Federleicht-Schreibwettbewerb. Einsendeschluss am 30. April 2012 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 10.01.2012

Federleicht-Schreibwettbewerb. Einsendeschluss am 30. April 2012
Lisa Scheibner

Einfach losschreiben! Die Künstlerin Moon Suk will mit ihrem Verein auch Menschen mit Migrationshintergund ermutigen, sich in der deutschen Sprache kreativ zu verwirklichen. Von SMS-Poesie bis...



... hin zu ganzen Romanen ist jedes Werk willkommen!

Der Verein "Fun-For-Writing e.V." veranstaltet einen Schreibwettbewerb, der Grenzen überwinden, und zum Selbstausdruck ermutigen soll. In Deutschland lebende Kreative jeden Alters sind aufgerufen, ihre unveröffentlichten Werke in deutscher Sprache einzureichen. Besonders Menschen mit Migrationshintergrund sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Auf Wunsch vermittelt "Federleicht" SchreibpatInnen, die helfen, die eigenen Ideen zu Papier zu bringen.

Die ausgewählten Texte werden von professionellen LektorInnen redigiert und später als Buch veröffentlicht. Im Anschluss an den Wettbewerb sollen die GewinnerInnenbeiträge von "Federleicht" je nach Genre professionell inszeniert, vertont, gelesen und produziert werden. Geplant ist ein Bühnenstück, das auf Deutschland-Tournee gehen wird.

Die Vorauswahl trifft eine 20köpfige Jury, bestehend aus Berliner SchriftstellerInnen. Die Jury für die Endauswahl ist unter anderem mit Prominenten wie Wladimir Kaminer (Schriftsteller und Kolumnist), Susanne Daubner (ARD), Luzia Braun (ZDF), und Dr. Motte (Gründer der Loveparade) besetzt.

"Fun-For-Writing e.V." wurde im Herbst 2011 auf Initiative der Sängerin und Poetin Moon Suk gegründet, die sich selbst als Gesamtkunstwerk bezeichnet. Sie will ihre Liebe zum sprachlichen Ausdruck mitteilen, und auch Menschen mit Migrationshintergrund zu deutschsprachigem Schreiben ermutigen. Dem Verein gehören Mitglieder unterschiedlicher Herkunftsländer an (von Südkorea, Lettland und der Tschechoslowakei über Spanien, Italien und Mexiko).

Dass es um spontanen, kreativen Ausdruck geht, zeigt sich auch in den Kategorien des Wettbewerbs, denn eingereicht werden können verschiedenste Texte, lang oder kurz: SMS, Liedtexte, Gedichte und Briefe zum Thema "Freund(in)", sowie Kurzgeschichten, Märchen und Romane (freie Themenwahl).

Als Gewinne sind Geldpreise, Reisegutscheine und Sachspenden vorgesehen, für die teilweise noch SponsorInnen gesucht werden.

Einsendeschluss ist der 30. April 2012.
Die Preisverleihung findet am 8. Januar 2013 in der Neuköllner Oper statt.
Detaillierte Infos zu den Teilnahmebedingungen unter:
www.fun-for-writing.com
Tel.: 030 327 771 25
E-Mail: schreib@fun-for-writing.com

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Interview mit Moon Suk (2006)


Women + Work Beitrag vom 10.01.2012 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken