Mosche Beregowski-Nachwuchspreis für Klezmerensembles - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 02.07.2008

Mosche Beregowski-Nachwuchspreis für Klezmerensembles
Christiane Krämer

Junge Musizierende bis 32 Jahre können sich bis zum 15.10.2008 für den Mosche Beregowski–Nachwuchspreis bewerben, der vom Verein Kunstdünger und Yiddish Summer Weimar e.V. ausgeschrieben wird.



Zu verdanken hat der Preis seinen Namen dem ukrainischen Musikwissenschaftler Mosche Beregowski, welcher große Teile des Repertoires der osteuropäischen Klezmorim konservierte. 1944 prägte dieser den Begriff "klesmerische Musik" und versteckte Ende der 40iger Jahre die von ihm gesammelten Tondokumente. Nach seiner Internierung in sowjetischen Arbeitslagern und seinem Tod 1961 sind Teile seiner Sammlung in den USA veröffentlich worden.

Musikalisches Erbe auch in Zukunft erhalten

Um nicht nur das musikalische Erbe der jiddischen Tradition zu überliefern, sondern auch die zukünftige Erhaltung von Klezmer in Europa zu fördern, vergibt der Verein Kunstdünger den Preis in Kooperation mit dem Yiddish Summer Weimar e.V..
Bewerben können sich reine Instrumentalensembles und Ensembles mit Gesang, die noch nicht länger als vier Jahre zusammen spielen und deren Mitglieder mehrheitlich jünger als 32 Jahre sind. Die Ensembles sollten außerdem nicht mehr als einen Tonträger veröffentlicht haben.

Infos zu denBewerbungsunterlagen:

  • Lebensläufe der Ensemblemitglieder


  • eine CD mit 4 Titeln, zwei davon live eingespielt


  • Referenzen


  • eine Auflistung des Repertoires


  • 1 Foto (digital) oder 7 Fotos (Papier)


  • Die Jury besteht aus folgenden Mitgliedern:

    Gigi Backes (Label Oriente Musik, www.oriente.de)
    Dr. Alan Bern (musikalischer Leiter von Brave Old World, Programmdirektor des Yiddish Summer Weimar (www.yiddish-summer-weimar.de)
    Andrea Pancur (Sängerin, Schauspielerin, Klezmer Festival Valley, www.Andrea-Pancur.de)
    Helena Rüegg (freie Musikerin, Autorin und Journalistin, www.bandoneon.de)
    Andreas Schmitges (A Tickle in the Heart, www.swingklezmer.de).

    Im Rahmen des Klezmer Festivals am 13. März 2009 bei München werden die besten drei Gruppen in Wettbewerbskonzerten auftreten. Gewinner des letzten Preises war das Duo Les Mentsh.

    Bei Interesse senden Sie bitte eine formlose Mail an folgende Adresse:
    AndreaPancur@aol.com

    Interessierte Gruppen senden ihr Material bis zum 15. Oktober 2008 an:

    Andrea Pancur
    Gindelalmstr. 11
    D - 81547 München

    Women + Work Beitrag vom 02.07.2008 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken