Anita Djafari – BücherFrau des Jahres 2016 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.05.2016

Anita Djafari – BücherFrau des Jahres 2016
AVIVA-Redaktion

Die BücherFrauen e.V./Women in Publishing haben am 1. Mai 2016 Anita Djafari zur BücherFrau des Jahres 2016 gewählt. Mit der Auszeichnung wird ihr unermüdliches Engagement für die Förderung und Vermittlung der Literaturen aus Afrika, Asien,...



... Lateinamerika und der Arabischen Welt ausgezeichnet.

Kurz vor ihrem Abflug zur Buchmesse in Teheran erfährt Anita Djafari, Geschäftsleiterin von "Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V." und Chefredakteurin der Zeitschrift "LiteraturNachrichten Afrika-Asien-Lateinamerika" von der erhaltenen Auszeichnung BücherFrau des Jahres 2016.

Anita Djafaris erste Reaktion auf die Auszeichnung: "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, auch und vor allem weil sie ein Licht auf unsere wichtige Arbeit wirft. Nie fand ich sie wertvoller als heute, wo das Schüren von Angst und Ressentiments gegen Fremde so leicht zu sein scheint. Wir halten dagegen, weil wir fest daran glauben, dass Literatur aus aller Welt zum gegenseitigen Verständnis beitragen kann. Diese Auszeichnung gibt uns Wind unter die Flügel, dafür bedanke ich mich herzlich."

Der Preis BücherFrau des Jahres wird jährlich durch das Netzwerk BücherFrauen – Women in Publishing an eine Frau vergeben, die sich besonders für die Belange von Frauen im Literaturbetrieb engagiert. Anita Djafari ist eine "unermüdliche Netzwerkerin, die ihre Projekte mit unbändiger Energie und viel Herzblut vorantreibt". Sie vernetzt das deutsche Lesepublikum mit den Teilen der Welt, in denen es noch viel zu entdecken gilt, wie es in der Nominierung heißt. Diese "weißen Flecken der literarischen Welt" zumindest kleiner werden zu lassen, "Literatur über Grenzen hinweg zu vermitteln und Horizonte zu erweitern", treibe sie an.

Anita Djafari studierte Germanistik und Anglistik und arbeitete in verschiedenen Verlagen, 1986 gründete sie in Frankfurt ihre eigene Buchhandlung "Neue Horizonte" mit dem damals so genannten Schwerpunkt "Dritte-Welt-Literatur" die sie mehrere Jahre leitete. Sie lebte drei Jahre in Peru, war nach ihrer Rückkehr nach Frankfurt von 1992 bis 2006 als freiberufliche Übersetzerin und Literaturvermittlerin tätig und organisierte 2005 und 2006 die Auftritte der Ehrengastländer Korea und Indien auf der Frankfurter Buchmesse.

Seit 1980 war sie ehrenamtlich für "Litprom" aktiv, ab 2006 dann festangestellt. Sie vermittelt Autor_innen und Verlage, sucht und findet Übersetzer_innen, Gutachter und nicht zuletzt Geldgeber_innen für Übersetzung und Veröffentlichung von Werken zeitgenössischer Autorinnen und Autoren aus Afrika, Asien und Lateinamerika im deutschsprachigen Raum. Seit 2009 ist sie Geschäftsleiterin von "Litprom". Seit dem Jahr 2013 vergibt Litprom unter der Leitung von Anita Djafari den LiBeraturpreis, der auf die immer noch unterrepräsentierten Autorinnen des Globalen Südens aufmerksam macht. Durch die ausbleibende Repräsentation werden Frauen im internationalen und deutschen Literaturmarkt eher als Randfiguren denn als unabhängige, kreative und erfolgreiche Autorinnen wahrgenommen. Der LiBeraturpreis ist der einzige deutsche Literaturpreis, der an ausländische Autorinnen vergeben wird.

Die BücherFrauen sind ein berufliches Netzwerk für Frauen aus Buchhandel, Verlagen, Agenturen und anderen Arbeitsbereichen rund ums Buch. Jedes Jahr ehren die BücherFrauen eine Frau als "BücherFrau des Jahres". Der Preis würdigt Frauen innerhalb der Buchbranche mit einem herausragenden Engagement für Frauen. Die Ehrung findet im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.

Weitere Informationen zu Anita Djafari finden Sie unter:

www.litprom.de

Weitere Informationen zum Netzwerk BücherFrauen e.V./Women in Publishing finden Sie unter:

www.buecherfrauen.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Frauke Ehlers ist BücherFrau des Jahres 2015

Seit Jahrzehnten unbeugsam im Dienst der Literatur - Antje Kunstmann ist BücherFrau des Jahres 2013

Interview mit Valeska Henze, Politikwissenschaftlerin & Übersetzerin. 1. Vorsitzende der BücherFrauen e.V. (2012)

Britta Jürgs ist BücherFrau des Jahres 2011

© Foto von Anita Djafari: Wonge Bergmann
© Text: BücherFrauen e.V./Women in Publishing

Women + Work Beitrag vom 06.05.2016 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken