Politisches im Januar, Februar und März 2018. Fortlaufend und tagesaktuell - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Politisches AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Januar 2018 - Beitrag vom 19.01.2018

Politisches im Januar, Februar und März 2018
AVIVA-Redaktion

In diesem AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Tagungen, Fortbildungen, Stammtische, Workshops, Netzwerktreffen, Filmvorführungen, Ausstellungen oder Theaterstücke



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - Sie finden die Termine chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen


Terminsuche: 2018-01-13

  • 13. Januar 2018 (Premiere), 14. Januar, 17. Januar sowie 09. Und 13. Februar 2018, jeweils 19.30 Uhr
    Glaube Liebe Hoffnung
    Ein Totentanz der sozialen Verhältnisse mit packender Volkstheater-Dringlichkeit ist Ödön von Horváths Stück Glaube Liebe Hoffnung, inszeniert von Hakan Savaş Mican.
    Die 2011 von der Fachzeitschrift "Theater heute" zur Schauspielerin des Jahres nominierte Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin Sesede Terziyan in der Hauptrolle der Elisabeth spielt eine Frau, deren Suche nach Unabhängigkeit von den sozialen und moralischen Zwängen einer patriarchalen Gesellschaft untergeht. 150 Mark braucht sie für einen Wandergewerbeschein, will aus lauter Verzweiflung ihren Körper dem anatomischen Institut vermachen, doch schon bald findet sie sie "im Sumpf der kleinen Paragraphen" und im Gefängnis wieder und ist fortan Freiwild für diejenigen, die trotz aller Kritik am System schon bald selbst zu den Mitläufer*innen gehören.
    Sesede Terziyan wird begleitet von der Musik des Sängers, Musikers, Schauspielers, Regisseurs, Komponisten und Songwriters Daniel Kahns, der für diese Inszenierung neue Songs komponiert hat und selbst auf der Bühne spielt. Regisseur Hakan Savaş Mican, der am Gorki unter anderem Falladas "Kleiner Mann - was nun?" inszeniert hat, beschäftigt sich hier mit einem weiteren Werk aus den frühen Dreißiger Jahren, dessen geplante Uraufführung 1933 in Berlin schon nicht mehr stattfinden durfte. Themen sind: Antisemitismus (die "Konfektionsjuden"), Krieg und politische Machtverhältnisse, ("Heute fliegt ein anderer Adler übers Land"), die teilnahmslose, aktive Zerstörung des Individuums, Armut, und nicht zuletzt die Marginalisierung von Frauen, die ihren eigenen und unabhängigen Weg gehen wollen.
    AVIVA-Tipp: Erschreckend real schlägt das gesamte Ensemble vor und hinter der Bühnen den Bogen vom Gestern zum Heute. Einfach nur großartig.
    Regie: Hakan Savaş Mican. Bühne: Sylvia Rieger. Kostüme: Sophie du Vinage. Bühnenmusik und Songs: Daniel Kahn. Musik und Sounddesign: Lars Wittershagen. Licht: Carsten Sander. Dramaturgie: Irina Szodruch
    Mit Mehmet Ateşçi, Lea Draeger, Daniel Kahn, Orit Nahmias, Taner Şahintürk, Sesede Terziyan
    Von Ödön von Horváth und Lukas Kristl
    Veranstaltungsort: Maxim Gorki Theater
    Am Festungsgraben 2
    10117 Berlin-Mitte
    www.gorki.de/de/glaube-liebe-hoffnung

    Suche nach Datum:
    Januar
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123 4567
    8910 11 12 1314
    15 16 17 18 19 20 21
    22 23 24 25 26 2728
    293031
    Heute: 19.01.2018 Morgen: 20.01.2018

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

  • Veranstaltungen in Berlin > Politisches Beitrag vom 19.01.2018 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2018  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken