Frauke Ehlers ist BücherFrau des Jahres 2015 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 21.05.2015

Frauke Ehlers ist BücherFrau des Jahres 2015
AVIVA-Redaktion

Im 25. Jubiläumsjahr wählten die BücherFrauen/Women in Publishing e.V. mit Frauke Ehlers eine ihrer aktivsten Mitgliedsfrauen zur BücherFrau des Jahres. Ehrung auf Frankfurter Buchmesse im Oktober



"In der dritten Generation Druckerschwärze im Blut"

In der Begründung zur Nominierung heißt es treffend, aufgrund ihres vielfältigen und nicht nachlassenden Engagements sei Frauke Ehlers "die ideale Preisträgerin". Sie ist BücherFrau seit 1993 – also fast von Anfang an. Passivität ist ihre Sache nicht, denn sofort nach ihrem Beitritt übernahm sie Verantwortung, zunächst als Stuttgarter Städtesprecherin, später als Finanzvorstand auf Bundesebene und danach in diversen AGs und beim Voranbringen verschiedener Projekte und Themen. Von 2010 bis 2012 amtierte sie als interne Beirätin und seit 2014 betreibt sie den BücherFrauen-Blog – alles ehrenamtlich. Abgesehen davon, dass sie das Branchenetzwerk stets aktiv mitgestaltete, gehört sie bis heute zu den wichtigsten Netzwerkerinnen und Botschafterinnen der BücherFrauen. Das alles bewerkstelligt sie, obwohl sie längst eine beeindruckende Karriere vorzuweisen hat – und zwar außerhalb der Buchbranche: Mittlerweile ist sie Teamleiterin Controlling einer großen, erfolgreichen Unternehmensgruppe im Promotion- und Eventbereich.

Aufgewachsen ist Frauke Ehlers mit und in der Buchbranche. Ihre Großmutter arbeitete schon 1920 in verantwortlicher Position im Leipziger Teubner-Verlag, erwarb 1922 ihren Doktortitel und war im Verlag eine Zeitlang Vorgesetzte ihres späteren Ehemanns. Der gemeinsame Sohn, Dr. Hans-Jürgen Ehlers kam in der elterlichen Wohnung im Verlagsgebäude des Teubner Verlags zur Welt, landete bei Klett und erhielt den Spitznamen "Mister ISBN", weil er die Einführung der ISBN-Nummer maßgeblich vorantrieb. Auch die Mutter von Frauke Ehlers war als Buchhändlerin der Branche eng verbunden – da lag es nahe, dass die Tochter die Familientradition fortsetzen würde: Frauke Ehlers machte eine Ausbildung zur Buchhändlerin, studierte Anglistik und Amerikanistik, schrieb ihre Abschlussarbeit über den britischen Publisher "Virago", jobbte zunächst einige Monate in einer Filiale von Hatchards Bookshop in England und wechselte dann zu einer Filmproduktionsfirma, wo sie aufgrund ihrer guten Englischkenntnisse internationale Lizenzen vermittelte.

"An allem was dann kam, sind eigentlich die BücherFrauen schuld", kommentiert sie selbst ihren ungewöhnlichen Werdegang. Über ihre Funktion als Finanzvorstand schnupperte sie "Zahlenluft" und bemerkte, dass ihr das Thema durchaus lag. Sie baute bei ihrem damaligen Arbeitgeber das betriebswirtschaftliche Berichtswesen auf und absolvierte mit dem MedienMBA ein berufsbegleitendes, betriebswirtschaftliches Zweitstudium. In ihrer Masterthesis erarbeitete sie ein Forderungsmanagement für Buchverlage.

Dass Frauke Ehlers sich neben ihrem Aufstieg von der Buchhändlerin bis zur Teamleitung Controlling weiter für die BücherFrauen engagierte, war und ist für das Netzwerk ein Segen. Sie hat in den vergangenen Jahren sowohl den Mentoring-Kongress wie auch den Zukunftstag initiiert und mitorganisiert. Außerdem hat sie den Aufbruch der BücherFrauen ins Digitalzeitalter und die Teilnahme an Social-Media-Aktivitäten maßgeblich vorangetrieben. Übrigens ist sie aus der Buchbranche doch nicht völlig ausgestiegen, denn seit 1995 ist sie Gesellschafterin der Schiller Buchhandlung in Stuttgart.

Die Laudatio und offizielle Ehrung von Frauke Ehlers als "BücherFrau des Jahres 2015" erfolgt während der Frankfurter Buchmesse im Oktober. Der genaue Zeitpunkt und Ort wird noch bekanntgegeben. AVIVA-Berlin gratuliert Frauke Ehlers, der BücherFrau des Jahres 2015, und dem Branchennetzwerk BücherFrauen/Women in Publishing e.V. an dieser Stelle schon heute herzlich.

Weitere Informationen auf den Seiten der BücherFrauen e.V. – Women in Publishing unter:

www.buecherfrauen.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Seit Jahrzehnten unbeugsam im Dienst der Literatur - Antje Kunstmann ist BücherFrau des Jahres 2013

Interview mit Valeska Henze, Politikwissenschaftlerin & Übersetzerin. 1. Vorsitzende der BücherFrauen e.V. (2012)

Britta Jürgs ist BücherFrau des Jahres 2011

BücherFrauen gründen eAkademie (2008)


Quelle/Copyright Text: BücherFrauen
Copyright Foto: Eva Hehemann

Women + Work Beitrag vom 21.05.2015 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken