Women + Work - Veranstaltungen auf AVIVA-Berlin im November und Dezember 2017 sowie im Januar 2018. Fortlaufend und tagesaktuell - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im November 2017 - Beitrag vom 22.11.2017

Women + Work - Veranstaltungen für Unternehmerinnen, arbeitslose oder geflüchtete Frauen auf AVIVA-Berlin im November und Dezember 2017 sowie im Januar 2018. Fortlaufend und tagesaktuell
AVIVA-Redaktion

Weiterbildungsangebote, Berufliche Orientierungskurse, Kongresse, Messen, Seminare und Workshops, TV-Tipps, Vernetzungstreffen, Diskussionsveranstaltungen, Konferenzen und Vorträge. Von Frauen für Frauen. In und um Berlin. Veranstaltungen bei Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V., im FrauenComputerZentrumBerlin, der Gründerinnenzentrale, Akelei - Berufswegplanung mit Frauen, das finanzkontor, der BEGINE, Evas Arche, dem Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., von Frauenkreise.



Liebe Leserinnen, unser Veranstaltungskalender wird täglich aktualisiert - es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen. Die Veranstaltungen sind chronologisch eingeordnet, bitte scrollen Sie daher einfach zum dem von Ihnen gewünschten Datum.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen

Hier können auch Sie Ihre Veranstaltung platzieren. Dafür fällt für kommerzielle Veranstaltungen eine Bearbeitungspauschale von 15 Euro netto, für nicht-kommerzielle Veranstaltungen 5 Euro netto gegen Rechnung an. Gern kann auch ein Jahreskontingent zu einem Sonderpreis gebucht werden.
Der Veranstaltungskalender wird in unserem monatlich erscheinenden Newsletter angekündigt. Wenn Sie einen Extra-Eintrag im AVIVA-Newsletter buchen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Bei mehr als drei Einträgen pro Kalenderjahr gewähren wir gern auch Rabatte. Nehmen Sie per eMail Kontakt mit uns auf: event@aviva-berlin.de


Terminsuche: November 2017

  • Beginn November 2017 - Anmeldungen ab sofort möglich
    8 Termine á 2-3 Stunden, alle 2 Wochen

    FRAUEN* MACHEN FILME "Movement - Bewegung" Filmwerkstatt mit der Filmmacherin Antonia Lerch
    Die Filmwerkstatt richtet sich an Frauen*, die gern Geschichten erzählen und wissen wollen, wie aus Bildern, Szenen, Tönen und Musik ein Film entsteht. Jede Frau* dreht ihren eigenen Kurzfilm (Länge ca. 5-10 Minuten). Learning by doing. Von der Idee bis zum fertigen Film: Exposé/Treatment/Drehbuch/Drehplan/ Dreharbeiten, Ausmusterung/Rohschnitt/Feinschnitt/Endfertigung.
    Die entstandenen Filme werden im Rahmen einer Premierenfeier bei den Frauenkreisen aufgeführt.
    Antonia Lerch lebt in Berlin und arbeitet als Autorin, Regisseurin, Kamerafrau hauptsächlich für ARTE, ZDF, 3sat.
    Teilnahmegebühr 230 € / ermäßigt 205 €
    Veranstaltungsort: Frauenkreise
    Choriner Str. 10
    10119 Berlin
    max. 8 Teilnehmer*innen - weitere Info bei Antonia Lerch
    Telefon: 0175 / 2423288, Email: antonia.lerch@posteo.de
    www.frauenkreise-berlin.de/uebersicht.php
    www.facebook.com/frauenkreise

  • Start 13. November 2017 (Weiterbildung 12 Wochen)
    FCZB-Weiterbildung: Content- und Social-Media-Management KOMPAKT
    In der dreimonatigen Weiterbildung lernen Sie Werkzeuge der Social-Media-Kommunikation und Online-PR kennen, um Internetauftritte und Web-Aktivitäten strategisch zu planen, inhaltlich zu verknüpfen und technisch umzusetzen.
    Diese Kenntnisse setzen Sie in Ihrem eigenen Onlineprojekt um (Blog oder Webseite). Parallel dazu bauen Sie sich eine Online-Reputation in relevanten Business-Netzwerken auf und knüpfen Kontakte zu relevanten Akteur_innen Ihrer Branche.
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Anmeldung und Beratung telefonisch oder per E-Mail
    Mehr Infos unter. fczb.de
    Telefon: 030- 61 79 70 -16, Email: info@fczb.de

  • Start 13. November 2017 (Weiterbildung 12 Wochen)
    FCZB-Weiterbildung: Fit für den Job – mit MS Office und Internet-Know-how
    Sie möchten beruflich wieder durchstarten und benötigen dafür aktuelle Computerkenntnisse? Machen Sie sich fit im Umgang mit Computern, dem Internet und den gängigen Anwendungsprogrammen. Denn ob Wiedereinstieg nach Erwerbslosigkeit oder berufliche Umorientierung: Fundiertes und aktuelles IT-Know-how gehört zu den Anforderungen in nahezu allen Berufsbereichen.
    Kosten: Bildungsgutschein oder Selbstzahlerin
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Anmeldung und Beratung per Telefon oder Email.
    Mehr Infos unter: fczb.de
    Telefon: 030-61 79 70 -16, Email: info@fczb.de

  • Dienstag, 13. – 27. November 2017 von 15:30 – 19:00 Uhr
    Einfache Buchführung und Ablage für Existenzgründerinnen
    Buchführung ist für viele Existenzgründerinnen ein rotes Tuch. Das Seminar erklärt einfach, anschaulich und verständlich, was Sie brauchen, um für sich selbst einen Überblick zu behalten und das Finanzamt zufriedenzustellen und geht darauf ein, wie Sie Ihre Belege optimal ablegen.
    Sie sollten bereit sein, während des Seminars aktiv mitzuarbeiten, so dass Sie direkt danach Ihre Buchführung und Ablage, ganz ohne aufwändige Software, im Griff haben. Das Seminar ist das Richtige für Sie, wenn Sie kurz vor der Gründung stehen oder bereits gegründet haben.
    Inhalte des Kurses sind: Rechnungsstellung, Umsatzsteuer und Kleinunternehmerregelung, Umsatzsteuer-Voranmeldung mit ELSTER, Einfache Buchführung, Ablage der Belege, Einnahmen-Überschuss-Rechnung.
    Petra Neemann, Finanzfachwirtin und Betriebswirtin bAV (FH)
    Veranstaltungsort: Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V.
    Pariser Straße 3
    10719 Berlin-Wilmersdorf
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-889 22 60, Email: mail@raupeundschmetterling.de
    www.raupeundschmetterling.de

  • Dienstag und Mittwoch, 22., 28., 29. November und 06. Dezember 2017 von 9:30 – 14 Uhr
    Berufliche Zielbestimmung nach Krankheit
    Der Wiedereinstieg in den Beruf nach einer längeren Phase der Erkrankung kann voller Hindernisse sein. Berufliche Ziele müssen überprüft und gegebenenfalls neu entwickelt werden. Dafür werden in diesem Kurs die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten aktuell gewichtet. Belastende Erfahrungen und Misserfolge werden konstruktiv ausgewertet. Daraus können sich notwendige Lernschritte oder neue Arbeitsfelder ableiten.
    Schon während des Kurses werden mutmachende Handlungsstrategien erarbeitet. Praktische Übungen bereiten das Gründen von Erfolgsteams vor, in denen die Teilnehmerinnen sich gegenseitig unterstützen können.
    Martina Bärtels, Dipl.-Sozialpädagogin, Psychotherapie (HPG)
    Veranstaltungsort: Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V.
    Pariser Straße 3
    10719 Berlin-Wilmersdorf
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-889 22 60, Email: mail@raupeundschmetterling.de
    www.raupeundschmetterling.de

  • Donnerstag, 23. November 2017, 10 – 12 Uhr
    Unternehmerinnen-Frühstück
    Gelegenheit für Gründerinnen und Unternehmerinnen, bei einem leckeren Frühstück, sich über den (Selbständigen-)Alltag auszutauschen, von Erfahrungen anderer zu profitieren und Geschäftskontakte zu knüpfen.
    A. Remke (Entwicklung individueller Gründungsideen, Coaching, Softskills), S. Witte (Finanzierung/Förderung, Check der Gründungsidee, kaufmännische Grundlagen) und M. Kunath (Arbeitsmarkt, Weiterbildung, Arbeitsvermittlung) bieten (kostenlose) Einzelgespräche (ca. 15 Min) an.
    Anmeldung bitte bis Montag vor der Veranstaltung
    Auslagenersatz für das Frühstück. Von Frauen für Frauen.
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de
    www.facebook.com/evas.arche

  • Letzter Termin: Freitag 24. November 2017, 9-13 Uhr
    Kostenlose Workshopreihe für Frauen, die in den Beruf wiedereinsteigen oder neu einsteigen möchten - Restart Today
    An vier Terminen und begleitend in einer Onlinegruppe werden die Ziele und Visionen der Teilnehmerinnen entwickelt, digitale Tools vermittelt und der Erfolgsplan für den Einstieg aufgestellt.
    "Mit Restart Today können Sie eine Vision für Ihre zukünftige Berufstätigkeit und einen Erfolgsplan entwickeln, um diese zu erreichen." Weitere Themen: Netzwerken und Eigenmarketing mit Xing und Co.
    Die Leiterinnen der Workshops, Franziska Berge und Gesche Heitmann, sind erfahrene Referentinnen und Unternehmerinnen. Sie engagieren sich für innovative Formen von Arbeit und Unternehmer_innentum.
    Kostenlos für Berlinerinnen
    Veranstaltungsort: Villa Mittelhof
    Königsstraße 42-43
    14163 Zehlendorf-Mitte
    Weitere Informationen und Anmeldung:
    www.restart-today.de

  • Freitag, 24. November 2017, 18.00 Uhr
    Jeden 2. Freitag im Monat

    Offener Stammtisch von ADEFRA e.V. Schwarze Frauen in Deutschland
    "Wir stellen uns einen Raum vor, der von allen gefüllt wird. Die ´Füllung’ kann bestehen aus Vernetzung, Austausch von Veranstaltungen, Reflexion, Diskussion, Vorstellung eigener Projekte und Vorhaben (künstlerischer, journalistischer, akademischer, etc. Art), Anknüpfungen suchen und finden und vieles mehr. Unser Treffen ist offen für Schwarze Frauen. Unsere POC-Schwestern sind uns wie immer auch willkommen."
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Freitag, 24. November 2017, 18.30 Uhr
    Feminism und Popcorn! Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung
    Filme sind zentraler Teil unserer medialen Erfahrungswelt - die sich auch auf das reale Leben auswirken. Die Darstellung von Frauen und Männern hat beispielsweise (nicht immer positiven) Einfluss darauf, was wir als weiblich und männlich ansehen. Aber: Filme befassen sich auch mit feministischen Themen, können dadurch neue Perspektiven eröffnen und Positives bewirken. Im Rahmen von "Feminism and Popcorn" wollen die Veranstalter*nnen die vielfältige Beziehung zwischen dem Medium Film und feministischen Themen erkunden - und das natürlich mit Popcorn!
    Was haben Feminismus und Film miteinander zu tun? Diese Frage werden mit Euch, Sophie Rieger (filmloewin.de), Karin Fornander (Gründerin der Berlin Feminist Film Week), Susanne Foidl (Filmuniversität Babelsberg) und Brenda Lien (Feministische Regisseurin und Künstlerin) diskutiert. Moderation: Tarik Tesfu (Aktivist).
    Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine kostenlose Teilnahme nur mit einer Anmeldebestätigung möglich.
    Rosenthaler Straße 39
    Berlin-Mitte
    U Weinmeisterstraße/ S Hackescher Markt
    Anmeldung per Mail:
    Mehr Infos unter: www.fes.de
    Email: forumpug@fes.de

  • Sa/ So, 25./26. November 2017 von 10.00 – 17.00 bzw. 10.00 – 14.00 Uhr
    Ihre Potenziale entdecken – beruflich Profil gewinnen
    Persönlichkeit spielt heutzutage bei Bewerbungen eine sehr wichtige Rolle und wird häufig genauso hoch bewertet wie formale Abschlüsse und fachliches Können.
    Eine entscheidende Grundlage für die berufliche Laufbahnplanung und für eine selbstbewusste Präsentation, ist die eigene Wertschätzung der persönlichen Kompetenzen und erworbenen Fähigkeiten.
    Richten Sie den Blick nach innen, um sich neue Wege zu erschließen:
    Nutzen Sie Ihre Lebenserfahrung als Ressource
    Machen Sie sich Ihre Potenziale und Stärken bewusst
    Bestimmen Sie Ihre Werte und Hauptmotive
    Öffnen Sie Türen durch Ihre Schlüsselqualifikationen
    Gleichen Sie Ihre beruflichen Chancen mit Anforderungsprofilen ab
    Entscheiden und planen Sie die nächsten Schritte
    Referentin: Heike Theresia Sohna, zertifizierte Laufbahnberaterin nach ZML, systemischer Coach
    Veranstaltungsort: Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V.
    Pariser Straße 3
    10719 Berlin-Wilmersdorf
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-889 22 60, Email: mail@raupeundschmetterling.de
    www.raupeundschmetterling.de

  • Samstag, 25. November 2017, 11-17 Uhr
    Wo bleibt die Sorge? Für eine (Re-)Politisierung der Sorge-Arbeit
    Workshop für Frauen

    Seit Jahrzehnten problematisieren Feministinnen theoretisch wie praktisch den gesellschaftlichen Status von Sorge-Arbeit. Obwohl diese Arbeit für das (Über-)Leben der Einzelnen sowie der Gesellschaft im Gesamten unabdingbar ist, hat diese Arbeit nach wie vor eine enorm unsichtbare und deregulierte Existenz. Wie kommt es dazu, dass Sorge-Arbeit einen so problematischen gesellschaftlichen Stellenwert hat? Sind dafür allein normative Vorstellungen und Leitbilder über Sorge, Haushalt, Familie, Frauen und/oder Geschlecht verantwortlich? Oder müssen wir diese Entwertung vielmehr mit der Struktur der Produktions- und Geschlechterverhältnisse in Zusammenhang bringen?
    Neben der Diskussion dieser Fragen, die den sozio-ökonomischen Status der Sorge-Arbeit betreffen, wird der Workshop die Möglichkeit eröffnen, ausgehend von den eigenen biographischen Lebenserfahrungen die Perspektive auf den Bereich der Sorge zu erweitern sowie eine Verknüpfung herzustellen zwischen gesellschaftlicher Struktur und individueller Lebensgestaltung. Letztlich wollen wir in dem Workshop der Frage nachgehen, wie eine (Re-)Politisierung der Sorge-Arbeit aussehen könnte, die ´gute´ Sorge-Bedingungen für alle Beteiligte ermöglichen könnte.
    Seminarleitung: Anna Hartmann (Diplom Sozialwissenschaftlerin)
    Dies ist eine Veranstaltung des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (Arbeitskreis Frauenpolitische Bildung).
    Sie wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.
    Veranstaltungsort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
    Sebastianstraße 21
    10179 Berlin
    Der Workshop ist kostenfrei. Er ist teilnahmebegrenzt auf 15 Frauen. Die Veranstalterinnen bitten deshalb nur um wirklich verbindliche Anmeldungen.
    Um Anmeldung per eMail an Birgit Guth wird gebeten
    Telefon: 030 - 308 779 482, Email: guth@bildungswerk-boell.de
    www.bildungswerk-boell.de

  • Dienstag, 28. November 2017 von 9:30 – 12:30 Uhr
    Inforunde: Da bin ich wieder! Strategien für einen Wiedereinstieg in den Beruf nach Elternzeit/ Familienphasen
    Sie waren nur kurz in der Elternzeit, Sie haben wegen Kindererziehung mehrere Jahre im Beruf ausgesetzt, haben als Alleinerziehende beruflich kürzer getreten oder haben Angehörige gepflegt und planen nun wieder ins Erwerbsleben zurückzukehren.
    Unabhängig davon wie lange Sie ausgesetzt haben, nach einer familienbedingten Unterbrechung der Erwerbsarbeit kann sich die Frage nach den beruflichen Zielen und aktuellen Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt neu stellen. Ein beruflicher Wiedereinstieg bedeutet häufig Neubeginn. Die Arbeitswelt hat sich verändert, der Wohnort, Ihre Familiensituation – vieles gilt es neu zu gestalten.
    Referentin: Pia Keukert, Dipl.-Pädagogin, systemischer Coach
    Veranstaltungsort: Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V.
    Pariser Straße 3
    10719 Berlin-Wilmersdorf
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-889 22 60, Email: mail@raupeundschmetterling.de
    www.raupeundschmetterling.de

  • Mittwoch, 29. November 2017, 18 bis 20 Uhr
    Themenabend "Gründen in der Gastronomie"
    Die Gründerinnenzentrale lädt ein zu einem Vortrag und Gespräch mit ihrer Kooperationspartnerin Daniela Koch, Gastrocoach
    Sie haben eine gute Idee, aber gibt es einen Markt für Ihr Konzept? Welche Kund*innen wollen Sie ansprechen und wo gibt es den passenden Standort? Wo finde ich was im Behördendschungel? Wie tickt die Branche?
    Bei der Eröffnung eines gastronomischen Betriebes sind viele Vorschriften zur Gewerbekonzession und zur Lebensmittelhygiene zu beachten. Daniela Koch gibt Ihnen an diesem Themenabend einen Überblick über die wichtigsten Voraussetzungen zur Gründung und Führung eines Gastgewerbebetriebes.
    Nach ihrem Vortrag steht Frau Koch für Ihre Fragen zur Verfügung. Außerdem bietet das Treffen natürlich wieder die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch!
    Kosten inklusive Getränke: 10 Euro
    Veranstaltungsort: Seminarraum der Gründerinnenzentrale in der Weiberwirtschaft
    Anklamer Straße 39/40 (Laden)
    10115 Berlin
    Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an.
    Telefon: 030 - 44 02 23 45, Email: info@gruenderinnenzentrale
    www.gruenderinnenzentrale.de/veranstaltungen
    www.facebook.com/Gruenderinnenzentrale

  • Donnerstag, 30. November, 14. Dezember 2017, jeweils 10 – 12 Uhr
    Frühstück für Mütter in Elternzeit
    Bei einem Frühstück in entspannter Atmosphäre bietet sich die Möglichkeit, sich mit anderen Frauen über die Lebens- und Erziehungssituation auszutauschen, gute Gespräche zu führen und neue Kontakte aufzubauen.
    Eine liebevolle Kinderbetreuung ist in dieser Zeit gewährleistet.
    Mit Antje Remke, Dipl.-Sozialarbeiterin, Coach
    In Koop. mit der Ev. Familienbildung im Kirchenkreis Stadtmitte
    Von Frauen für Frauen. Auslagenersatz fürs Frühstück.
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

  • Donnerstag, 30. November 2017, 19.30 Uhr
    Zusammen wohnen. Von der Geschichte lernen.
    Vortrag von Slawomira Walczewska

    Die erste Frauenwohngenossenschaft in Krakau ist vor über 100 Jahren entstanden. Die zwei Häuser stehen im Zentrum Krakaus und werden auch heute noch von Frauen bewohnt. Die Idee des Frauenhauses bewegt weiter, es gibt immer neue Initiativen. Was können wir von der Geschichte über das Zusammenwohnen von Frauen lernen? Das Frauenhaus in Krakau kann als Ausgangspunkt zur Diskussion dienen.
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin
    www.begine.de

    Suche nach Datum:
    November
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 23 4 5
    6 7 8 9 10 1112
    13 14 15 161718 19
    20 21 22 23 24 25 26
    26 26 26 26
    Heute: 22.11.2017 Morgen: 23.11.2017

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

    folgendes Jahr      

  • Veranstaltungen in Berlin > Women + Work Beitrag vom 22.11.2017 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken