KPMG Medienförderpreis - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 28.04.2004

KPMG Medienförderpreis
Anne Winkel

Auch 2004 möchte die KPMG VerfasserInnen von herausragenden Diplomarbeiten im Medien- und Musikbereich unterstützen. 3 Arbeiten werden mit insgesamt 5250 Euro prämiert. Einsendeschluss: 31.05.2004



Das Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG möchte einerseits junge HochschulabsolventInnen motivieren, andererseits aber auch die Wirtschaft auf potentielle Nachwuchskräfte aufmerksam machen. Die Verleihung des Preises findet während der Medientage München vom 20. bis 22. Oktober 2004 statt.
"Die Jury setzt sich aus VertreterInnen der Film- und Medienwirtschaft, der Print- und Musikindustrie sowie einem Branchenexperten von KPMG zusammen:
Andreas Bode, BMG Zomba Music Libraries, Prof. Dr. Thomas Hess, Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. Dr. Lothar Mikos, HFF Potsdam-Babelsberg, Jürgen Quitmann, KPMG, Matthias Schmolz, Spiegel Verlag, Dr. Susanne Stürmer und Gerrit Wahle, UFA Film- und Fernsehproduktion,
Dr. Friedrich-Carl Wachs, Premiere. Unterstützt wird der Nachwuchspreis vom Spiegel Verlag, BMG Zomba Production Music und dem Mitinitiator, der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) Potsdam-Babelsberg".

Eingereicht werden muss eine bereits abschließend von der Hochschule bewertete Diplomarbeit, die sich mit betriebswissenschaftlichen Rahmenbedingungen auseinandersetzt. Des Weiteren ist eine 10-12seitige Zusammenfassung der Bewerbung beizulegen.

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2004. Die Ausschreibungsunterlagen können als PDF-Dokument auf den Seiten der KPMG heruntergeladen werden.
www.kpmg.de

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Nina Kairies nkairies@kpmg.com
Fon: 030/20681317

Women + Work Beitrag vom 28.04.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken