Bundesverdienstkreuz für Brunhilde Raiser - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.09.2008

Bundesverdienstkreuz für Brunhilde Raiser
AVIVA-Redaktion

Brunhilde Raiser, Vorsitzende des Deutschen Frauenrates und Vorkämpferin der Geschlechtergerechtigkeit wird am 06. Oktober 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz für ihr Engagement ausgezeichnet.



Die erste Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, Brunhilde Raiser, erhält am 06. Oktober 2008 das Bundesverdienstkreuz als Anerkennung für ihre Verdienste um das Gemeinwohl der Bundesrepublik Deutschland.

Brunhilde Raiser hat die Auszeichnung ihres konsequenten und kompetenten Engagements für die deutsche Frauenlobby mehr als verdient. Seit 2004 tritt sie als umsichtige und kluge Spitzenfrau des Deutschen Frauenrates für Geschlechtergerechtigkeit und die gleichwertige Anerkennung von Frauen und Männern in Beruf und Familie ein. Sie wirkt meinungsbildend im Dialog der Antidiskriminierungspolitik - angefangen bei der Forderung nach einem Mindestlohn und die Entgeltgleichheit bis zur sozialen Absicherung von Frauen im Alter. Ein besonderes Anliegen ist ihr die geschlechtsspezifisch orientierte Menschenrechtspolitik. Eine in diesem Zusammenhang von ihr in besonderem Maße mitgestaltete Aktivität war die Kampagne "Abpfiff – Schluss mit Zwangsprostitution" des Deutschen Frauenrates anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

Brunhilde Raiser ist seit 2004 Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, der politischen Interessensvertretung von über 50 bundesweit aktiven Frauenverbänden und -vereinigungen. Als Theologin und Germanistin ist sie seit mehr als zwanzig Jahren ehrenamtlich für die evangelische Kirche tätig. Sie war unter anderem Mitglied des Präsidiums der Evangelischen Frauenarbeit in Deutschland (EFD) und zwölf Jahre lang Vorsitzende der Evangelischen Frauenhilfe, des mitgliederstärksten Frauenverbandes in der Evangelischen Kirche in Deutschland. Seit diesem Jahr ist Brunhilde Raiser außerdem Vorsitzende des bundesweiten Dachverbands "Evangelische Frauen in Deutschland" (EFiD). Brunhilde Raiser ist mit einem Pfarrer verheiratet und hat drei erwachsene Söhne. Sie lebt in Mengen in Baden-Württemberg.


Weitere Informationen finden Sie unter: www.frauenrat.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Renate Wielpütz erhielt das Bundesverdienstkreuz im August 2008.

Women + Work Beitrag vom 25.09.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken