Neuer Master-Studiengang Gender- und Diversity-Kompetenz in Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 06.06.2008

Neuer Master-Studiengang Gender- und Diversity-Kompetenz in Berlin
Anna-Lena Berscheid

Zum kommenden Wintersemester bietet die Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen an der Freien Universität Berlin ein neues Masterprogramm an. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Juni 2008.



Der Studiengang ist berufsqualifizierend konzipiert und theoretisch sowie anwendungsbezogen im Themen- und Praxisfeld von "Gender und Diversity" orientiert. Besonderes Gewicht liegt im Curriculum auf analytischen und praktischen Kompetenzen im Umgang mit unterschiedlichen institutionellen, organisatorischen, politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekten des Themenfeldes. Der Zugang aus Politik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften bildet eine breite interdisziplinäre fachliche Grundlage.

Im Rahmen des Studiums werden "innovative Lehr- und Lernformen" wie praktische Gender Trainings und Coachings angeboten, in denen die Studierenden lernen sollen, Erkenntnisse in Handlungswissen umzusetzen. Neben des üblichen Präsenzstudiums wird es zusätzlich "virtuelle Lern- und Arbeitsphasen" geben.

BewerberInnen müssen einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss vorweisen können. Der Studiengang ist nicht konsekutiv, daher können sich Interessierte aus allen Fachrichtungen bewerben. Dazu muss ein dreiseitiges Exposé eingereicht werden, welches die Motivation und Zielsetzung der angehenden StudentInnen verdeutlicht und zeigt, dass sie ein fundiertes Verständnis der Chancengleichheitspolitik vorweisen können. Darüber hinaus sollten die BewerberInnen ihre bisherigen Studienschwerpunkte beschreiben und Berufsziele nennen, die sie mit dem abgeschlossenen Masterstudiengang anstreben. Darüber hinaus muss der Bewerbung ein Lebenslauf beiliegen. Gehen mehr Bewerbungen ein als Studienplätze vorhanden sind, wird ein personalisiertes Auswahlverfahren mit Vorstellungsgesprächen durchgeführt. Im ersten Jahr werden 20 Studierende immatrikuliert.

Zu den Semestergebühren der Freien Universität fallen für das Studium pro Semester zusätzlich 1.200 Euro Studiengebühren an. Nur in Ausnahmefällen können Anträge auf Ermäßigung der Kosten gestattet werden. Studieren kann hier also nur, wer die nötigen Rücklagen aufweisen kann. Das 3-semestrige Studium beginnt zum Wintersemester 2008/09.

BewerberInnen senden ihre Unterlagen fristgerecht (Poststempel) mit dem Vermerk "Masterstudiengang Gender und Diversity" schriftlich an folgende Adresse:
Freie Universität Berlin
Bewerbung und Zulassung
Iltisstr. 1
14195 Berlin

Weitere Informationen unter: www.fu-berlin.de

Women + Work Beitrag vom 06.06.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken