Neben der Titelverteidigerin haben 12 weitere Spielerinnen aus den Top 20 für Deutschlands ältestes WTA-Turnier gemeldet. Auch Petković und Lisicki direkt qualifiziert. Die Weltelite des Frauentennis gibt sich auch in diesem Jahr...



...in Stuttgart die Ehre, so dass sich das Publikum wieder auf hochklassige Duelle im Kampf um den Siegerinnen-Porsche freuen kann.

13 Spielerinnen aus den Top 20 treten vom 18. bis 26. April 2016 bei der 39. Auflage von Deutschlands ältestem WTA Turnier an. Titelverteidigerin und Australian Open-Siegerin Angelique Kerber aus Kiel (Weltranglisten-Nr. 2) führt das Starterinnenfeld vor der polnischen Weltranglisten-Dritten Agnieszka Radwańska an, gefolgt von Wimbledon-Finalistin Garbiñe Muguruza aus Spanien (Weltranglisten-Nr. 4), der Rumänin Simona Halep (Weltranglisten-Nr. 5), der tschechischen Wimbledon-Siegerin von 2011 und 2014, Petra Kvitová (Weltranglisten-Nr. 6), der italienischen US Open-Finalistin Roberta Vinci (Weltranglisten-Nr. 8) sowie Shootingstar Belinda Bencic aus der Schweiz (Weltranglisten-Nr. 10).

Ebenfalls gemeldet haben die Stuttgart-Siegerin von 2009, Svetlana Kuznetsova (Russland) sowie die ehemalige Weltranglisten-Erste Ana Ivanović (Serbien). Neben Kerber sind auch Andrea Petković (Darmstadt) und die Berlinerin Sabine Lisicki automatisch für das Hauptfeld qualifiziert. Maria Sharapova aus Russland, die das Turnier von 2012 bis 2014 dreimal in Folge gewann, ist aufgrund eines positiven Dopingtestes weiterhin suspendiert.

Die Fans können das Turniergeschehen u.a im Internet-Livestream auf www.ran.de und www.tennis.de verfolgen.

Am Wochenende vor Turnierbeginn stehen sich beim FedCup bereits zahlreiche Porsche Tennis Grand Prix-Spielerinnen gegenüber. In den beiden Halbfinals treffen in Luzern die Schweiz und Titelverteidigerin Tschechien aufeinander, in Trélazé empfängt Frankreich die Niederlande. Das deutsche FedCup-Team kämpft in Cluj-Napoca gegen Rumänien um den Verbleib in der Weltgruppe der besten acht Teams.

Weitere Infos unter: www.porsche-tennis.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Tennisstar Maria Sharapova wegen Dopings vorläufig suspendiert

Angelique Kerber triumphiert bei den Australian Open

Angelique Kerber jubelt beim Porsche Tennis Grand Prix 2015

Unser Interview mit Maria Sharapova (2015)

Unser Interview mit Simona Halep (2014)

Unser Interview mit Angelique Kerber (2013)

Unser Interview mit Petra Kvitová (2012)

Unser Interview mit Andrea Petković (2010)

Sabine Lisicki – eine Berlinerin ist Deutschlands neue Tennishoffnung (2009)

Unser Interview mit Ana Ivanović (2008)

Unser Interview mit Svetlana Kuznetsova (2006)




Sport Beitrag vom 09.04.2016 Sylvia Rochow 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken