Politisches bis April 2015. Fortlaufend und tagesaktuell
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Fette
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen Politisches
   Aviva - Home
   Veranstaltungen
   Women + Work
   Juedisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Buecher
   Music
   AVIVA - Tipps + Tests
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
© AVIVA-Berlin 2014


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen!
 


AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren
Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-denken.de





 

AVIVA-BERLIN.de im November 2014:

Politisches bis April 2015. Fortlaufend und tagesaktuell
AVIVA-Redaktion

In diesem AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Tagungen, Fortbildungen, Stammtische, Filmvorführungen oder Hearings



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - Sie finden die Termine chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen


  • 28. November – 30. November 2014
    Workshop-Reihe "Kommunal aktiv - Frauen in die Politik" des Deutschen Frauenring e.V.
    Workshop 1: Die Arenen der Politikgestaltung

    Wie funktioniert das politische System in der Bundesrepublik Deutschland? Wie können die über 80 Millionen Menschen, auf die die Macht verteilt ist, ihre politische Teilhabe ausüben? Welche Rolle spielen Parteien, Föderalismus, die Europäische Union, die Zivilgesellschaft? Dieser Workshop gibt einen Überblick über die politischen Institutionen und ihre Funktionsweisen. Die Teilnehmerinnen lernen unterschiedliche Aspekte der Governance kennen sowie Möglichkeiten der Bürger_innenbeteiligung. In einem Kompetenzmodul werden die Kommunikationsfähigkeiten gestärkt.
    Kosten: 120 Euro incl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung oder 50 Euro ohne Übernachtung/Frühstück
    Veranstaltungsort: Europäische Akademie Berlin
    Bismarckallee 46-48
    14193 Berlin
    Kinderbetreuung kann bei Bedarf angeboten werden
    Für weitere Informationen und die Anmeldung zum Workshop:
    www.FrauenKommunalAktiv.de

  • Donnerstag, 04. Dezember 2014, 19 Uhr
    In der Reihe: Kunst als Ort der Selbstermächtigung und des Widerstands. Perspektiven Schwarzer Frauen*, Frauen* of Color und Frauen* mit Migrationsgeschichte
    Film und Gespräch: "Fluch der Medea"/"Curse of Medea" von Branwen Okpako (Produziert von Nu Breed Productions / Branwen Okpako, 43 Min D/Eng. U,2014) in Anwesenheit der Regisseurin

    "Am 27. Januar 2010 besuchte ich Christa Wolf in Pankow. Ich erzählte ihr von einem Film, den ich gerne machen wollte. "Fluch der Medea" sollte der Film heißen basiert auf ihren Roman Medea. Stimmen. Medea. Stimmen war für mich ein zentrales Buch, da es sich auf besonders kraftvolle und emotionale Art mit den mir wichtigen Themen auseinandersetzt. Medeas Erfahrungen ähneln denen einer Frau mit Migrationsgeschichte in Deutschland, deren Kultur skeptisch und desinteressiert betrachtet wird und die vom Aufnahmeland aufgefordert wird sich zu integrieren und sich an die "einheimische Kultur" anzupassen. Genauso wie Medeas Kolcher durch die Korinther aufgefordert werden, sich der angeblichen Überlegenheit ihrer Kultur zu beugen.
    Ich wollte diesen Text in einen Film übersetzen, wobei die speziellen Umstände der Entstehung des Buches für mich eine wichtige Rolle spielten. Also war die Person der Christa Wolf, die Autorin dieses Buches, sehr wesentlich für den Film.
    Während wir über die Situation der Kolchischen Einwander*innen Korinth und die besondere Beziehung der ehemaligen DDR-Gesellschaft zu der Bundesrepublik kurz nach der Wende diskutierten, erschienen Medea und die anderen Stimmen der Geschichte, um unser Gespräch zu ergänzen." (Filmbeschreibung von Branwen Okpako)
    Eintritt frei
    Veranstaltungsort: Frauenkreise
    Choriner Str. 10
    10119 Berlin
    Telefon: 030 - 280 61 85, Email: kontakt@frauenkreise-berlin.de
    www.frauenkreise-berlin.de
    www.facebook.com/frauenkreise

  • Montag, 08. Dezember 2014, 18.30 Uhr, Montag, 22. Dezember 2014, 18.30 Uhr
    Jeden 2. und 4. Mo im Monat

    Berliner Arbeitskreis Matriarchatskunde
    Alle Frauen, die verbindlich mitarbeiten wollen, sind herzlich eingeladen! Infos per eMail oder telefonisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 0176 - 78 72 57 67, Email: ingrid-bertram@gmx.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 11. Dezember 2014, 18.30 Uhr
    Feminismus wagen!
    Feministische Partei Die Frauen - Offener Stammtisch
    Jeden 2. Do im Monat
    Veranstaltungsort: BEGiNE e.V.-Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    www.begine.de

  • Freitag, 23. Januar und Samstag, 24. Januar 2015. Jeweils 09.00 Uhr bis 18:00 Uhr
    Praxisworkshop "Inter...was? Diskriminierung erkennen, Widerstand verstehen und Handeln verändern" Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung
    Ich! Wir! Und irgendwas dazwischen... Diskriminierung erkennen & verstehen - Machtverhältnisse transformieren
    Praxisworkshop zum Thema "Intersektionalität" für Aktive aus Politik, Gesellschaft, Kultur und Medien
    Wir leben in einer komplexen Welt. Und ebenso komplex sind bewussten und unbewussten Diskriminierungen, denen wir im Alltag unterliegen und für wir manchmal auch selber verantwortlich sind. In der Wissenschaft hat sich das Phänomen der Verschränkung unterschiedlicher Diskriminierungsstrategien der sperrige Begriff der "Intersektionalität" etabliert. So kompliziert der Begriff auch klingt, das Prinzip ist doch einleuchtend: Menschen werden aufgrund ihrer (vermeintlichen) Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen benachteiligt, die gleichzeitige Zugehörigkeit zu anderen Gruppen geht wiederum mit Vorteilen einher. Sie sind also beides: benachteiligt und bevorzugt. Kimberlé Crenshaws Konzept der Intersektionalität stellt eine Möglichkeit dar, die Komplexität und Dynamik menschlichen Interagierens in diesem Sinne abzubilden. Benachteiligungen aufgrund von Rassismus, Sexismus und Klassizismus bilden dabei drei Formen der Diskriminierung neben anderen, die sich gegenseitig beeinflussen und verstärken.
    Der Workshop nimmt vor allem diese drei Diskriminierungsachsen und eröffnet den TeilnehmerInnen einen Raum der Reflexion zur eigenen Identität und, davon ausgehend, zu den Strukturen (der Gesellschaft, der Arbeitswelt, der Politik etc.), die Diskriminierung befördern bzw. abbauen helfen. Der Workshop richtet sich an Personen, die ihr (Arbeits-)Umfeld aktiv mitgestalten und dazu beitragen möchten, Diskriminierung abzubauen und (neue) Zielgruppen angemessen anzusprechen. Methodisch kommen unterschiedliche Elemente zum Einsatz: u.a. Inputs, Biografiearbeit, kreatives Schrieben, Achtsamkeitsübungen.
    Dieser Workshop ist für die TeilnehmerInnen kostenlos
    Veranstaltungsort: Werkstatt der Kulturen
    Wissmannstraße 32
    12049 Berlin (Neukölln)
    Die Anmeldung für dieses Angebot bitte per eMail
    Email: forumpug@fes.de
    www.fes.de

  • 30. Januar – 01. Februar 2015
    Workshop-Reihe "Kommunal aktiv - Frauen in die Politik" des Deutschen Frauenring e.V.
    Workshop 2: Wer entscheidet? Die Interessen von Wirtschaft und Politik

    In diesem Workshop werden wirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt und dem Einfluss der Wirtschaft auf die Politik nachgegangen. Welche Rolle spielt Lobbyarbeit, wie transparent ist sie und welche Strategien sind in der Lobbyarbeit für Ziele der Zivilgesellschaft erfolgreich? Die Teilnehmerinnen lernen, wie sie mit eigener Lobbyarbeit auf ihre Ziele hinarbeiten können.
    Kosten: 120 Euro incl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung oder 50 Euro ohne Übernachtung/Frühstück
    Veranstaltungsort: Europäische Akademie Berlin
    Bismarckallee 46-48
    14193 Berlin
    Kinderbetreuung kann bei Bedarf angeboten werden
    Für weitere Informationen und die Anmeldung zum Workshop:
    www.FrauenKommunalAktiv.de

  • 13. Februar - 15. Februar 2015
    Workshop-Reihe "Kommunal aktiv - Frauen in die Politik" des Deutschen Frauenring e.V.
    Workshop 3: Kommunal aktiv - Wie geht das?

    Im Alltag läuft in Ihrer Kommune nicht alles rund. Sie haben Ideen, wie man es besser machen könnte, doch wissen nicht, wen Sie ansprechen sollen? In diesem Workshop wird an Beispielen gezeigt, wie Frauen Strategien zur Mitwirkung in Kommunen entwickeln und konkrete Schritte zur Umsetzung ihrer politischen Ziele unternehmen können. Sie trainieren die Fähigkeit, ihre Projekte überzeugend zu präsentieren.
    Kosten: 120 Euro incl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung oder 50 Euro ohne Übernachtung/Frühstück
    Veranstaltungsort: Europäische Akademie Berlin
    Bismarckallee 46-48
    14193 Berlin
    Kinderbetreuung kann bei Bedarf angeboten werden
    Für weitere Informationen und die Anmeldung zum Workshop:
    www.FrauenKommunalAktiv.de

  • 13. März - 15. März 2015
    Workshop-Reihe "Kommunal aktiv - Frauen in die Politik" des Deutschen Frauenring e.V.
    Workshop 4: Kommunal aktiv mit Gleichgesinnten

    Sie wollen Aufmerksamkeit für Ihr Thema erzielen oder suchen Gleichgesinnte für Ihr Anliegen, denn gemeinsam lassen sich politische Forderungen leichter durchsetzen? Wie Sie erfolgreich Interessentinnen ansprechen und für Ihr Thema gewinnen können, lernen Sie in diesem Workshop. Er vermittelt grundlegendes Wissen zu Öffentlichkeitsarbeit, Moderation von Gruppenprozessen und Vernetzung und Sie stärken Ihre Verhandlungskompetenz.
    Kosten: 120 Euro incl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung oder 50 Euro ohne Übernachtung/Frühstück
    Veranstaltungsort: Europäische Akademie Berlin
    Bismarckallee 46-48
    14193 Berlin
    Kinderbetreuung kann bei Bedarf angeboten werden
    Für weitere Informationen und die Anmeldung zum Workshop:
    www.FrauenKommunalAktiv.de

  • 10. April - 12. April 2015
    Workshop-Reihe "Kommunal aktiv - Frauen in die Politik" des Deutschen Frauenring e.V.
    Workshop 5: Projektmanagement für engagierte Bürgerinnen

    Sie haben Ihr Anliegen erfolgreich kommuniziert und Mitstreiterinnen gefunden. Nun wollen Sie in Ihrem Umfeld aktiv werden: Gemeinsam beabsichtigen Sie eine Projektidee zu entwickeln und zu verwirklichen, um Ihr Ziel zu erreichen. Wie Sie ganz konkret ein Projekt initiieren, planen, steuern, kontrollieren und abschließen, ist Thema dieses Workshops. Dazu gehören auch Strategien zur Einwerbung von Finanzmitteln. Sie stärken Ihre Projektmanagementkompetenzen am Beispiel eigener Projektideen.
    Kosten: 120 Euro incl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung oder 50 Euro ohne Übernachtung/Frühstück
    Veranstaltungsort: Europäische Akademie Berlin
    Bismarckallee 46-48
    14193 Berlin
    Kinderbetreuung kann bei Bedarf angeboten werden
    Für weitere Informationen und die Anmeldung zum Workshop:
    www.FrauenKommunalAktiv.de

    Fortlaufend:

  • Fortlaufend: Jeden 2. Donnerstag im Monat jeweils um 20.00 Uhr
    Feminismus wagen!
    Offener Stammtisch der Feministischen Partei/ Die Frauen. Jeden 2. Do im Monat
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Veranstaltungen > Politisches erstellt: 27.11.2014

       




     
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken