FemBio - das Gedächtnis der Frauen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 19.04.2010

FemBio - das Gedächtnis der Frauen
Undine Zimmer

FemBio e.V., initiiert von der Professorin und Autorin Luise F. Pusch, ist das weltweit größte Online-Archiv von Frauenbiographien aus aller Welt. Schwerpunkte sind bis dato Europa und die USA.



Die FemBio-Kurzbiographien erinnern an die Lebensleistungen bedeutender, bekannter ebenso wie heute größtenteils vergessener Frauen aus Geschichte und Gegenwart. Die Präsentation der Lebensgeschichten umfasst nicht nur Grundinformationen über Leben und Werk, sondern arbeitet gerade die besonderen Lebensumstände aus weiblicher Perspektive heraus, die zumeist bisher nicht dokumentiert wurden.

Gegründet wurde das Institut für Frauen-Biographieforschung 2001 von der Linguistik-Professorin und Autorin Luise F. Pusch (Hannover/Boston). Die Besonderheit der "FemBiographien" charakterisiert sie wie folgt: "Ein gewöhnliches Lexikon informiert nicht darüber, wie diese Frauen wirklich gelebt haben. Wenn z.B. große Frauen von Männern behindert, benachteiligt, missbraucht, gequält oder gar ermordet wurden, so erfahren Sie das in anderen Quellen meist nicht. Wenn die Frauen lieber mit Frauen als mit Männern zusammen lebten, so wird das in der Regel `diskret` übergangen. In einer "FemBiographie" werden solche biographischen Fakten genau so wichtig genommen wie alle anderen."

Bereits seit 1982 werden Daten gesammelt, und täglich kommen neue hinzu. Heute sind über 30.000 bedeutende Frauen dokumentiert: Diese können gezielt über eine Stichwortsuche ausfindig gemacht werden. Nach zahlreichen Kriterien (circa 250 Attribute) können Frauen gesucht oder sortiert werden. Dabei sind nicht nur die üblichen Eingaben wie Name, Geburtsort oder -jahr möglich, sondern es kann auch nach "Todesursache", "Adoption", "Krankheiten", "Aussehen", "Finanzen" oder "Verwandtschaft" sortiert werden. Klickt man das Suchkriterium "Heirat/Ehe" an, erfährt man, dass auf 17 Frauen das Kriterium "heiratete als Kind (mit 10-15 Jahren)" zutrifft, darunter ist zum Beispiel Friederike von Hannover, deutsche Königin von Hannover und Schwester von Preußens Königin Luise zu finden. Frida Kahlo war übrigens nicht die Einzige, die ihren Mann mehrmals heiratete, Monika Maron, Dorothy Parker und Elisabeth Taylor taten es ihr gleich. Ebenso lässt sich recherchieren, welche englischen Schriftstellerinnen eine Autobiographie schrieben, welche deutschen Journalistinnen emigrierten oder welche französischen Malerinnen einen jüngeren Mann liebten, und vieles mehr.

Eine besondere Hervorhebung erfahren auf der Website die Frauen der Woche und die Frauengedenktage für jeden Tag. Ergänzt wird das Angebot auf Deutsch durch die Weblogs von Luise F. Pusch und auf Englisch von Joey Horsley. Darüber hinaus finden sich Empfehlungen zu Büchern, Hörbüchern, Webseiten, Musik, Filmen und TV-Produktionen. Ein wöchentlicher kostenloser Newsletter informiert über die neuesten Biographieeinträge. Wer die Biographie seiner Lieblingsautorin noch vermisst und nicht lange warten möchte, kann diese auch sponsern und somit helfen, die Fembio Datenbank schneller zu erweitern.

Weitere Infos unter: www.fembio.org oder info@fembio.org

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Ohne Frauen ist kein Staat zu machen herausgegeben von Luise F. Pusch und Andrea Schweers

Luise F. Pusch & andere berühmte Frauen

"Die Eier des Staatsoberhaupts und andere Glossen" von Luise F. Pusch

Women + Work Beitrag vom 19.04.2010 Undine Zimmer 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken