Bewerbungen für den bpb-Journalistenpreis noch bis 31. Oktober 2009 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.10.2009

Bewerbungen für den bpb-Journalistenpreis noch bis 31. Oktober 2009
Sunna Krause-Leipoldt

Die Bundeszentrale für politische Bildung prämiert die besten Radiominuten und Zeitungszeilen zur Bundestagswahl 2009 mit dem W(ahl) – Award und legt dabei besonderen Fokus auf Beiträge...



...von Lokalredaktionen


Haben Sie die Bundestagswahl redaktionell begleitet und dazu beigetragen die Menschen zu motivieren, wählen zu gehen? Dann sollten Sie darüber nachdenken sich für den bpb-Journalistenpreis zu bewerben. Die Bundeszentrale für politische Bildung vergibt einen W(ahl)- Award in den Kategorien Printmedien und Hörfunk.

Ausgezeichnet werden Beiträge, die nicht nur kreativ, informativ und journalistisch überzeugend geschrieben sind sondern auch dazu beigetragen haben, den LeserInnen den Gang zu den Wahllokalen schmackhaft zu machen. Die Artikel oder Radioberichte müssen bis zum Schließen der Wahllokale am 27. September 2009 erschienen, beziehungsweise ausgestrahlt worden sein. Besonders im Blick der PreisrichterInnen sind dabei Beiträge von Lokalredaktionen.

Jeweils vier verschiedene Preise in den zwei Kategorien Print und Hörfunk werden von der unabhängige Jury, die aus erfahrenen JournalistInnen besteht, vergeben. Das Preisgeld liegt dabei zwischen 750 Euro und 2.500 Euro. Verliehen wird der W(ahl)- Award 2009 beim "18. Forum Lokaljournalismus", das am 27/28. Januar 2010 in Dortmund stattfindet und das von der Bundeszentrale für politische Bildung initiiert wurde.

Die Aufgabe der bpb ist es, unabhängig und überparteilich, die Bereitschaft zur politischen Partizipation zu fördern und das demokratische Verständnis der Bürger zu stärken. Der W(ahl)- Award, der 2009 zum dritten Mal vergeben wird, zeichnet deswegen auch JournalistInnen aus, die die bpb bei ihrer Aufgabe am besten unterstützt haben. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2009.

Das Bewerbungsformular können Sie unter "als PDF" herunterladen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Netz unter:

www.drehscheibe.org/journalistenpreis

www.media.nrw.de


Women + Work Beitrag vom 19.10.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken