Women + Work - Veranstaltungen von November 2014 bis April 2015. Fortlaufend und tagesaktuell
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA-Berlin > Veranstaltungen Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen
   Women + Work
   Juedisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Buecher
   Music
   AVIVA - Tipps + Tests
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
© AVIVA-Berlin 2015


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen!
 


AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren
Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-denken.de





 

AVIVA-BERLIN.de im April 2015:

Women + Work - Veranstaltungen auf AVIVA-Berlin von April bis Juli 2015. Fortlaufend und tagesaktuell
AVIVA-Redaktion

Kongresse, Messen, Seminare und Workshops, TV-Tipps, Vernetzungstreffen, Diskussionsveranstaltungen, Konferenzen und Vorträge. Von Frauen für Frauen. In und um Berlin.



Liebe Leserinnen, unser Veranstaltungskalender wird täglich aktualisiert - es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen. Die Veranstaltungen sind chronologisch eingeordnet, bitte scrollen Sie daher einfach zum dem von Ihnen gewünschten Datum.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen

Hier können auch Sie Ihre Veranstaltung platzieren. Dafür fällt für kommerzielle Veranstaltungen eine Bearbeitungspauschale von 25 Euro netto, für nicht-kommerzielle Veranstaltungen 5 Euro netto gegen Rechnung an. Gern kann auch ein Jahreskontingent zu einem Sonderpreis gebucht werden.
Der Veranstaltungskalender wird in unserem monatlich erscheinenden Newsletter angekündigt. Wenn Sie einen Extra-Eintrag im AVIVA-Newsletter buchen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Bei mehr als drei Einträgen pro Kalenderjahr gewähren wir gern auch Rabatte. Nehmen Sie per eMail Kontakt mit uns auf: event@aviva-berlin.de


  • Ab 04. März 2015, Dauer: 13 Wochen
    Social Media, Online-PR und -Marketing
    Facebook, Youtube, Twitter & Co haben PR und Marketing von Organisationen und Unternehmen tiefgreifend verändert und stetig geht der technische Wandel weiter. Gerade wenn Sie wenig Zeit haben, sind Sie hier richtig. Die 13-wöchige Fortbildung erlaubt Ihnen, Ihr Know-how anwendungsbezogen und effektiv zu aktualisieren.
    Mit der Fortbildung erhalten Sie einen praxisorientierten Überblick über aktuell relevante Instrumente: vom klassischen Newsletter- bis zu Social Media und viralem Online-Marketing und persönlichem Reputationsmanagmement. Die wichtigsten Social-Media-Anwendungen und ausgewählte Monitoring-Instrumente werden vorgestellt und von Ihnen getestet.
    Teilnehmerinnen können ihr Know-how aktualisieren sowie PR-alltagsnahe Aufgabenstellungen und typische technische Probleme am eigenen Computer lösen – praxisorientiert, nachhaltig und kostengünstig.
    Lernform: E-Learning mit zwei Präsenzterminen (Blended Learning)
    Anmeldung und Beratung Ansprechpartnerin: Renate Wolf
    Kosten/Förderung: 450 Euro / erm. 270 Euro
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Telefon: 030- 61 79 70 -16, Email: info@fczb.de
    fczb.de/fortbildungsportal

  • Ab 16. März 2015, 4 Wochen
    MS Office aktualisieren, für Frauen mit Vorkenntnissen
    Mit diesem Modul erweitern und bringen Sie Ihre Kenntnisse mit Windows 8.1 und Office 2013 auf den absolut neuesten Stand. Inhalte sind u.a.:
  • Arbeiten mit MS Office Word, Excel, Power Point und Outlook
  • Kaufmännisches Rechnen, kaufmännischer Schriftverkehr
  • Büro- und Arbeitsorganisation
    Dieses Modul gehört zur Qualifizierung IT- und Medienkompetenz für den Berufsalltag. Dabei handelt es sich um einen modularen Fortbildungsbaukasten mit passenden Trainingsmodulen und -zeiten: von berufsrelevantem IT-Basiswissen über zeitgemäße E-Mail-Korrespondenz und professionelle Anwendung der MS-Office-Programme bis zu virtueller Zusammenarbeit im Netz.
    Trainingszeiten: Mo, Mi, Do je 9.00 bis 16.30 Uhr + Di, Fr je 9.00 bis 13.00 Uhr
    Kosten/Förderung: Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/JobCenter (Maßnahme-Nr.: 962/6800/2012), Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften. Bildungsprämie auf Anfrage.
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin
    Anmeldung und Beratung: Renate Wolf
    Telefon: 030-61 79 70 -16, Email: info@fczb.de
    www.fczb.de

  • Ab 16. März 2015 - 10 Wochen
    MS Office und Internet für den Beruf – für Einsteigerinnen
    Sie möchten Ihre IT-Kenntnisse ausbauen und professionalisieren? In diesem Modul erarbeiten Sie sich berufsrelevante Kompetenzen in den Bereichen Internetrecherche, E-Mail, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Dateiverwaltung – unverzichtbare Schlüsselqualifikationen in nahezu allen Berufsbereichen. Darüber hinaus verbessern Sie Ihre individuellen Lernstrategien und erarbeiten sich die Grundlagen für Jobrecherche, Profilerstellung und Bewerbung, um Ihre Berufswegplanung zu optimieren. Im Anschluss an die Fortbildung können Sie sich auf die Prüfung des Europäischen Computer Führerschein ECDL Basis (Start 13.4.2015) vorbereiten. Das FCZB ist lizensiertes ECDL-Prüfungszentrum.
    Dieses Modul gehört zur Qualifizierung IT- und Medienkompetenz für den Berufsalltag.
    Trainingszeiten: Mo, Mi, Do je 9.00 bis 16.30 Uhr + Di, Fr je 9.00 bis 13.00 Uhr
    Kosten/Förderung: Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/JobCenter (Maßnahme-Nr.: 962/6800/2012), Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften. Bildungsprämie auf Anfrage.
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Anmeldung und Beratung Ansprechpartnerin: Renate Wolf
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Telefon: 030 - 617970-16, Email: info@fczb.de
    www.fczb.de

  • Donnerstag, 02. April 2015, 19.30 Uhr
    Offenes Treffen der Autorinnenvereinigung
    Verlinken - Vernetzen – Vereinen
    Möglichkeiten und Formen des Netzwerkens von Autorinnen
    Jeden 1. Do im Monat
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Mittwoch, 08. April 2015, 18.00 Uhr
    Offene Gruppe jeden 2. Mi im Monat

    Oral Her-Story
    "Wir wollen uns über mögliche "Erinnerungsprojekte" aus weiblicher Sicht austauschen".
    Veranstaltungsort: BEGiNE e.V. - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstags, 10 – 12 Uhr, 09., und 23. April 2015
    Frühstück für Mütter in Elternzeit und ihre Kinder ... und Shiatsu
    Es bietet sich ein entspannter Austausch mit anderen Frauen über die Lebens- und Erziehungssituation, denn gleichzeitig kümmert sich eine Betreuerin um die Klein(st)kinder. Selbstkostenbeteiligung erforderlich.
    Mit Antje Remke, Dipl.-Sozialarbeiterin, Coach, und Adriana Fernandes Richter
    In Koop. mit der Ev. Familienbildung im Kirchenkreis Stadtmitte
    Während des Frühstücks bietet Petra Lohan jeweils 20 Min. Shiatsu zum Auftanken und Beleben an (Kosten 10 Euro).
    Von Frauen für Frauen.
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

  • 10. April - 12. April 2015
    Workshop-Reihe "Kommunal aktiv - Frauen in die Politik" des Deutschen Frauenring e.V.
    Workshop 5: Projektmanagement für engagierte Bürgerinnen

    Sie haben Ihr Anliegen erfolgreich kommuniziert und Mitstreiterinnen gefunden. Nun wollen Sie in Ihrem Umfeld aktiv werden: Gemeinsam beabsichtigen Sie eine Projektidee zu entwickeln und zu verwirklichen, um Ihr Ziel zu erreichen. Wie Sie ganz konkret ein Projekt initiieren, planen, steuern, kontrollieren und abschließen, ist Thema dieses Workshops. Dazu gehören auch Strategien zur Einwerbung von Finanzmitteln. Sie stärken Ihre Projektmanagementkompetenzen am Beispiel eigener Projektideen.
    Kosten: 120 Euro incl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung oder 50 Euro ohne Übernachtung/Frühstück
    Veranstaltungsort: Europäische Akademie Berlin
    Bismarckallee 46-48
    14193 Berlin
    Kinderbetreuung kann bei Bedarf angeboten werden
    Für weitere Informationen und die Anmeldung zum Workshop:
    www.FrauenKommunalAktiv.de

  • Samstag, 11. April 2015, 15 – 17 Uhr
    Alleinerziehend – aber nicht allein
    Café Eva-Sophie

    Alleinerziehende können andere Mütter kennen lernen und sich mit Frauen aus dem Café-Team über Probleme und Wünsche austauschen. Für kleine und große Kinder gibt es Spiel- und Bastelangebote.
    Mit Antje Remke (Koordinatorin des Projekts) und Adriana Fernandes Richter (Kinderbetreuung)
    Kooperation von Evas Arche, Kirchengemeinde am Weinberg, Ev. Familienbildung im KK Stadtmitte und Koepjohann´sche Stiftung
    Spende für Kaffee & Kuchen erbeten
    Veranstaltungsort: Kieztreff Koepjohann
    Große Hamburger Str. 29
    10115 Berlin
    Von Frauen für Frauen.
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

  • Ab 13. April 2015, – 6-10 Wochen
    Startdaten der Vorbereitung ECDL-Basis: 13. April, 26. Mai und 20. Juli 2015
    Startdaten der Vorbereitung ECDL-Profile/Advanced: 13. April und 20. Juli 2015

    ECDL-Vorbereitung und ECDL-Prüfung
    In Kombination mit unseren Office-Fortbildungen können Sie sich bei uns auf den Europäischen Computerführerschein (ECDL) vorbereiten und die Prüfungen ablegen. Das FCZB ist ein autorisiertes ECDL-Prüfungszentrum. Die Dauer der Vorbereitung beträgt ca. sechs bis zehn Wochen und hängt von den jeweiligen individuellen Voraussetzungen ab. Wir unterstützen und begleiten Sie individuell beim Prüfungslernen (Lerncoaching).
    ECDL (Basis)
    Die Prüfungsvorbereitung für ECDL Basis können Sie sowohl mit dem Modul MS Office und Internet für den Beruf (Start 16.3.2015) kombinieren oder an das Modul Office aktualisieren anhängen (Start 16.3.2015)
    ECDL (Profile/Advanced)
    Die Prüfungen ECDL Profile und ECDL Advanced erfordern fortgeschrittene Kenntnisse. In Kombination mit dem Modul MS Office und Online-Zusammenarbeit können Sie sich auf die Prüfungen vorbereiten.
    Kosten/Förderung: Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/JobCenter (Maßnahme-Nr.: 962/6800/2012), Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften. Bildungsprämie auf Anfrage.
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Anmeldung und Beratung Ansprechpartnerin: Renate Wolf
    Telefon: 030- 61 79 70 -16, Email: info@fczb.de
    www.fczb.de

  • Dienstag, 14. April 2015, 18.00 Uhr
    "10 Dinge, die Sie offline nie tun würden und die online ganz normal sind"
    Eine Netzwerkveranstaltung des Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentrums Steglitz-Zehlendorf (GUZSZ eG) – für Gründerinnen, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen und gründungsinteressierte Frauen.

    Sich sicher und effektiv im Internet zu bewegen ist eine der Schlüssel-Voraussetzungen für den Geschäftserfolg – unabhängig davon, ob Sie als "One-Woman-Show" unternehmerisch aktiv sind oder Unternehmen mit Angestellten führen.
    Die Online-Strateginnen und Gründerinnen der Textagentur textbest GmbH, Deliana Czech-Toschmakov und Miriam Berneike, zeigen, worauf es online ankommt. Erfahren Sie, wie Sie sich optimal im Internet und in den Social-Media-Kanälen positionieren, um potentielle KundInnen zu binden und fruchtbare Geschäftsbeziehungen entstehen zu lassen.
    Nach dem Input haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, sich auszutauschen und ihr Netzwerk zu erweitern.
    Diese Veranstaltung der GUZSZ eG findet im Rahmen der Kooperationspartnerschaft mit der fraueninfothek Steglitz-Zehlendorf statt.
    Veranstalterin: GUZSZ eG
    Eintritt auf Spendenbasis
    Veranstaltungsort: Fraueninfothek Steglitz-Zehlendorf
    Gutsmuthsstr. 23/24 (nahe Schlosstraße)
    12163 Berlin
    Um telefonische Anmeldung oder per E-Mail bis Montag, den 13. April 2015 wird gebeten.
    Kontakt: Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentrum Steglitz-Zehlendorf, Frau Zdenka Hruby
    Telefon: 030 - 80 10 86 64, Email: kontakt@guzsz.de

  • Donnerstag, 16. April 2015, 10 – 12 Uhr
    Unternehmerinnen-Frühstück
    Gründerinnen und Unternehmerinnen können beim Frühstück über allgemeine Fragen zu Selbstständigkeit und Existenzgründung diskutieren und Erfahrungen aus der Beratungspraxis mit Fallbeispielen hören.
    Antje Remke (u.a. Entwicklung individueller Gründungsideen, Coaching, Entwicklung von Softskills) und Sabine Witte (u.a. Finanzierung und Förderung, Check der Gründungsidee, kaufmännische Grundlagen) bieten (kostenlose) Einzelgespräche (ca. 20 Min.) an.
    Anmeldung bitte bis Montag vor der jeweiligen Veranstaltung.
    Von Frauen für Frauen.
    Auslagenersatz für das Frühstück
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

  • Freitag, 17. April 2015, 18.00 Uhr
    Offener Stammtisch von ADEFRA e.V. Schwarze Frauen in Deutschland
    "Wir stellen uns einen Raum vor, der von allen gefüllt wird. Die `Füllung` kann bestehen aus Vernetzung, Austausch von Veranstaltungen, Reflexion, Diskussion, Vorstellung eigener Projekte und Vorhaben (künstlerischer, journalistischer, akademischer etc. Art), Anknüpfungen suchen und finden und vieles mehr.
    Unser Treffen ist offen für Schwarze Frauen. Unsere POC-Schwestern sind uns wie immer auch willkommen."
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Samstag, 18. April 2015, 10-16.00 Uhr
    Pempamsie: Open Space für Schwarze Mütter / Workshop
    Ein Open Space für Schwarze Mütter (Selbstdefinition), benannt nach der westafrikanischen Symbolsprache Adinkra, in der "Pempamsie" soviel bedeutet wie: "Unsere Stärke ist es, wenn wir vereint sind." Der Workshop wird angeleitet von Sharon Dodua Otoo (Mutter und Aktivistin).
    Alle Schwarzen Frauen, die eine Mutterrolle leben, sind willkommen, mit offenem Herzen zu erzählen, zuzuhören und Themen für die nächsten Treffen vorzuschlagen. Beiträge für ein gemeinsames Büffet sind willkommen.
    Begrenzt auf 15 Teilnehmer*innen. Bitte anmelden telefonisch oder per E-Mail
    Kinderbetreuung gewünscht? Bitte ebenfalls anmelden (Anzahl und Alter).
    Veranstaltungsort: Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.
    Innsbrucker Str. 58
    10779 Berlin
    Weitere Informationen finden Sie unter: www.susi-frauen-zentrum.com
    Telefon: 030 - 78 95 93 94, Email: susiprogramm@aol.com

  • Montags, 20. April 2015, 19 – 21 Uhr
    Freies Schreiben in der Gruppe – Meine Geschichte(n)
    Abwechslungsreiche Impulse inspirieren zum Schreiben. Die Atmosphäre in der Gruppe erleichtert es, ins freie Schreiben zu kommen oder an eigenen Texten weiterzuarbeiten. Frauen können ihre Texte vorlesen oder auch nur zuhören. Auf Wunsch gibt es konstruktives Feedback zum Geschriebenen.
    Neue Frauen sind jederzeit willkommen. Keine Therapie, kein systematischer Schreibkurs.
    Mit Antje Remke, Dipl. Sozialarbeiterin und Coach
    Der Eintritt ist frei. Von Frauen für Frauen
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter: www.evas-arche.de
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de

  • Dienstag, 21. April 2015, 19.30 Uhr
    Gespräch: Ran an die Leser(-innen)! Hyperlokaler Journalismus in Berlin
    Eine Veranstaltung des Journalistinnenbundes, Regionalgruppe Berlin

    Guter, kritischer Journalismus auf lokaler Ebene – das waren und sind die Ziele, mit denen die Prenzlauer Berg Nachrichten vor rund fünf Jahren im Internet angetreten sind. Sie gelten heute als Erfolgsmodell und Vorzeige-Projekt im Bereich des hyperlokalen Journalismus. Genau wie beim Magazin neukoellner.net liegen die Themen sozusagen vor der Haustür – BürgerInnennähe ist das alte neue Geheimnis der lokalen Berichterstattung. Aber kann eine Journalistin davon leben? Oder mutiert ein solch engagiertes Magazinprojekt schnell zum zeitaufwändigen Hobby?
    Der jb Berlin lädt ein zum Gespräch mit Redakteurinnen von zwei Kiezportalen aus sehr unterschiedlichen Berliner Bezirken: Zu Gast sind Regina Lechner von neukoellner.net sowie Juliane Wiedemeier und Anja Mia Neumann von den Prenzlauer Berg Nachrichten. Sie erzählen aus ihrem Redaktionsalltag, berichten über Finanzierungsmodelle und stellen sich den Fragen aus dem Publikum.
    Die Veranstaltung ist offen für interessierte Besucherinnen. Eintritt frei.
    Da es sich beim Veranstaltungsort um ein Frauenzentrum handelt, richtet sich die Veranstaltung ausschließlich an Frauen und Trans*
    Veranstaltungsort: im Café des EWA-Frauenzentrums
    Prenzlauer Allee 6
    10405 Berlin
    www.journalistinnenbund.de
    www.ewa-frauenzentrum.de

  • Mittwoch, 22. April 2015, 10 bis 18 Uhr
    Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin: "Wessen Internet?" Geschlechterverhältnisse und Gender-Debatten im Netz
    Das Internet hat die Debattenkultur erneuert. Menschen, die zuvor keinen Zugang zu den Aushandlungsorten vieler Diskurse hatten, können nun teilhaben, mitdiskutieren und Themen auf die öffentliche Agenda setzen.
    Im Web 2.0 vernetzen sich neue politische Akteur_innen und treiben von dort ihre Anliegen voran. Die jüngste Sexismus-Debatte startete mit dem #Aufschrei auf Twitter. Die Schattenseite der – auf den ersten Blick offenen – Debattenkultur im Netz ist der oft aggressive Tonfall und der Mangel an "Spielregeln". Insbesondere Frauen (und Männer), die sich mit feministischen Positionen zu Wort melden, erleben massive Anfeindungen, Verleumdungen oder gar Mord- und Vergewaltigungsdrohungen.
    Gut vernetzte sogenannte "Männerrechtler" haben – und nutzen – das Potenzial, jede geschlechterpolitische Debatte zu sprengen.
    Doch nicht nur im Netz wird gerungen, sondern auch um das Netz. Die scheinbare Barrierefreiheit online täuscht darüber hinweg, dass die Zugänge und Gestaltungsmöglichkeiten ungleich sind. Wer ist sichtbar? Wer hat die Definitionshoheit? Das Internet hat eine geschlechtsspezifische Struktur, die sich auch auf die Inhalte auswirkt. Wikipedia beispielsweise, das größte Online-Lexikon, aus dem Milliarden User_innen ihr "Wissen" über die Welt beziehen, wird hauptsächlich von (weißen) Männern gemacht.
    Die Veranstalterinnen mit Netzaktivist_innen, Wissenschaftler_innen und Politiker_innen die Geschlechterverhältnisse, Arenen und Debatten im Web 2.0 analysieren – mit Blick auf Deutschland und international. Dazu gehört auch die Diskussion über Umgangsformen, Spielregeln und Schutz für die Akteur_innen. Da Sexismus im Internet und Cybergewalt inzwischen alltägliche Phänomen sind, stellt sich die Frage nach dem politischen Handlungsbedarf immer dringender.
    Die Veranstalterinnen laden Sie herzlich ein, sich zu informieren und mitzudiskutieren.
    Veranstaltungsort: Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin
    Hiroshimastraße 17
    Berlin
    Mehr Infos zum Programm und den Sprecher_innen und Diskutant_innen unter:
    www.fes.de
    Anmeldung per E-Mail erbeten
    Email: forumpug@fes.de

  • Jeden 4. Mittwoch im 1. Monat eines Quartals: 22. April 2015. Weitere Termine in 2015: 22. Juli 2015, 28. Oktober 2015, jeweils 19.00 Uhr
    Safia Berlin – Lesben gestalten ihr Alter
    Interessierte Lesben ab dem 40. Lebensjahr sind herzlich willkommen
    Veranstaltungsort: BEGINE
    Treffpunkt & Kultur für Frauen eV.
    Potsdamer Straße 139
    10789 Berlin
    www.begine.de
    www.safia-ev.de

  • Mittwoch, 06. Mai 2015, 16:30 - 18:00 Uhr
    Vom Kartoffelaufstand bis zur Quote - Frauenkämpfe um Emanzipation, Gleichstellung und eine andere Gesellschaft.
    Ausstellungsgespräch und Diskussion mit Claudia von Gélieu / Frauentouren

    Warum haben Frauen nach mehr als 150 Jahren die Gleichberechtigung immer noch nicht erreicht?
    Claudia von Gélieu, die sich seit drei Jahrzehnten mit der Geschichte der Arbeiterinnenbewegung beschäftigt, sucht bei einem Rückblick nach Antworten:
    Was aktivierte Frauen politisch? Was hinderte sie? Und welche Ideen und Projekte entwickelten sie?
    Sie stellt zu Unrecht Vergessenes wie zum Beispiel das Einküchenhaus oder die Gebärstreikdebatte vor. Sie entlarvt Geschichtsfälschungen, räumt auf mit Klischees wie die von den unpolitischen Frauen und erklärt, warum die Frauenquote der Förderung von Männern dient.
    Claudia von Gélieu, Politikwissenschaftlerin, vermittelt seit 1988 bei Frauentouren Frauengeschichte bei Stadtführungen, in Vorträgen und zahlreichen Publikationen. 2001 wurde sie mit dem Frauenpreis des Berliner Senats ausgezeichnet.
    Eintritt frei
    Veranstaltungsort: In der Ausstellung "SCHWESTERN ZUR SONNE ZUR GLEICHHEIT – Wegmarken der Geschichte der SPD-Frauenpolitik", Willy-Brandt-Haus
    Stresemannstr. 28
    10963 BerlinU-Bhf. Hallesches Tor, Bus M41
    Ausweis erforderlich. Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten
    Email: maren.ziese@freundeskreis-wbh.de

  • Samstag, 09. und Sonntag, 10. Mai 2015
    Samstag 10 bis 18 Uhr und Sonntag 10 bis 14 Uhr

    "Listen to me! – Für Fortgeschrittene", Rhetorik-Training für Fortgeschrittene - Teil 2
    Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung

    Wie baue ich meine rhetorischen Fähigkeiten weiter aus? Wie kann ich Argumentationstechniken gezielt mit Genderkompetenzen verbinden? Wie gehe ich mit verbalen Angriffen um? Wie wirke ich vor der Kamera? Wie bringe ich nachhaltig Themen in Verhandlungen ein? Das Training "Listen to me! – Für Fortgeschrittene" greift diese Fragestellungen auf. Zentraler Teil des Trainings ist es, die im ersten Training erarbeitete rhetorische Kompetenz zu habitualisieren, die Selbstwirksamkeit zu stärken und auszubauen. Es werden unterschiedliche Argumentations- und Schlagfertigkeitstechniken erprobt und geübt. Darüber hinaus können die Teilnehmerinnen durch die Bearbeitung von Fallbeispielen aus dem Alltag Handlungsmöglichkeiten in hierarchiegeprägten Kommunikationssituationen erproben und eigene Strategien dazu erarbeiten, um den Spielraum für einen adäquaten Umgang damit zu erweitern.
    Teilnahmegebühr: 70 Euro
    Veranstaltungsort: Der Veranstaltungsort in Berlin wird noch bekannt gegeben
    Anmeldung per E-Mail
    Email: forumpug@fes.de
    www.fes.de

  • Ab 26. Mai 2015, Dauer 8 Wochen
    MS Office und Online-Zusammenarbeit
    Sie haben bereits solide Vorkenntnisse und Praxiserfahrung in Word, Excel, Dateiverwaltung, Internetrecherche und E-Mail? Dann bauen Sie in diesem Modul Ihre Kompetenzen aus und professionalisieren Ihre Tätigkeiten in Büro und Verwaltung. Sie lernen Online-Werkzeuge zur Arbeitsorganisation und Zusammenarbeit im Internet kennen und erarbeiten sich ein Know-how, mit dem Sie sich für moderne Beschäftigungsfelder qualifizieren.
    Sie können sich im Anschluss an dieses Modul mit unserer Unterstützung auf den Europäischen Computerführerschein ECDL Basis, Advanced/ Profile vorbereiten (Start 20. Juli 2015) und die Prüfung bei uns ablegen. Das FCZB ist lizensiertes ECDL-Prüfungszentrum. Wir unterstützen und begleiten Sie individuell beim Prüfungslernen (Lerncoaching).
    Trainingszeiten: Mo, Mi, Do je 9.00 bis 16.30 Uhr + Di, Fr je 9.00 bis 13.00 Uhr
    Kosten/Förderung: Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/JobCenter (Maßnahme-Nr.: 962/6800/2012), Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften. Bildungsprämie auf Anfrage.
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Anmeldung und Beratung Ansprechpartnerin: Renate Wolf
    Telefon: 030- 61 79 70 -16, Email: info@fczb.de
    fczb.de/fortbildungsportal

  • Donnerstag, 28. Mai 2015, 19.00 Uhr
    Wie Frauen lieben - Die romantische Liebe und ihre Mythen / Vortrag & Gespräch
    Verliebt zu sein, geliebt zu werden, warten auf die Liebe in unserem Leben… diese Gefühle sind allen Frauen bekannt. Es gibt Romane, Filme, Gedichte und vieles mehr darüber, wie Frauen lieben. Aber wie beeinflussen diese Darstellungsformen uns Frauen im Alltag? Was passiert, wenn die Liebe uns wichtiger wird als wir uns selbst? Welche Grenzen kente von Dir kommennt sie?
    Über das Konzept der romantischen Liebe wird heute Jehieli Fernández Covarrubias mit uns reden: Welche Bedeutung hat dieses Konzept für Frauen? Und inwieweit wirkt es auf die Lebensgeschichte von uns Frauen ein? Wenn das Private politisch ist... ist es die Liebe dann auch?
    Veranstaltungsort: Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.
    Innsbrucker Str. 58
    10779 Berlin
    Weitere Informationen finden Sie unter: www.susi-frauen-zentrum.com

  • Samstag, 30. Mai 2015, 11-13.00 Uhr
    Du verstehst nicht, was ich meine! / Workshop über bikulturelle PartnerInnenschaften
    Bist Du in einer Beziehung mit jemandem aus einem anderen Land oder mit einem anderen kulturellen Hintergrund? Spielen kulturelle Unterschiede in einer Beziehung tatsächlich eine so große Rolle? Wie haben wir Frauen gelernt, zu lieben? Die Erfahrungen, die wir in einer Partnerschaft machen, sind komplex. Wenn wir jedoch in einer bikulturellen PartnerInnenschaft leben, können unsere Erfahrungen damit noch komplexer sein und sogar zu Momenten der Frustration führen.
    Im Austausch von Selbsterfahrungen und Widersprüchen innerhalb unserer bikulturellen Beziehungen entwickeln wir gemeinsam Strategien, um neue Kommunikationswege zu entdecken. Dafür ist es notwendig, dass alte Mythen, Stereotypen und Diskurse über die romantische Liebe dekonstruiert werden.
    Leiterin: Jehieli Fernández Covarrubias.
    Veranstaltungsort: Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.
    Innsbrucker Str. 58
    10779 Berlin
    Weitere Informationen finden Sie unter:
    www.susi-frauen-zentrum.com

  • Ab 01. Juni 2015, Dauer 8 Wochen
    Finanzbuchhaltung (Grundlagen)
    Die Finanzbuchhaltung ist Teil des betrieblichen Rechnungswesens, mit dem jedes Unternehmen sein Jahresergebnis bilanziert. In der Fortbildung geht es um Buchhaltungssystematik, ordnungsgemäßes Buchen am PC und die Vorbereitung des Jahresabschlusses. Gearbeitet wird mit dem Programm Lexware.
    Voraussetzungen: PC-Grundkenntnisse
    Trainingszeiten: Mo - Fr von 9.00 bis 12.30 Uhr, anschließend individuelle Übungszeit bis 14.00 Uhr
    Kosten/Förderung: 50 Euro / erm. 30 Euro
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Anmeldung und Beratung Ansprechpartnerin: Renate Wolf
    Telefon: 030-61 79 70 -16, Email: info@fczb.de
    fczb.de/fortbildungsportal

  • Samstag, 13. und Sonntag, 14. Juni 2015
    Samstag 10 bis 18 Uhr und Sonntag 10 bis 14 Uhr

    Rhetorik-Training für Einsteigerinnen - Teil 1:
    "Listen to me!"
    Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung

    Wie setze ich Mimik, Gestik und Stimme ein? Wie stelle ich Kontakt zum Publikum her, wie baue ich Spannung auf und wirke präsent? Wie gehe ich mit Machtsituationen um und wie positioniere ich mich darin?
    Das Training "Listen to me!" greift diese Fragestellungen auf, denn selbst die besten Inhalte kommen nur rüber, wenn auch Auftreten und Eindruck stimmen. Auch kommunikative Hierarchien und stereotypisierte Verhaltenszuschreibungen spielen bei der Wirkung eines Redebeitrags eine wichtige Rolle. Sie zu erkennen und zu meistern erfordert eine Sensibilisierung für Macht und Statusverhalten in der Kommunikation. Ziel des Trainings ist die Erweiterung der eigenen Kompetenzzone. Es unterstützt die Teilnehmerinnen darin, ihre eigene, glaubwürdige und stimmige Form der Präsentation zu finden und ihre Themen gezielt platzieren zu können. Das Training richtet sich sowohl an Interessierte mit Redeerfahrung als auch an diejenigen, die ihre eigene Redeangst überwinden wollen.
    Teilnahmegebühr: 70 Euro
    Veranstaltungsort: Der Veranstaltungsort in Berlin wird noch bekannt gegeben
    Berlin
    Anmeldung per E-Mail
    Email: forumpug@fes.de
    www.fes.de

  • Samstag, 11. und Sonntag, 12. Juli 2015
    Samstag 10 bis 18 Uhr und Sonntag 10 bis 14 Uhr

    "Listen to me! – Für Fortgeschrittene", Rhetorik-Training für Fortgeschrittene - Teil 2
    Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung

    Wie baue ich meine rhetorischen Fähigkeiten weiter aus? Wie kann ich Argumentationstechniken gezielt mit Genderkompetenzen verbinden? Wie gehe ich mit verbalen Angriffen um? Wie wirke ich vor der Kamera? Wie bringe ich nachhaltig Themen in Verhandlungen ein? Das Training "Listen to me! – Für Fortgeschrittene" greift diese Fragestellungen auf. Zentraler Teil des Trainings ist es, die im ersten Training erarbeitete rhetorische Kompetenz zu habitualisieren, die Selbstwirksamkeit zu stärken und auszubauen. Es werden unterschiedliche Argumentations- und Schlagfertigkeitstechniken erprobt und geübt. Darüber hinaus können die Teilnehmerinnen durch die Bearbeitung von Fallbeispielen aus dem Alltag Handlungsmöglichkeiten in hierarchiegeprägten Kommunikationssituationen erproben und eigene Strategien dazu erarbeiten, um den Spielraum für einen adäquaten Umgang damit zu erweitern.
    Teilnahmegebühr: 70 Euro
    Veranstaltungsort: Der Veranstaltungsort in Berlin wird noch bekannt gegeben
    Berlin
    Anmeldung per E-Mail
    Email: forumpug@fes.de
    www.fes.de

  • Ab 10. August 2015, 4 Wochen
    MS Office aktualisieren, für Frauen mit Vorkenntnissen
    Sie möchten Ihre MS Office-Kenntnisse auffrischen? In diesem Modul bringen Sie sich mit Windows 8.1 und Office 2013 auf den neuesten Stand und verbessern so Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Nach Abschluss dieses Moduls können Sie dann auch an aufbauenden Modulen im FCZB teilnehmen, oder sich auf die Prüfung zum Erwerb des Europäischen Computerführerscheins ECDL-Basis vorbereiten. Das FCZB ist lizensiertes ECDL-Prüfungszentrum. Wir unterstützen und begleiten Sie individuell beim Prüfungslernen (Lerncoaching).
    Inhalte des Moduls:
    Arbeiten mit MS Office Word, Excel, Power Point und Outlook
    Kaufmännisches Rechnen, kaufmännischer Schriftverkehr
    Büro- und Arbeitsorganisation
    Trainingszeiten: Mo, Mi, Do je 9.00 bis 16.30 Uhr + Di, Fr je 9.00 bis 13.00 Uhr
    Kosten/Förderung: Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/JobCenter (Maßnahme-Nr.: 962/6800/2012), Rentenversicherungsträger und Berufsgenossenschaften. Bildungsprämie auf Anfrage.
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin
    Anmeldung und Beratung: Renate Wolf
    Telefon: 030-61 79 70 -16, Email: info@fczb.de
    www.fczb.de

  • Ab 24. August 2015, Dauer 17 Wochen (späterer nach Absprache Einstieg möglich)
    IT-Know-how für den Wiedereinstieg – Teilzeitfortbildung für Berufsrückkehrerinnen
    Ihre Familie stand längere Zeit im Vordergrund und nun möchten Sie wieder erwerbstätig werden?
    Serienbriefe und geschäftliche E-Mails schreiben, im Internet recherchieren, Daten aufbereiten, eine professionelle Präsentation entwerfen – all das schaffen Sie nach der Fortbildung spielend alleine!
    Inhalte sind u.a.: Betriebssystem und Dateiverwaltung (Windows 8),Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation (MS-Office 2013), E-Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben (Outlook 2013), Internet-Recherche und Cloudcomputing, (Online-)Datenbanken verstehen, Datenschutz, Sicherheit im Netz, Onlinerecht, Bewerbungs- und Präsentationstraining, für den Wiedereinstieg relevante Themen (u.a. Arbeitsrecht, Altersvorsorge und Finanzierungsmöglichkeiten über die EU), Zeit- und Selbstmanagement.
    Trainings- und Lernzeiten: Mo - Fr von 9.00 bis 12.30 Uhr, anschließend individuelle Übungszeit bis 14.00 Uhr
    Kosten/Förderung: 110 Euro / erm. 60 Euro
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin-Kreuzberg
    Anmeldung und Beratung per Telefon oder Email. Ansprechpartnerin: Renate Wolf
    Telefon: 030-61 79 70 -16, Email: info@fczb.de
    fczb.de/fortbildungsportal

    Fortlaufend:

    Freie Terminvereinbarung
    Coaching/Beratung für alleinerziehende Frauen

    Antje Remke, Dipl.-Sozialarbeiterin und Coach, bietet Unterstützung u.a. bei der privaten und beruflichen Neuorientierung, der Strukturierung des Lebensalltags, bei der Suche nach entlastenden Möglichkeiten in der konkreten Lebenssituation und begleitet z.B. auch beim Netzwerken. Die Beratungen sind vertraulich und kostenfrei.
    Terminvereinbarung bitte telefonisch oder per eMail .
    Von Frauen für Frauen. (Keine Termine im Juli)
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter: www.evas-arche.de
    Telefon: 030-982 96 116, Email: alleinerziehend@evas-arche.de

  • Donnerstags, 15.30 – 18.30 Uhr
    Rechtsinformationen zum Familienrecht – vertraulich und kostenfrei
    Rechtsinformationen zum Familienrecht – vertraulich und kostenfrei
    unter anderem zu folgenden Themen: Trennung/Scheidung, Unterhaltungszahlungen, Kindschaftsfragen, Sorgerecht gegenüber dem Kind oder den Kindern, Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung/gesetzliche Betreuung, Zugewinnausgleich (Vermögensteilung), Verbleib der gemeinsamen Immobilie bzw. zukünftige Nutzung der gemeinsamen Mietwohnung.
    Der Eintritt ist frei. Von Frauen für Frauen.
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum
    Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Terminvereinbarung bitte telefonisch
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

  • Donnerstagnachmittags
    Familienrechtsberatung von Evas Arche …
    … zu Fragen rund um das Familienrecht,. z.B. Rechte und Pflichten beider PartnerInnen bei Trennungen sowie Kindschaftsrecht bei Rechtsanwältin Susanne Rabe, Fachanwältin für Familienrecht, Notarin a.D.
    Terminvereinbarung bitte unter Tel. 282 74 35.
    Kooperation von Evas Arche mit der Koepjohann´schen Stiftung
    Von Frauen für Frauen.
    Veranstalterin: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Veranstaltungsort: Kieztreff Koepjohann
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

  • Veranstaltungen > Women + Work erstellt: 01.04.2015

       




     
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken