Ausgezeichnet im Rahmen des Berliner Unternehmerinnentags - Tita von Hardenberg ist Berliner Unternehmerin 2016/2017 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 04.07.2016

Ausgezeichnet im Rahmen des Berliner Unternehmerinnentags - Tita von Hardenberg ist Berliner Unternehmerin 2016/2017
AVIVA-Redaktion

Die geschäftsführende Gesellschafterin der Kobalt Konzept GmbH, die sie 1997 mitgründete, ist als TV-Journalistin, Produzentin und Moderatorin tätig. Platz Zwei ging an Andrea Niroumand, auf Platz Drei kam Andrea Mayr.



Nachdem am 23. Juni 2016 bei einer Pressekonferenz die Finalistinnen für die Auszeichnung "Berliner Unternehmerin 2016/2017" bekannt gegeben wurden, steht nun der erste Platz fest. Die diesjährige Siegerin ist die TV-Journalistin Tita von Hardenberg. Bereits während der Pressekonferenz zwei Wochen zuvor antwortete sie auf die Frage von AVIVA-Berlin, ob sie sich als Vorbild für andere Frauen und Unternehmerinnen sehe, dass weibliche Vorbilder in der Selbständigkeit besonders für junge Frauen wichtig sind. "Frauen brauchen noch Vorbilder. In dem Sinne: `Schau mal, die macht das ja auch!´ Jungs trauen sich oft mehr, Frauen sind selbstkritischer, hinterfragen sich mehr. Deswegen müssen wir junge Frauen stärken."

Platz Zwei ging an Andrea Niroumand, auf Platz Drei kam Andrea Mayr. Mit der Auszeichnung würdigt das Land Berlin erfolgreiche Unternehmerinnen aus der Hauptstadt. Der erste Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, Platz Zwei und Drei erhalten jeweils 1.000 Euro. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Berliner Unternehmerinnentags im Ludwig Erhard Haus (IHK Berlin) statt, an der auch IBB-Vorstandsmitglied Sonja Kardorf und IHK-Präsidentin Dr. Beatrice Kramm teilnahmen.

"Durch erfolgreiche Unternehmensgründungen leisten Frauen wie Preisträgerin Tita von Hardenberg einen wichtigen Beitrag für die dynamische Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Berlin. Gleichzeitig motivieren sie Gründerinnen mit ihrem Beispiel den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen", sagte Staatssekretär Dr. Hans Reckers. "Wie erfolgreich Berliner Unternehmerinnen ihre Ideen umsetzen und ihr Unternehmen auch durch schwierige Phasen lenken, hat der Wettbewerb `Berliner Unternehmerin 2016/2017´ gezeigt, bei dem wir aus 24 starken Bewerbungen wählen konnten."

Die Preisträgerinnen 2016/2017 (v. l. n. r.): Tita von Hardenberg (1.Platz), Andrea Mayr (3. Platz), Andrea Niroumand (2.Platz) ©KircherPhoto


Die Finalistinnen im Kurzportrait:

"Berliner Unternehmerin 2016/2017": Tita von Hardenberg | Kobalt Konzept GmbH
Tita von Hardenberg, Kobalt Konzept GmbH © AVIVA-Berlin, Laura Seibert

"Ich stieß in dem männlich dominierten Unternehmen ständig an Grenzen. Wir wollten anderes Fernsehen machen und fühlten uns und unsere Generation nicht repräsentiert im damaligen Programm", sagte die geschäftsführende Gesellschafterin Tita von Hardenberg. 1997 handelten Tita von Hardenberg und ihr Partner Stefan Mathieu einen eigenen Vertrag mit dem ORB aus, gründeten Kobalt – mit dem Glück, einen Bankkredit zu bekommen – und produzierten fortan in eigener Verantwortung – "…und haben das nie bereut!"

Das über 50-köpfige Team der TV-Journalistin, Produzentin und Moderatorin (u.a. Polylux) Tita von Hardenberg besteht aus RedakteurInnen, Kameraleuten, CutterInnen und RegisseurInnen. Die unabhängige Produktionsfirma erfindet und produziert seit über 18 Jahren Fernsehen: Magazine, Dokus und Livesendungen. Der Fokus liegt auf Kulturberichterstattungen für die ARD, ZDF, 3sat und Arte. So gehören z.B. Formate wie das Kulturmagazin "Metropolis" oder das Musikmagazin "Tracks" dazu.
Mehr Infos unter: www.kobalt.de

2. Platz : Andrea Niroumand | AgenturWebfox GmbH:
Andrea Niroumand, AgenturWebfox GmbH © AVIVA-Berlin, Laura Seibert

Die zweitplatzierte Unternehmerin bringt seit 16 Jahren mit ihrer Full-Service-Internetagentur ihre Kundinnen und Kunden sicher durch die Welt des Internets. Sie bietet individuelle, erfolgreiche und zielgerichtete Konzeptionierungen und Umsetzungen von Internet- und Medienprojekten.

Das Team besteht aus 24 ExpertInnen der Bereiche Gestaltung, Entwicklung, Konzeption und Marketing. Andrea Niroumand übergibt Ende des Jahres die Unternehmensleitung an ihren Sohn und widmet sich danach der inzwischen dritten Unternehmensgründung. "Der rechtzeitige Generationswechsel ist in meinen Augen ein großer Erfolg", sagte sie und wird auch weiter ihren Leidenschaften nachgehen. "Nach 14 Jahren Modeatelier und 16 Jahren Internetagentur sollen nun 16 Jahre Raumdesign folgen. Im Januar 2016 habe ich dafür mein drittes Unternehmen gegründet: by andy – for better moods. Ich habe keine Lust auf die Rente mit 65, stattdessen habe ich Lust auf Kreatives und Reisen."
Mehr Infos unter: www.webfox01.de

3. Platz: Andrea Mayr | maske berlin
Andrea Mayr, maske berlin © AVIVA-Berlin, Laura Seibert

Der Friseursalon mit integriertem Ladengeschäft blickt auf 13 Jahre Erfahrungen zurück. Die Friseurmeisterin und Maskenbildnerin Andrea Mayr übernahm das Geschäft 2013, das zudem Fachhandel und Verleih von Maskenbild-Profi-Equipment ist und sich auf Fotoshootings, Film- und Fernsehproduktionen spezialisiert hat. Nach einem erfolgreichen Facelift und dem Relaunch des Onlineshops konnte die Marke neu positioniert werden. "Es war ein langer und harter Weg, aber ein verdammt guter! Ich lernte in dieser Zeit viel über mich und meine Mitmenschen und stellte mich den täglichen Herausforderungen einer Neugründerin. Es taten sich Hindernisse auf, mit denen ich zuvor nicht gerechnet hatte und doch wuchs ich bei jeder Hürde, die ich nahm, mehr. Keinen Schritt habe ich bereut. Heute bin ich stolz auf all das, was ich gemeinsam mit meinem Team geschafft habe. Die Marke maske berlin haben wir wieder entstaubt, erfolgreich etabliert und mit ganz viel Liebe, Know-how, Elan, Zusammenarbeit, Ausdauer und vielen neuen Ideen auf den richtigen Weg gebracht", sagte Andrea Mayr.
Das sechsköpfige Team setzt sich aus MaskenbildnerInnen, FriseurInnen und MeisterInnen zusammen. Zu unterschiedlichen Branchenthemen werden regelmäßig Workshops und Events im Laden organisiert.
Mehr Infos unter: www.maskeberlin.de

Informationen zum 8. Berliner Unternehmerinnentag finden Sie unter:

www.berliner-unternehmerinnentag.de und auf www.facebook.com/Berliner.Unternehmerinnentag

AVIVA-Berlin war auch 2016 wieder Medienpartnerin des Wettbewerbs "Berliner Unternehmerin des Jahres" und des 8. Berliner Unternehmerinnentags.

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

8. Berliner Unternehmerinnentag am 2. Juli 2016. Save the date! Die drei Finalistinnen stehen fest: Andrea Mayr, Andrea Niroumand und Tita von Hardenberg
Neben der Preisverleihung der "Berliner Unternehmerin 2016/2017" bietet der alle zwei Jahre stattfindende Berliner Unternehmerinnentag Unternehmerinnen und Gründerinnen ganztägig Informationen, Weiterbildungsangebote und Kontakte für den Unternehmenserfolg. Geboten wird eine Informationsbörse mit über 30 ausstellenden Institutionen, ein umfangreiches Programm und vielfältige Netzwerkmöglichkeiten. (2016)

Größter weiblich geführter Baustoffhandel Ostdeutschlands: Petra Hoyer ist Berliner Unternehmerin 2014/2015

6. Berliner Unternehmerinnentag - Brigitte Groß ist Berliner Unternehmerin des Jahres 2012

Stefanie Zschieschan-Steinfest ist Berlins Unternehmerin des Jahres 2010 - 2011

Dagmar Vogt gewinnt den Berliner Unternehmerinnenpreis 2008 und 2009




Quelle: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Berlin

Women + Work Beitrag vom 04.07.2016 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken