EM-Generalprobe vom 6. bis 13. März 2013 an der portugiesischen Küste - USA gewinnt das Finale 2:0 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 01.03.2013

EM-Generalprobe vom 6. bis 13. März 2013 an der portugiesischen Küste - USA gewinnt das Finale 2:0
Sylvia Rochow

Die deutschen Fußballfrauen wollten beim Algarve-Cup ihren Titel verteidigen. Bisher überzeugten sie jedoch meistens genau dann bei anderen Großereignissen, wenn die Generalprobe misslang.




NEWS vom 20.3.2013Megan Rapinoe als beste Spielerin geehrt

Deutschland hat das Finale des Algarve-Cups 2013 gegen die USA mit 0:2 verloren, für die Olympiasiegerinnen traf Alex Morgan in der 13. und 34. Minute. In der Vorrunde waren dem Team von Bundestrainerin Silvia Neid nach einem 0:0 gegen Dänemark Siege gegen Weltmeisterin Japan (2:1) und Norwegen (2:0) gelungen.
Die Norwegerinnen sicherten sich mit einem 5:4-Sieg im Elfmeterschießen gegen Schweden den dritten Platz. Als beste Spielerin des Turniers wurde die US-Amerikanerin Megan Rapinoe ausgezeichnet.
Nachdem sich Eurosport bereits langfristig die Übertragungsrechte für den Algarve-Cup gesichert hat, wird der Münchner Spartensender nun auch zum ersten Mal ein Spiel aus der Frauen-Bundesliga live übertragen. Die Partie zwischen dem Bayern München und Turbine Potsdam findet am Samstag, 30. März 2013 ab 16.30 Uhr statt.


Etwas zwiegespalten dürften die deutschen Frauenfußball-Fans nach Portugal gucken, wenn das Nationalteam am Mittwoch, den 6. März mit einem Spiel gegen Dänemark in den Algarve-Cup 2013 startet. EM- oder WM-Titel wurden nämlich bisher nur errungen, wenn es vorher bei der Generalprobe nicht gut lief. Im Jahr des WM-Triumphs 2007 belegte das DFB-Team beispielsweise Platz Acht, 2012 setzte sich Deutschland jedoch in einem hartumkämpften Finale mit 4:3 gegen Japan durch.

Die amtierende Weltmeisterin ist zweite deutsche Gegnerin, zum Abschluss der Gruppenphase trifft das Team von Bundestrainerin Silvia Neid auf Norwegen. In Gruppe B stehen sich China, Island, Schweden und Vizeweltmeisterin USA gegenüber. Die vier schwächer eingeschätzten Teams Mexiko, Portugal, Ungarn und Wales bilden die Gruppe C.

Bei Deutschland fehlen im 23 Spielerinnen umfassenden Kader u.a. die verletzten Annike Krahn (Innenbandriss im Knie), Simone Laudehr (Knorpelschaden im Knie) und Fatmire Bajramaj (Reha nach Kreuzbandriss). Erstmals berief Neid die Potsdamerin Jennifer Cramer. Für die Torhüterinnenposition kündigte sie etwas überraschend eine Rotation zwischen Stammtorhüterin Nadine Angerer und der Nummer Zwei Almuth Schult an.

Eurosport zeigt u.a. alle Spiele des DFB-Teams sowie das Finale live und hat sich zudem auch die Übertragungsrechte am Turnier bis 2015 gesichert.

Das deutsche Aufgebot für den Algarve-Cup 2013:

Tor: Nadine Angerer (1. FFC Frankfurt), Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (SC 07 Bad Neuenahr)
Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Jennifer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Josephine Henning (VfL Wolfsburg), Leonie Maier (SC 07 Bad Neuenahr), Babett Peter (1. FFC Frankfurt), Bianca Schmidt (1. FFC Frankfurt), Luisa Wensing (VfL Wolfsburg)
Mittelfeld: Melanie Behringer (1. FFC Frankfurt), Linda Bresonik (Paris Saint-Germain), Verena Faißt (VfL Wolfsburg), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Svenja Huth (1. FFC Frankfurt), Nadine Keßler (VfL Wolfsburg), Kim Kulig (1. FFC Frankfurt), Viola Odebrecht (VfL Wolfsburg), Célia Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr)
Angriff: Lena Lotzen (FC Bayern München), Dzsenifer Marozsán (1. FFC Frankfurt), Anja Mittag (LdB Malmö), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg)

Die Gruppenspiele des deutschen Teams:
06.03.2013, 18.00 Uhr: Dänemark-Deutschland (Albufeira)
08.03.2013, 13.15 Uhr: Deutschland-Japan (Parchal)
11.03.2013, 13.20 Uhr: Deutschland-Norwegen (Lagos)

Das Finale wird am 13. März 2013 in Faro zwischen den Erstplatzierten der Gruppen A und B ausgetragen.

Weitere Infos unter: www.dfb.de


Women + Work Beitrag vom 01.03.2013 Sylvia Rochow 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken