Ausschreibung zum Interkulturellen Preis für Frauen und Mädchen Kosmopolita im Bezirk Tempelhof-Schöneberg - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 26.03.2009

Ausschreibung zum Interkulturellen Preis für Frauen und Mädchen Kosmopolita im Bezirk Tempelhof-Schöneberg
AVIVA-Redaktion

Im Jahr 2009 wird der Preis, den Bezirksbürgermeister Ekkehard Band und die Integrationsbeauftragte Gabriele Gün Tank gemeinsam mit Metropol FM verleihen, zum ersten Mal vergeben. Damit sollen ...



...die Leistungen von Frauen/Mädchen, Gruppen oder Organisationen gewürdigt werden, die sich im Bezirk Tempelhof-Schöneberg herausragend und beispielgebend für das interkulturelle Leben einsetzen.

Die Ausschreibung erfolgt als offener Wettbewerb unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D. Eine Jury wird die eingehenden Vorschläge sichten und die Preisträgerinnen ermitteln. Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro.

Wer kann sich bewerben?
Jede/s im Bezirk wohnhafte Frau/Mädchen oder jedes im Bezirk ansässige Projekt kann sich um den Preis bewerben oder vorgeschlagen werden. In Frage kommen neben Einzelpersonen also auch Vereine, Schulen oder Unternehmen.

Welche Angaben müssen gemacht werden?
Neben einer kurzen Darstellung der Person bzw. des Projektes soll der Antrag eine Begründung für den Vorschlag und Kontaktdaten enthalten. Eine ausführliche Beschreibung sollte neben der Darstellung der besonderen Leistung Auskunft geben über:

  • Entstehung des Projekts oder der Initiative
  • besondere Aktivitäten und Maßnahmen in der interkulturellen Frauen- oder Mädchenarbeit
  • Einbindung der Zielgruppe
  • ob weiterführende Aktivitäten initiiert wurden oder geplant sind

Die schriftlichen Vorschläge und ihre Begründungen nimmt die Integrationsbeauftragte bis zum 30. April 2009 (Poststempel) entgegen.

Bewerbungen an: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Integrationsbeauftragte
Gabriele Gün Tank
John-F.-Kennedy-Platz
10820 Berlin
Telefon: 030 - 75 60 62 63
Telefax: 030 - 75 60 63 44
E-Mail: integrationsbeauftragte@ba-ts.berlin.de


Women + Work Beitrag vom 26.03.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken