Grimme Online Award. Einsendeschluss 15. März 2010 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 03.02.2010

Grimme Online Award. Einsendeschluss 15. März 2010
AVIVA-Redaktion

Bereits zum zehnten Mal startet das Grimme-Institut die Suche nach Qualität und Innovation im deutschsprachigen Internet: Vom 15. Januar bis 15. März sind InternetnutzerInnen und ...



...Website-BetreiberInnen aufgerufen, ihre Vorschläge für preiswürdige Internet-Angebote einzureichen.

Auszeichnungen für publizistische Qualität gibt es beim "Grimme Online Award" in den vier Kategorien: Information, Wissen und Bildung, Kultur und Unterhaltung sowie Spezial. Bei der feierlichen Preisverleihung am 30. Juni 2010 in Köln werden zudem der Publikumspreis sowie der "klicksafe" Preis für mehr Sicherheit im Internet vergeben. Die EU-Initiative "klicksafe" stellt in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digitale Chancen solche Angebote und Projekte heraus, die in vorbildlicher Weise einen sicheren Umgang im und mit dem Internet fördern.

Acht Websites wurden im Jahr 2009 als Gewinner des "Grimme Online Award" prämiert. Das Spektrum reichte von krimi-couch.de, einem Portal mit Schmökertipps und interaktiver Weltkarte der Krimi-Handlungsorte, über das ZDFParlameter, das die Abstimmungen der Bundestagsabgeordneten transparent macht, bis zur Kinderwebsite "zzzebra" mit Liederbaum und Lesekorb.

"Eine extreme Vielfalt prägt die Entwicklung im Netz", so der Direktor des Adolf-Grimme-Instituts, Uwe Kammann. Der Projektleiter des Grimme Online Award, Friedrich Hagedorn, stellt fest: "Im Unterschied zu den ersten Jahren, in denen wir das Internet eher als große Bibliothek würdigen konnten, sind die Web-Angebote sehr viel interaktiver, dynamischer und in vielfältiger Weise lebensnäher geworden."

Unter www.grimme-institut.de können sowohl Website-AnbieterInnen als auch InternetnutzerInnen bis zum 15. März 2010 ihre Vorschläge einreichen. Jede Website - egal, ob sie mehrfach oder nur ein einziges Mal vorgeschlagen wurde - wird begutachtet. Unter den InternetnutzerInnen, die sich mit einer Einreichung am Wettbewerb des "Grimme Online Award" beteiligen, werden ein Notebook der Firma MEDION sowie drei Jahresabos der Zeitschrift TV SPIELFILM verlost.

Am 11. Mai 2010 werden die Nominierten für den "Grimme Online Award" bei einer Diskussionsveranstaltung in der Landesanstalt für Medien NRW vorgestellt. Danach beginnt sowohl die Abstimmung zum Publikumspreis auf der Website von TV SPIELFILM als auch die Arbeit der Jury. Bewerbungen und Vorschläge zum "klicksafe" Preis können ebenfalls vom 15. Januar bis 15. März 2010 über www.klicksafe.de oder www.digitale-chancen.de eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.grimme-institut.de

Wettbewerbskontakt:
Vera Lisakowski
ADOLF-GRIMME-INSTITUT
Eduard-Weitsch-Weg 25
45768 Marl
Telefon: 2365 – 91 89 611
Fax: 2365 - 9189 89
lisakowski@grimme-institut.de


Women + Work Beitrag vom 03.02.2010 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken