Fünf Frauen gewannen in den letzten drei Jahren den Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg und gründeten erfolgreich - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 07.08.2014

Fünf Frauen gewannen in den letzten drei Jahren den Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg und gründeten erfolgreich
AVIVA-Redaktion

Von Kindergartenbau über Immobiliensuche bis zur Inneneinrichtung aus einer Hand, Einkauf ohne Verpackungen oder Designs für unterschiedliche Oberflächen: Die Geschäftsideen der Prämierten des …



... Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg sind individuell und werden mit Erfolg umgesetzt.

Fünf Unternehmerinnen starten durch: Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) und seine erfolgreichen Gründungsgeschichten

Jedes Jahr gibt der BPW GründerInnen die Möglichkeit, ihre Geschäftskonzepte zu entwickeln, einzureichen und von einer Jury bewerten zu lassen. Die besten Konzepte werden mit über 50.000 Euro Preisgeld prämiert. Der BPW begleitet die TeilnehmerInnen mit kostenlosen Angeboten wie Seminaren, Beratungen und Networking-Formaten.

1592 Menschen nahmen im Wettbewerb 2014 die kostenlosen Angebote des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) in Anspruch. Davon waren 662 Frauen. Das sind 42 Prozent - damit ist die Geschlechterverteilung bei den NutzerInnen nahezu ausgeglichen.

Original Unverpackt

Dass immer mehr Frauen mit Hilfe des BPW den Schritt in die Selbständigkeit wagen, zeigt das Team von Original Unverpackt. Die Idee: Ein Supermarkt, der gänzlich auf Verpackungen verzichtet. 2013 schafften die Gründerinnen Milena Glimbovski und Sara Wolf und ihr Team es damit in der zweiten Wettbewerbsstufe auf den ersten Platz der Kategorie Service und konnten sich am Ende des Wettbewerbs als Gewinnerinnen des BPW-Nachhaltigkeitspreises durchsetzen.

Anfang Mai 2014 riefen Milena Glimbovski und Sara Wolf eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben, deren Erfolg die Erwartungen des Original Unverpackt-Teams bei weitem übertraf. Die Crowdfunding-Schwelle von 20.000 Euro war bereits nach einem Tag geknackt. Aus der 40 Tage dauernden Kampagne resultierten knapp 110.000 Euro finanzielle Unterstützung sowie wachsende Bekanntheit. Das Konzept des ersten Supermarktes, der ohne Einweg-Verpackungen auskommt, wird nun im Spätsommer 2014 umgesetzt.
Mehr Infos unter: www.original-unverpackt.de

baukind

Gegründet hatten Lilia Kleemann und Nathalie Dziobek-Bepler ihr Unternehmen baukind für den Bau von Kindergärten im Jahr 2011. Mit ihrem Konzept eines Rundum-Services konnten sie 2012 den Wettbewerb in der Kategorie BPW Service für sich entscheiden. Ihre Zielgruppe sind öffentliche Träger und Betriebe, die planen, einen Betriebskindergarten zu eröffnen. baukind unterstützt dabei von der Immobiliensuche über die Beantragung von Fördergeldern bis hin zur Ämterkoordination. "Die Herausforderung, einen Businessplan zu erstellen, war in vielerlei Hinsicht eine wichtige Erfahrung für uns. Wir haben uns dadurch mit vielen Themen auseinandergesetzt, mit denen wir uns sonst erst viel später befasst hätten", resümieren Kleemann und Dziobek-Bepler. Die Geschäftsidee findet großen Anklang: Für seine einzigartige Gestaltung wurde das Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet und in vielen renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht. Mittlerweile hat baukind an über 50 Kitabau-Projekten gearbeitet.
Mehr Infos unter: www.baukind.de

Elisa Melanzani

Etwas Besonderes ist auch die Geschäftsidee von Hannah Elisabeth Gritz: Mit den Designs für unterschiedlichste Materialien wie Wohntextilien, Bekleidungsstoffe, Tapeten und Leder ihres Unternehmens "Elisa Melanzani" erobert sie derzeit die Designwelt. Beim BPW kam sie 2012 unter die besten Fünf in der Kategorie BPW Service. "Die Aufteilung des Businessplan-Wettbewerbs in drei Phasen hat mir sehr dabei geholfen, von meiner unbedarften Sichtweise einer Hochschulabsolventin Schritt für Schritt zur Denkweise einer selbstständigen Geschäftsfrau zu gelangen," erinnert sich Gritz.
Mehr Infos unter: www.elisa-melanzani.com

Die Gründungen der fünf ehemaligen BPW-Teilnehmerinnen sind drei der knapp 1.600 Unternehmen, die seit Bestehen des Wettbewerbs entstanden und bis heute am Markt tätig sind und über 9.000 Arbeitsplätze in der Region geschaffen haben.

Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der Investitionsbank des Landes Brandenburg, der Investitionsbank Berlin und den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg als länderübergreifende Initiative. Die Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen in Berlin und Brandenburg.

Der nächste Wettbewerb beginnt am 17.10.2014. Fragen zum Wettbewerb können telefonisch unter 030 - 21252121 oder per e-Mail unter:
info@b-p-w.de gestellt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter:

www.b-p-w.de


(Quelle: Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg)

Women + Work Beitrag vom 07.08.2014 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken