WorldWomenWork 2003 - Birgit Gantz-Rathmann - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gr├╝nderinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 24.02.2003

WorldWomenWork 2003 - Birgit Gantz-Rathmann
AVIVA-Berlin

Konferenz-Erwartungen und -Impressionen von Birgit Gantz-Rathmann, Head of Social Affairs, Health Care, Equal Opportunities Deutsche Bahn AG Berlin




AVIVA-BERLIN: Warum sind Sie hier? Welche Erwartungen haben Sie an den Kongress?
Birgit Gantz-Rathmann: Ich bin hier, weil ich selbst wei├č, wie schwer es ist, sich als Frau in m├Ąnnlich orientierten Bereichen durchzusetzen. Ich m├Âchte Mut machen und auf der anderen Seite als Unternehmensverstreterin pr├Ąsent sein. Ich denke, die Deutsche Bahn hat einiges in diesen Bereichen zu bieten.

AVIVA-BERLIN: Welche Topics und Workshops interessieren Sie am st├Ąrksten?
Birgit Gantz-Rathmann: Ich bin heute nur f├╝r die Podiumsdiskussion hier gewesen. Ich habe an der Veranstaltung insgesamt nicht teilgenommen.


AVIVA-BERLIN: Wie oder Wo sehen Sie die Zukunft von world women work (generell)?
Birgit Gantz-Rathmann: Ich finde es sehr positiv, dass die Netzwerkbildung zwischen aktiven jungen Frauen und ├Ąlteren Frauen, die es vielleicht schon geschafft haben, gef├Ârdert wird. Ehrlich gesagt, diese Konferenzen vermehren sich im Moment meiner Meinung nach etwas zu sehr. Es wird zu oft das gleiche gesagt. Und was ein St├╝ckchen fehlt, ist die Nachhaltigkeit und die Durchsetzung der Ideen, die ja sehr gut sind.


Women + Work Beitrag vom 24.02.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken