on stage im Oktober, November und Dezember 2017. Fortlaufend und tagesaktuell - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor
Aviva-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > on stage
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 17.10.2017

on stage im Oktober, November und Dezember 2017
AVIVA-Redaktion

Auf AVIVA-Berlin finden Sie eine Auswahl von Symposien, Theateraufführungen, Filmvorführungen, Performances und Shows von Künstlerinnen und Künstlern sowie Stadtspaziergänge in Berlin



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - die Termine sind chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen




Terminsuche: Oktober 2017

  • 09. bis 25. Oktober 2017
    ID Festival 2017
    Das Motto lautet in diesem Jahr: "Integration in der israelisch-deutschen Kunst".

    Beim Eröffnungskonzert am 9. Oktober treffen die Musiker David Orlowsky und Alban Gerhardt auf den Pianisten und Künstlerischen Leiter des ID Festivals, Ohad Ben-Ari, und bringen Johannes Brahms´ Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier zur Aufführung. Traditionelle Klezmer-Musik des David Orlowsky Trios beschließt den Abend. Zwischen den Stücken sprechen die Musiker über die Rolle von Kunst und Künstler_innen und ihren Einfluss auf die öffentliche Meinung.
    Am zweiten Oktoberwochenende spielen israelische und deutsche Musiker_innen in drei Kammermusikkonzerten als "ID Friends" in unterschiedlichen Besetzungen klassische und moderne Meisterwerke der Musikgeschichte. Ohad Ben-Ari stellt die Ensembles gemeinsam mit seinem langjährigen Konzertpartner, dem ehemaligen Ersten Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, Guy Braunstein zusammen.
    Neben Konzerten steht in diesem Jahr auch ein Gastspiel des Habimah Theaters aus Tel Aviv auf dem Programm. Am 24. und 25. Oktober ist im Maxim-Gorki-Theater das Stück "Jeder stirbt für sich allein" von Hans Fallada zu sehen.
    Herkunft, Tradition, Identität und Zusammenleben: Seit seiner Gründung beschäftigt sich das ID Festival Berlin in vielfältigen künstlerischen Formaten mit wichtigen Themen der israelisch-deutschen Gemeinschaft. Dabei gibt das Festival in Deutschland lebenden Künstlerinnen und Künstlern israelischer Herkunft eine Bühne, regt Diskussionen, Austausch und Kooperationen an.
    Veranstaltungsort: Radialsystem in Berlin
    www.idfestival.de

  • Montag, 23. Oktober 2017, 20.00 Uhr
    Lola Marsh
    Das Duo Lola Marsh aus Tel Aviv gibt Ende des Monats Konzerte in Berlin, Hamburg, Köln und München. Die Band gehört zu den vielversprechendsten Newcomer_innen des Jahres. Die Musik von Lola Marsh ist ein lebendiger und beschwingter Folk-Pop, in dem Leichtigkeit und Traurigkeit perfekt miteinander harmonieren.
    Veranstaltungsort: Heimathafen Neukölln
    Berlin
    www.lolamarsh.com

  • 25.– 28. Oktober 2017
    Tanz/Performance: Melanie Jame Wolf - HIGHNESS
    Meisterinnen* ihres Fachs, Drag-Superstars, Alternde Queers, echte Monarchinnen: Was macht eine Queen zur Queen? Highness untersucht die Vorstellungen vom königlich Weiblichen*: Soft Power vs. kleine Tyranninnen mit Beinamen von Iron Lady bis Virgin Queen. Wie stehen Macht und Vermächtnis zueinander in Beziehung? Und was bleibt als Vermächtnis, wenn eine Frau* ihren königlichen Körper opfert?
    Veranstaltungsort: Sophiensaele
    Sophienstraße 18
    10178 Berlin
    www.sophiensaele.com

    Suche nach Datum:
    Oktober
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    23 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 2021 22
    23 24 25 26272829
    3031
    Heute: 17.10.2017 Morgen: 18.10.2017

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

    folgendes Jahr      

  • Veranstaltungen in Berlin > on stage Beitrag vom 17.10.2017 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken