Lesekultur 2030 - Die Zukunft beginnt jetzt. Podiumsdiskussion mit Frauen aus fünf verschiedenen beruflichen Perspektiven am 11. November 2016 im Rathaus Schöneberg - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 30.10.2016

Lesekultur 2030 - Die Zukunft beginnt jetzt. Podiumsdiskussion mit Frauen aus fünf verschiedenen beruflichen Perspektiven am 11. November 2016 im Rathaus Schöneberg
AVIVA-Berlin

Die Berliner BücherFrauen laden ein zur öffentlichen Auftaktveranstaltung ihrer Jahrestagung rund um die Themen: Teilhabe und Selbstgestaltung, die Lesekultur von morgen, zukünftiger Erwerb von Lesekompetenzen oder die Rolle der BücherFrauen in den unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern ihrer Branche



"Lesen ist ein großes Wunder", wusste schon Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach. Doch wie ist es um unsere Lesekultur bestellt und wie wird sie sich bis 2030 entwickeln? Wie werden wir künftig lesen, wie werden Geschichten erzählt und Informationen vermittelt? Wie beeinflussen Einwanderung und Mehrsprachigkeit die Lesekultur von morgen? Wie werden Lesekompetenzen zukünftig erworben und wie Literatur vermittelt und gefördert? Digitalisierung, Globalisierung, internationale Abkommen und Gesetzesnovellen haben bereits zu einem radikalen Wandel geführt.

Über diese Themen wollen die Berliner BücherFrauen, Women in Publishing, bei der öffentlichen Auftaktveranstaltung ihrer Jahrestagung mit fünf Expertinnen, Frauen aus fünf verschiedenen beruflichen Perspektiven, diskutieren und darüber, wie ein nachhaltiger Beitrag für eine Lesekultur der Zukunft aussehen kann. Dazu laden sie herzlich ein zur Podiumsdiskussion am 11. November 2016 ins Rathaus Schöneberg:

Das Thema lautet "Lesekultur 2030 - die Zukunft beginnt jetzt" und die Berliner BücherFrauen werden das Thema mit großartigen Referentinnen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, einen Blick ins Jahr 2030 werfen und ihre Visionen diskutieren:

Impulsvortrag
Britta Jürgs (AvivA Verlag und Vorstand Kurt Wolff Stiftung)
Podiumsdiskussion mit
Jana Stahl (Bloggerin und Podcasterin der Radio-Büchersendung "Frisch Gepresst")
Katharina Borchardt (Literaturredakteurin des swr2, Weltempfänger-Jury von Litprom)
Gudrun Ingratubun (Übersetzerin aus dem Indonesischen, Buchpädagogin und Buchkünstlerin, Salonnière)
Karla Paul (Verlegerin edel & electric, Bloggerin)

Moderation
Shelly Kupferberg (Journalistin und Moderatorin)

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion laden die BücherFrauen Sie zu einem kleinen Empfang ein.

Der Eintritt ist frei und alle sind willkommen, jedoch wird um Anmeldung bis zum 4. November gebeten unter: berlin@buecherfrauen.de oder Fax: 030-78 71 17 53.

Kern der Tagung der Berliner Regionalgruppe des Branchennetzwerks BücherFrauen e.V. werden 13 Workshops sein, die, eingeleitet durch Initiativvorträge der Fachreferentinnen, eine große Bandbreite relevanter Zukunftsthemen für die Buchbranche abbilden.
Am Sonntag werden die Veranstalterinnen die Einzelergebnisse zusammenführen und eine Vision einer Lesekultur 2030 entwerfen: "Sie soll unser gemeinsames und unser individuelles Tun inspirieren. Wir gestalten die Zukunft!"

Jahrestagung der BücherFrauen – Women in Publishing e.V.
Lesekultur 2030 – Die Zukunft beginnt jetzt
11. bis 13. November 2016
Berlin, Rathaus Schöneberg

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie unter:
jahrestagung.buecherfrauen.de


Medienpartnerinnen sind: BuchMarkt. Das Ideenmagazin für den Buchhandel und AVIVA-Berlin.

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Anita Djafari – BücherFrau des Jahres 2016

Frauke Ehlers ist BücherFrau des Jahres 2015

Antje Kunstmann ist BücherFrau des Jahres 2013

Interview mit Valeska Henze, Politikwissenschaftlerin & Übersetzerin. 1. Vorsitzende der BücherFrauen e.V. (2012)

Britta Jürgs ist BücherFrau des Jahres 2011





(Quelle: BücherFrauen e.V.)

Women + Work Beitrag vom 30.10.2016 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken