Ehrung für Erika Kammer - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.02.2008

Ehrung für Erika Kammer
Britta Leudolph

Für ihr großes, langjähriges Engagement in der Kinderhilfsorganisation terre des hommes wurde Erika Kammer am 06.Februar 2008 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens gewürdigt.



Jugendstaatssekretär Eckart R. Schlemm überreichte Erika Kammer in Berlin für ihren weltweiten Einsatz für Kinder das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Dazu erklärte Eckart R. Schlemm:"Erika Kammer hat sich mit außerordentlichem Engagement und Einsatzbereitschaft seit vielen Jahren für andere Menschen eingesetzt. Seit 1969 ist Frau Kammer ehrenamtliche Mitarbeiterin der Berliner Arbeitsgruppe der Kinderhilfsorganisation terre des hommes Deutschland e.V. und engagiert sich für die Rechte von Kindern. Mit dieser Auszeichnung würdigt unser Land ihr großes ehrenamtliches Engagement für Kinder und Jugendliche in aller Welt."

Ihre Kindheit und Jugend verbrachte Frau Kammer in der Kriegs- und Nachkriegszeit vor allem in Berlin. Diese von Krieg und Entbehrungen gezeichnete Kindheit wollte sie anderen Kindern ersparen. Sie widmet deshalb einen wesentlichen Teil ihres Lebens der Aufgabe, für ein friedliches und menschenwürdiges Dasein der Kinder dieser Welt einzutreten.
Bereits in den 1970er Jahren reiste Erika Kammer nach Südamerika, später besuchte sie Hilfsprojekte in El Salvador, Guatemala und Bolivien. Wieder zurück in Deutschland organisierte sie vielfältige Aktionen, wie etwa Kinderfeste, Straßenstände, Vorträge an Volkshochschulen, in Kindergärten und Kirchengemeinden. Auch in ihrer Arbeit als Erzieherin in einer Kindertagesstätte regte sie immer wieder Kinder und Eltern zu gemeinsamen Spenden- und Hilfsaktionen an.

Seit über 40 Jahren vollbringt Erika Kammer großartige Leistungen in ihrer Arbeit mit jungen Menschen. Besonderen Wert legt sie auf die Arbeit mit Schulklassen, so hält sie Vorträge zum Thema Menschenrechte, nimmt an Schulprojektwochen und Gesprächsrunden mit SchülerInnen und LehrerInnen teil. Dabei berichtet sie sehr lebendig und authentisch von ihren Erfahrungen in den Krisenregionen der Welt. Besonders liegen ihr die Rechte der Kinder, Jugendlichen und Frauen am Herzen, die in vielen Ländern allzu oft ignoriert und missachtet werden.

Auch im Ruhestand engagiert sich Frau Kammer im Vorstand ihrer ehemaligen Kindertagesstätte. Zudem unterstützt sie die Menschenrechtsorganisation "Peace Brigades" und besucht deren Projekte, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen.

(Quelle: LPD, 05.02.2008)

Weitere Infos:

terre des hommes: www.tdh.de
Peace Brigades: www.pbideutschland.de

Women + Work Beitrag vom 07.02.2008 Britta Leudolph 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken