Alternativer Medienpreis 2010 - Auszeichnung für kritischen und unabhängigen Journalismus - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.03.2010

Alternativer Medienpreis 2010 - Auszeichnung für kritischen und unabhängigen Journalismus
AVIVA-Redaktion

Die Auszeichnung für kritischen und unabhängigen Journalismus wird dieses Jahr zum elften Mal vergeben. Bis zum 15. März 2010 können Bewerbungen für den Alternativen Medienpreis eingesandt werden.



Der Alternative Medienpreis fördert die kritische und demokratische Kultur im deutschsprachigen Raum: Themen und Perspektiven, die von großen kommerziellen Medien vernachlässigt werden, sollen mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit bekommen. Dazu gehören beispielsweise Rechtsradikalismus und Feminismus. Der Alternative Medienpreis gründet sich auf den "Graswurzeljournalismus" der 70er und 80er Jahre, als BürgerInnen selbst schrieben, gestalteten und sendeten. So schafften sie eine Gegenöffentlichkeit. Diese Art des Journalismus hat durch das interaktive Web 2.0 neue Aktualität erlangt. Der Preis wird seit 2000 jedes Frühjahr verliehen. Letztes Jahr wurden knapp 130 Beiträge eingesandt.

Die Nürnberger Medienakademie e. V. prämiert unkonventionelle, kritische oder kreative Beiträge. Vergeben werden acht Preise zu je 500 Euro in den Kategorien Print, Internet, Audio/Hörfunk und Video/Film. Pro Kategorie werden jeweils zwei PreisträgerInnen ermittelt. Die Preisverleihung findet am 30. April in Nürnberg statt.

Eingereicht werden können journalistische Beiträge nicht-kommerzieller Medien sowie etablierter Medien, die sich vom Mainstream abheben. Erwünscht sind Arbeiten mit brisantem Hintergrund, die zum Denken anregen. Darstellungsformen, Formate und Themen sind frei wählbar. Der Wettbewerb wird in Zusammenarbeit mit der Stiftung Journalistenakademie, München, und UnterstützerInnen aus Kultur, Medien und Politik veranstaltet.

Anmeldeschluss ist am 15. März 2010.

Online-Bewerbung unter: www.alternativer-medienpreis.de

Weitere Informationen zum Alternativen Medienpreis:
Gabriele Hooffacker
Stiftung Journalistenakademie
Fon: 089 - 16 75 106
Peter Lokk
Nürnberger Medienakademie e.V.
Fon: 0911 - 43 58 67
info@journalistenakademie.de

Women + Work Beitrag vom 11.03.2010 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken