World Women Work 2003 - AVIVA-Berlin ist Supporter
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Finanzkontor_Banner
AVIVA-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


Berliner Frauenpreis 2016




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Happy New Year 2016




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2016 - Beitrag vom 01.02.2003

World Women Work 2003 - AVIVA-Berlin ist Supporter
Anja Kesting

World Women Work 2003 - der Kongress in Berlin. Frauen in hohen Positionen sind im Beruf, in der Politik, in Wissenschaft und Kultur sowie im Sport nach wie vor keine Selbstverst├Ąndlichkeit.



Damit die Gleichstellung der Geschlechter nicht nur formal, sondern auch real vollzogen wird, treffen sich engagierte Frauen und M├Ąnner am 6. und 7. Februar 2003 zum zweiten Mal zur "World Women Work"-Konferenz in Berlin.Im Vordergrund steht der Austausch ├╝ber die gegenw├Ąrtige Situation von Frauen im Berufsleben. Als Ergebnis der Workshops und Podiumsdiskussionen sollen Anst├Â├če zur Verbreitung besonders innovativer und effizienter Gleichstellungsinstrumente ausgehen Zugleich werden die unterschiedlichen Initiativen und AkteurInnen weiter untereinander vernetzt und zus├Ątzliche Networking-Angebote bereit gestellt.

Hochrangige Frauen aus Politik, Kultur, Medien und Wirtschaft, aber auch M├Ąnner, stellen sich den dr├Ąngenden Fragen im Zusammenhang mit der Einbindung von Frauen in wirtschaftliche und gesellschaftliche Verantwortung.

Hier nur eine Auswahl von kompetenten Frauen, die ├╝ber ihre Erfahrungen berichten: Margareta Winberg (Stellvertretende Ministerpr├Ąsidentin von Schweden), Renate Schmidt (Bundesministerin f├╝r Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Mamphela Ramphele (Managing Director, The World Bank, Washington, USA), Sabine Asgodom (Unternehmerin, Asgodom live M├╝nchen), Ela Bhatt (Gr├╝nderin, Self-Employed Women┬┤s Association, Ahmedabad, Indien), Susanne Kl├Â├č (Partnerin Financial Services, Accenture, M├╝nchen).

Leitgedanke des Kongresses ist die Erkenntnis, dass eine Gleichstellung der Geschlechter noch l├Ąngst nicht erreicht ist, obwohl die globalen Herausforderungen die optimale Nutzung des immensen Potentials der Frauen gebieten. In Sachen Chancengleichheit gilt es, die Wahrnehmungs- und Denkweise nicht nur in Deutschland zu erweitern.

SchirmherrInnen der diesj├Ąhrigen Konferenz sind Professorin Rita S├╝├čmuth und der luxemburgische Premierminister Jean Claude Juncker. Um dieses ambitionierte Projekt auch diesmal zum Erfolg f├╝hren zu k├Ânnen, wird derzeit die Gr├╝ndung eines aus internationalen Pers├Ânlichkeiten bestehenden Kuratoriums unternommen, das die Anliegen der Veranstaltung ideell unterst├╝tzt.

Eine Liste mit dem vorl├Ąufigen Stand der TeilnehmerInnen und das gesamte Programm finden Sie unter: www.worldwomenwork.de

AVIVA-BERLIN wird auch in diesem Jahr wieder an dem Kongress teilnehmen, um f├╝r Sie die Ergebnisse transportieren zu k├Ânnen.


Women + Work Beitrag vom 01.02.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2016  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken