Nachwuchsförderpreis des Ökonominnen-Netzwerks efas - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 28.06.2008

Nachwuchsförderpreis des Ökonominnen-Netzwerks efas
AVIVA-Redaktion

Das Ökonominnen-Netzwerk schreibt im Rahmen ihrer 6. Jahrestagung zum Thema Familienpolitik einen Nachwuchsförderpreis aus, der mit 500 Euro dotiert ist. Bewerbungsfrist ist der 1. September 2008.



Das Thema Familienpolitik steht im Mittelpunkt der sechsten Jahrestagung des Ökonominnen-Netzwerkes efas (economics, feminism and science) an der Berliner Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW). Die Veranstaltung findet am 20. und 21. November 2008 in Berlin statt. Das Ökonominnen-Netzwerk schreibt gleichzeitig zum ersten Mal einen Nachwuchsförderpreis aus.

Auf der Tagung sollen familienpolitische Reformnotwendigkeiten und -optionen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet werden. Expertinnen und Interessierte aus Wissenschaft, Politik und Praxis werden u.a. darüber diskutierten, ob zur Zeit ein Paradigmenwechsel in der Familienpolitik zu beobachten ist und inwiefern er von den gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen bestimmt wird. Gefragt wird auch, welche institutionellen und individuellen Einflussfaktoren in den gegenwärtigen familien- und gleichstellungspolitischen Strategien und ökonomischen Diskursen eine Rolle spielen.

Für den Nachwuchs wird 2008 zum ersten Mal ein Förderpreis ausgelobt. Die Auszeichnung erinnert an die 2007 verstorbene Volkswirtin Prof. Dr. Angela Fiedler, Mitinitiatorin des Netzwerks und ehemalige Leiterin der Geschäftsstelle. Die FHTW-Professorin prägte mit ihrem Engagement die Netzwerkarbeit und setzte sich besonders für die Qualifizierung von Frauen sowie die Integration von Frauen- und Geschlechterforschung in die Wirtschaftswissenschaften ein.

Der efas- Nachwuchsförderpreis ist mit 500 Euro dotiert. Er wird für Arbeiten mit der thematischen Ausrichtung auf die Frauen- und Geschlechterforschung im wirtschaftswissenschaftlichen Kontext verliehen. Ausgezeichnet werden exzellente wissenschaftliche Abschlussarbeiten von Studentinnen bzw. Absolventinnen (Diplomarbeiten, Bachelor- oder Masterarbeiten oder Dissertationen) mit innovativer Bedeutung für das Fachgebiet, die im Jahr 2007 abgeschlossen wurden. Die Bewerbungen müssen bis 1. September 2008 in elektronischer und schriftlicher Form in der Berliner efas-Geschäftsstelle eingegangen sein.

efas ist ein im Jahr 2000 gegründetes Netzwerk, das insbesondere die geschlechtsbezogene Forschung und Lehre in den Wirtschaftswissenschaften fördert. Es zielt auf den Informationsaustausch an der Schnittstelle von Lehre, Forschung und Praxis auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene sowie auf die Einbeziehung und Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Weitere Informationen sowie Bewerbungsformulare finden Sie unter: http://temporaer.fhtw-berlin.de/efas

Women + Work Beitrag vom 28.06.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken