Ausschreibung - Verein für Sprach- und Kulturaustausch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, MitOst - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 14.07.2009

Ausschreibung - Verein für Sprach- und Kulturaustausch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, MitOst
AVIVA-Redaktion

Zum 20. Jahrestag der friedlichen Revolution in Europa lobt MitOst den Internationalen JournalistInnenpreis "1989 – 2009: Europa im Dialog" aus. Bewerbungsschluss ist der 20. August 2009



Gefördert wird der Wettbewerb durch die Robert Bosch Stiftung und die Haniel Stiftung in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung.

Der Internationale Journalistenpreis "1989 – 2009: Europa im Dialog" MitOst e.V.

MitOst ist einer der größten Vereine für Sprach- und Kulturaustausch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Mit über 1700 Mitgliedern aus 40 Ländern engagiert sich der Verein im Bereich der Völkerverständigung und Bildung und führt internationale Projekte und Programme mit den Schwerpunkten Bildung, Kultur und Zivilgesellschaft durch.

Die Europäische Union der 27 Staaten ist ohne das Jahr 1989 nicht denkbar. Ohne den Fall der Berliner Mauer wäre der Beitritt der Staaten des postkommunistischen Ostblocks zur Europäischen Union 15 Jahre später nicht möglich gewesen. Mit dem Jahr 1989 haben auch die Medien eine neue politische Rolle erhalten. Bei dem Umbruch in Mittel- und Osteuropa waren sie die entscheidenden Multiplikatoren dieser Ereignisse länder- und grenzübergreifend.

Und auch wenn die Geschichte des Jahres 1989 und seiner medialen Darstellung viele Erfolge kennt, steht Europa knapp zwanzig Jahre nach diesen Ereignissen vor neuen Herausforderungen. Es ist klar, dass die Verwirklichung der europäischen Integration nicht vollendet ist. Das heutige Europa braucht eine neue Debatte über das Zusammenwachsen von Ost und West mehr denn je.

Im Internationalen Journalistenpreis "1989 – 2009: Europa im Dialog" werden Beiträge über das zusammenwachsende Europa jenseits der alten Trennlinie von Ost und West gesucht.

Bewerben können sich Print- und Online-JournalistInnen im Alter von 18 bis 35 Jahren aus der Europäischen Union, den östlichen Nachbarstaaten sowie der Russischen Föderation mit sehr guten Deutsch- oder Englischkenntnissen. Die Texte können in der Landessprache verfasst werden.
Bewerbungsschluss ist der 20. August 2009.

Die international besetzte Jury nominiert zehn AutorInnen, die am 5. November 2009 zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen werden. Die besten drei Beiträge werden mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500, 1.500 und 1.000 Euro gewürdigt.

Interessierte BewerberInnen finden ausführliche Informationen zum Bewerbungsverfahren unter: www.mitost.org


Women + Work Beitrag vom 14.07.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken