Internationaler Kongress am 29. Oktober 2011 - Mädchenrechte stärken - weltweit. Online-Anmeldung jetzt möglich - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 20.04.2011

Internationaler Kongress am 29. Oktober 2011 - Mädchenrechte stärken - weltweit. Online-Anmeldung jetzt möglich
AVIVA-Redaktion

Terre des Femmes – Menschenrechte für die Frau e.V. (Human Rights for Women) feiert sein 30jähriges Jubiläum mit einem vielfältigen Programm. Vertreterinnen unterschiedlicher Organisationen ...



... sowie internationale GästInnen sind eingeladen. In Vorträgen und Foren wird über die aktuelle Situation von Mädchen informiert und auf Unterdrückung und Diskriminierung aufmerksam gemacht. Ein filmischer Rückblick wird die Arbeit des Vereins sichtbar machen.

Die Veranstalterinnen werden am 29. Oktober in Berlin-Charlottenburg einen breiten Wissens- und Erfahrungsaustausch von MenschenrechtlerInnen und AkteurInnen aus Europa, Afrika und Asien ermöglichen.

Das diesjährige Vereinsjubiläum nimmt der Verein zum Anlass, auf die Unterdrückung und Diskriminierung von Mädchen aufmerksam zu machen und um eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation zu vollziehen. In diesem Rahmen wird ein Wissens- und Erfahrungsaustausch von MenschenrechtlerInnen und AkteurInnen aus Deutschland und anderen Ländern ermöglicht.
Nach der Auftaktrede des Bundespräsidenten Christian Wulff und weiterer prominenter Persönlichkeiten erwarten die Veranstalterinnen am Nachmittag vier spannende Podien zu den Themen Bildung, Gewalt im Namen der Ehre/Zwangsheirat, Jungfräulichkeit und weibliche Genitalverstümmelung.

Auf dem Abschlusspodium werden zusammenfassend die Zukunftsvisionen und erfolgreiche Arbeitsansätze diskutiert.

Eine Talkrunde unter dem Motto "Quo vadis Frauenrechte" mit ExpertInnen und PolitikerInnen ist für den Nachmittag geplant und eine schöne Abendveranstaltung ist ebenfalls vorgesehen. Mit Musik, einem Unterhaltungsprogramm und einer Aufführung eines Mädchentheaters soll der Kongress seinen gebührlichen Ausklang finden.

Die Kongresssprachen werden Deutsch und Englisch mit einer jeweiliger Simultanübersetzung sein. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit der Online-Anmeldung stehen nun im Internet zur Verfügung und werden an dieser Stelle von AVIVA-Berlin als Medienpartnerin veröffentlicht.
Das vollständige Programm finden Sie unter: https://frauenrechte.de


Veranstaltungsort: Logenhaus Berlin
Emser Straße 12-13
10719 Berlin-Charlottenburg
www.logenhaus.de

Ansprechpartnerin: Kerstin Horak
Fon: 030 - 40 50 46 9912
E-Mail: kongress@frauenrechte.de

Weitere Infos:

Terre des Femmes
ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für Frauen und Mädchen, die durch Aktionen, Öffentlichkeitsarbeit, Einzelfallhilfe, Förderung von Projekten und internationale Vernetzung unterdrückte Frauen unterstützt. Schwerpunktthemen sind u.a. häusliche Gewalt, Zwangsheirat und Ehrverbrechen, weibliche Genitalverstümmelung und Zwangsprostitution sowie die Rechte von Textilarbeiterinnen. Der Verein wurde 1981 gegründet, die Geschäftsstelle befindet sich in Tübingen.
Weitere Infos zu Terre des Femmes finden Sie unter: www.frauenrechte.de

Weiterlesen zur Arbeit von Terre des Femmes auf AVIVA-Berlin:

Terre des Femmes - Kampf gegen Genitalverstümmelung

Schnitt in die Seele. Herausgegeben von Terre des Femmes

TERRE DES FEMMES kritisiert - Regierung ignoriert Gesetzentwurf zu Genitalverstümmelung

Women + Work Beitrag vom 20.04.2011 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken