Beatrice Fromm erhält Bundesverdienstkreuz - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.03.2009

Beatrice Fromm erhält Bundesverdienstkreuz
AVIVA-Redaktion

Für ihre Verdienste im Aufbau der Max-Planck-Institute in den neuen Bundesländern wurde die ehemalige Generalsekretärin der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit dem ...



... Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland am 5. März 2009 ausgezeichnet.

Bei der Aushändigung in Berlin betonte Wissenschafts- und Forschungsstaatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung: "Frau Fromm hat sich außerordentliche Verdienste um die Forschung insbesondere in den neuen Ländern erworben. Sie hat maßgeblich zum Gelingen des Aufbaus der Max-Planck-Institute in den Ostdeutschen Ländern beigetragen. Mit Weitsicht und Sensibilität für die Belange aller, die zusammenwirken sollten, hat Frau Fromm alle Umwandlungs- und Gründungsprozesse begleitet und erfolgreich befördert. Für die Förderung der Wissenschaft hat Beatrice Fromm Außergewöhnliches geleistet."

Beatrice Fromm studierte nach dem Abitur Mathematik, Philosophie, Musikwissenschaften und Wissenschaftsgeschichte an der Universität Hamburg. Parallel dazu nahm sie ein Musikstudium an der Hochschule für Musik auf. 1960 legte sie zunächst das Staatsexamen für das Höhere Lehramt an Gymnasien im Fach Musik und 1963 im Fach Mathematik ab. Nach einer dreijährigen Assistentenzeit am Mathematischen Seminar der Universität Hamburg wechselte Frau Fromm dann als Referentin in die Geschäftsstelle der Studienstiftung des deutschen Volkes in Bonn. Von 1973 bis 1998 war sie, zuletzt als Abteilungsleiterin, in der Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft in München tätig. Anschließend wurde sie zur Generalsekretärin der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) in Berlin berufen.

Seit 2003 ist Frau Fromm Special International Advisor des Rektors und Präsidenten der Central European University in Budapest. Frau Fromm hat sich außerordentliche Verdienste um die Wissenschaft, insbesondere um die Forschung in Deutschland erworben. Hierzu zählt vor allem ihr Wirken für den Aufbau der Max-Planck-Institute in den neuen Bundesländern. Die Vorbereitung der Gründung von 23 Max-Planck-Instituten, Konzeption und Umsetzung des Förderungsprogramms "Klinische Forschungsgruppen" der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), Konzeption und Umsetzung des Aufbauprogramms der MPG sowie Koordinierung der Zusammenarbeit der MPG mit Ministerien und Forschungsorganisationen im Bereich der Forschungsplanung gehörten zu ihren Aufgaben. Anschließend übernahm sie bis zu ihrer Berufung zur Generalsekretärin der BBAW die Leitung der neu eingerichteten Abteilung "Institutsbetreuung" für 80 Max-Planck-Institute.

Frau Fromm hat immer wieder erfolgreich Wissenschaft, Politik, Stiftungen und Verwaltungen verständnisvoll für die Anliegen der Wissenschaft koordiniert und sich großes nationales und internationales Ansehen erworben, das sie als Generalsekretärin auch in den Dienst der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gestellt hat.

Quelle: LPD, 05.03.09

Women + Work Beitrag vom 06.03.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken