Förderung im Bereich der Interkulturellen Projektarbeit 2010 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.08.2008

Förderung im Bereich der Interkulturellen Projektarbeit 2010
Christiane Krämer

KünstlerInnen mit Migrationshintergrund können bei der Berliner Kulturverwaltung noch bis zum 1. Oktober 2009 Zuschüsse für interkulturelle Projekte für das nächste Förderjahr beantragen



Gefördert werden künstlerische Projekte von in Berlin lebenden Migrantinnen und Migranten, in deren Mittelpunkt die Entwicklung der kulturellen Identität in der multikulturellen Stadtgesellschaft Berlins und die lebendige Weiterführung des Interkulturellen Dialogs stehen.
Unterstützt werden insbesondere Projekte, die sich über die Bewahrung der kulturellen Traditionen hinaus mit den verschiedenen Strömungen der Gegenwartskultur auseinandersetzen. Diese sollten insbesondere Stoffe, Themen und künstlerische Ausdrucksformen zum Inhalt haben, die in der hier vorherrschenden Kultur nicht oder nur unzureichend aufgegriffen werden und sich um die Vermittlung zwischen den eigenen kulturellen Traditionen und anderer Kulturen verdient machen. Voraussetzung für die Förderung eines Projektes ist die öffentliche Präsentation in Berlin.

Infos zu den Bewerbungsunterlagen:

Die für die Bewerbung erforderlichen Unterlagen können ab sofort unter dieser Adresse abgeholt werden:

Regierender Bürgermeister von Berlin
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten
Stipendien und Projektförderung
Interkulturelle Projekte
Frau Haaf-Sonntag
Brunnenstr. 188 - 190,
10119 Berlin, Zi. 4/E/3

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter:
www.berlin.de




Women + Work Beitrag vom 11.08.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken