Stefanie Zschieschan-Steinfest ist Berlins Unternehmerin des Jahres - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 21.06.2010

Stefanie Zschieschan-Steinfest ist Berlins Unternehmerin des Jahres
AVIVA-Redaktion

Im Rahmen des 5. Berliner Unternehmerinnentags verlieh Senator Harald Wolf am 19. Juni 2010 die Auszeichnung "Berliner Unternehmerin des Jahres 2010/2011" an die Gründerin und Geschäftsführerin...



... der "Kleine Strolche Kinder-Intensivpflegedienst GmbH". Das Land Berlin würdigt damit bereits zum vierten Mal erfolgreiche Unternehmerinnenpersönlichkeiten aus Berlin.

Die Gewinnerin

Den Anstoß zur Gründung der "Kleinen Strolche" gab das eigene Schicksal der Unternehmerin: Tochter Emilia kam 13 Wochen zu früh auf die Welt und nach schwerem Krankheitsverlauf wurde schnell klar, dass sie intensive Pflege benötigte. Die Grenzen, an die Stefanie Zschieschan-Steinfest bei ihrer Suche nach einem geeigneten Pflegedienst stieß, weckten ihren Ehrgeiz: Die frühere Projektmanagerin, die unter anderem für die Sicherheitsausstattung am Airbus A 380 zuständig war, gründete 2005 einfach ihren eigenen Pflegedienst. Ihr Unternehmen "Kleine Strolche" bietet neben häuslicher Intensiv-Kinderkrankenpflege eine Rundumbetreuung von der Pflegeberatung bis hin zu Hilfestellungen bei Behördengängen.
In seiner Laudatio würdigte Senator Harald Wolf Stefanie Zschieschan-Steinfest als eine starke Frau, die, ausgehend von einem persönlichen Schicksalsschlag, als Branchenfremde mutig den Schritt in die eigene Selbstständigkeit ging und somit sowohl ideale Bedingungen für die Pflege ihrer Tochter schuf, als auch eine Lücke im Berliner Pflegeangebot schloss. Mittlerweile ist die 34-Jährige nicht nur eine erfolgreiche Unternehmerin mit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sondern auch alleinerziehende Mutter von drei Kindern.

Stefanie Zschieschan-Steinfest © Sharon Adler


Die Finalistinnen

Den zweiten Platz im Wettbewerb belegte Nare Yesilyurt-Karakurt
, Gründerin und Geschäftsführerin der Deta-Med kulturspezifische Hauskrankenpflege. Mit ihrem Unternehmen setzt sie sich für die Integration von Migrantinnen und Migranten in das deutsche Gesundheitssystem ein: zum einen bietet sie eine auf die spezifischen Bedingungen von Patientinnen und Patienten mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen ausgerichtete ambulante Hauskrankenpflege, zum anderen verschafft sie gezielt alleinerziehenden Müttern mit Migrationshintergrund über eine Ausbildung eine Integration in den Arbeitsmarkt.
Drittplatzierte wurde Ulrike Saade, die sich mit Ihrer Velokonzept Saade GmbH zum Ziel gesetzt hat, das Fahrrad als Fortbewegungsmittel zu etablieren und die urbane Mobilität zu fördern. Das Unternehmen versteht sich als Dienstleistungsagentur und setzt auf drei Geschäftsbereiche und die daraus resultierenden Synergieeffekte: Zahlungsabwicklung zwischen Fahrradhändlern und –herstellerInnen, Organisation von Fachkongressen und Fahrradmessen sowie Durchführung von Informationskampagnen.

Auswahlverfahren und Preisverleihung

Die Wahl fiel der Jury in diesem Jahr nicht leicht: aus 25 Bewerbungen entschied sie sich für die drei Finalistinnen, da diese auf bemerkenswerte Weise die Kriterien der Ausschreibung erfüllten: erfolgreiche Umsatzentwicklung, innovative Geschäftsidee, soziale Personalpolitik und eine überzeugende Persönlichkeit mit Vorbildcharakter. Die Preistrophäe und die Gratulationen nahmen die Unternehmerinnen auf der Preisverleihung im Rahmen des 5. Berliner Unternehmerinnentages von Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen, und Dr. Frank Schneider, Mitglied des Vorstands der Investitionsbank Berlin, entgegen.

5. Berliner Unternehmerinnentag am 19. Juni 2010 im Ludwig Erhard Haus - Erfolg hat viele Gesichter


AVIVA-Berlin war auch in 2010 wieder Medienpartnerin des Wettbewerbs "Berliner Unternehmerin des Jahres" und des 5. Berliner Unternehmerinnentags. Über 600 Interessierte nahmen am 5. Berliner Unternehmerinnentag teil, entweder als WorkshopleiterInnen oder als Workshopteilnehmende, als BesucherInnen oder als Partizipierende der Informationsbörse mit über 30 ausstellenden Institutionen.
Angeboten wurden aktuelle Diskussionsthemen, praxisnahe Seminare und lokale Informations-, Weiterbildungs- und Netzwerkveranstaltungen.
Die gute Stimmung war spürbar, Networking wurde großgeschrieben und zum Schluß waren sich alle einig – in zwei Jahren trifft frau sich wieder zum Berliner Unternehmerinnentag!




Kampagne des 5. Berliner Unternehmerinnentages Für die Kampagne zum 5. Berliner Unternehmerinnentag erklärten sich 10 Berliner Unternehmerinnen bereit, mit ihrem Porträt den Berliner Unternehmerinnentag zu unterstützen und Frauen Mut zu machen, den Weg in die Selbstständigkeit zu gehen. Das Spektrum der ausgewählten Unternehmerinnen ist vielfältig in Bezug auf Branche, Nationalität und Alter - wie Berlin selbst. Der Weg einer Unternehmerin in die Selbstständigkeit ist immer einzigartig. Dies zeigen die Berliner Unternehmerinnen in ihren Interviews. Sie geben einen kleinen Einblick in ihr Unternehmerinnenleben, verraten ihr Erfolgsgeheimnis und geben Tipps für werdende Unternehmerinnen.
Die Interviews mit den 10 Berliner Unternehmerinnen finden Sie unter www.berliner-unternehmerinnentag.de.




Kooperationsbörse

Netzwerkbildung leicht gemacht: Zur Stärkung des Berliner Unternehmerinnennetzwerkes wurde 2008 eine digitale Kooperationsbörse unter unternehmerinnen.tribax.com Dabei verfolgt die Kooperationsbörse ausschließlich nicht-kommerzielle Zwecke, denn es geht um das, was frau mit Geld nicht aufwiegen kann: Kontakte, Kontakte, Kontakte.

Weitere Infos finden Sie unter: www.berliner-unternehmerinnentag.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

5. Berliner Unternehmerinnentag am 19. Juni 2010 im Ludwig Erhard Haus - Erfolg hat viele Gesichter - Berliner Unternehmerin des Jahres 2010 - 2011

Dagmar Vogt gewinnt den Berliner Unternehmerinnenpreis 2008 und 2009



Women + Work Beitrag vom 21.06.2010 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken