Kreativ-M.B.A. des Art Director Club Deutschland - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 20.08.2004

Kreativ-M.B.A. des Art Director Club Deutschland
Denise Hoffmann

Nachwuchsförderung auf allen Bereichen der Kommunikation: Ab 2005 können jährlich 20 bis 30 Kreative aus verschiedenen Branchen im ADC-Institut einen international neuen Master-Abschluss machen.



Der Art Directors Club für Deutschland (ADC), der Kreative aus Design, Editorial und Werbung vereint, will in jetzt diesem Herbst ein Institut gründen, an dem kreative Führungskräfte ausgebildet und gefördert werden sollen. Der Studiengang wird mit dem international ersten Kreativ-M.B.A (Master of Business Adminstration in Creativity, Management and Leadership) abgeschlossen.

Spiritus rector des Institutes wird das ADC-Ehrenmitglied Michael Conrad.
"Die Kreativität der Zukunft braucht nicht nur den besten Nachwuchs, wir brauchen auch die besten Führungskräfte", sagt Conrad. Ziel ist es, "einen einzigartigen Ort der Inspiration zu schaffen, an dem sich kreative Leader aller Regionen, Kulturen und Branchen auf allen Feldern der Kommunikation weiterbilden und dabei neue Standards finden und durchsetzen."

Ein detailliertes Konzept für das ADC-Institut soll im Herbst 2004 vorgestellt werden, der Studienbeginn ist für 2005 geplant. Die Zahl der StudentInnen soll auf jährlich 20 bis 30 begrenzt werden.

Mit der Gründung des ADC Institutes erweitert der Art Directors Club seine Ausbildungsaktivitäten, die er bereits seit 40 Jahren schwerpunktmäßig betreibt:
Es wird geforscht, der Nachwuchs gefördert, die AusbilderInnen vernetzt.
Der ADC veranstaltet bereits seit 20 Jahren einen Nachwuchswettbewerb und hat in den vergangenen Jahren sein Seminarangebot für Nachwuchskreative erneuert und erweitert. Es gibt außerdem Junior-Seminare, Wochenend-Kurse, ADC Lectures für BWL-StudentInnen und ADC Visions, wo internationale Topkreative die neuesten Trends vorstellen. Seit 2003 findet jedes Jahr die internationale ADC Ausbildungskonferenz statt, auf der AusbilderInnen und Personalverantwortliche aus Hochschulen, Unternehmen, Agenturen und Medien zusammenkommen, um die Qualität der Ausbildung zu verbessern.

Weitere Informationen im Netz unter:
www.adc.de

Women + Work Beitrag vom 20.08.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken