Ulrike Reinhard - Das Interview zum 10 jährigen Bestehen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 01.12.2004

Ulrike Reinhard - Das Interview zum 10 jährigen Bestehen
Sharon Adler

Die Inhaberin und Gründerin der whois verlags- & vertriebsgesellschaft und der Internet-Plattformen www.whoiswho.de spricht über Anlaufschwierigkeiten, Visionen und Pläne für die Zukunft.



Ulrike Reinhard, geboren 1960, studierte Betriebswirtschaftslehre an der
Universität Mannheim. Die letzten Studienjahre arbeitete sie als "feste Freie" beim ZDF und Süddeutschen Rundfunk. Anschließend erkundete sie über ein Jahrzehnt die New-Media Landschaften Italiens, New Yorks und Nord-Kaliforniens. Nach ihrer Rückkehr aus den USA, 1994, veranstaltete sie den ersten deutschen Kongress zum Thema "Interaktives Fernsehen" und veröffentlichte das gleichnamige Buch. Im gleichen Jahr gründete sie die whois verlags- & vertriebsgesellschaft. www.whoiswho.de.
Die Suchmaschine für Neue Medien verzeichnet weit über 1,2 Million Zugriffe im Monat. 1995 wurde sie in den Beirat des Deutschen Multimedia Kongresses aufgenommen.

AVIVA-Berlin: Seit 10 Jahren betreiben Sie die Internet-Plattformen. Mit welchen Zielen sind Sie angetreten und was waren die größten Anlaufschwierigkeiten?
Ulrike Reinhard: Wir wollten ein Nachschlagewerk für den Bereich Neue Medien machen - und dies Plattform übergreifend: Buch, CD-ROM, Internet. Die größten Anlaufschwierigkeiten betrafen das Neue Medium selbst: Kaum ein Eintrag kam online über das Netz, 95% ging über Fax! Was für uns eine händische Eingabe aller Firmendaten zur Folge hatte.

AVIVA-Berlin: Wie entstand die Idee, das Konzept für die whois verlags- & vertriebsgesellschaft. www.whoiswho.de?
Ulrike Reinhard: Der wissenschaftliche Springer Verlag in Heidelberg hatte damals gerade den Deutschen Multimedia Kongress gekauft und nach Heidelberg gebracht. Der damalige Verantwortliche fand die Idee eines Nachschlagewerkes für diese junge Branche ganz spannend und so entstand das erste who is who in multimedia, zum ersten und einzigen Mal mit dem Springer Pferdchen auf dem Cover. Im Folgejahr habe ich dann die whois verlags- & vertriebsgesellschaft (Personengesellschaft) gegründet und das Produkt in eigener Regie weiterentwickelt.

AVIVA-Berlin: Welches Verständnis steckt hinter Ihrer Unternehmensphilosophie?
Ulrike Reinhard: Kurze direkte Wege und die Überzeugung, dass kleine Unternehmen im Netzwerk mindestens so gute Leistungen bringen wie große Unternehmen - und diese kostengünstiger, effizienter und schneller!

AVIVA-Berlin: Ihre Publikationen und Plattformen haben es sich zum Ziel gesetzt, seinen LeserInnen Standorte und Unternehmen näher zu bringen. Wer kommt bei Ihnen "rein", bzw. "nicht rein". Was sind die Auswahlkriterien - sind die Einträge kostenpflichtig?
Ulrike Reinhard: Bei uns kann sich jedes Unternehmen, das im Bereich neue Medien tätig ist, eintragen, der Eintrag ist kostenfrei. Es werden grundsätzlich alle Unternehmen, sofern sie nicht gegen irgendwelche Vorschriften verstoßen, aufgenommen.

AVIVA-Berlin: Auf www.whoiswho.de bieten Sie die Module e-finance, e-health, e-learning, electronic commerce und interactive broadband an. Was sind die Vor- und Nachteile dieses breitgefächerten Angebots?
Ulrike Reinhard: Wir unterscheiden zwischen regional- und themenbezogenen Ausgaben. Im Verlag haben wir das knowhow die Bücher zu machen wie etwa optimaler Workflow (Datenbank mit unterschiedlichsten Schnittstellen), Netzwerk an Journalisten, Verbänden, Autoren, jahrelangen Kunden usw. Für die inhaltliche Güte jedes Themenbereiches oder für den jeweiligen Ort arbeiten wir sehr eng mit Journalisten vor Ort oder Persönlichkeiten aus dem jeweiligen Themengebiet zusammen, bis hin zur Mitherausgeberschaft. Insofern gibt es für keines der Bücher besondere Vor- oder Nachteile. Sie werden alles aus dem Pool heraus gestaltet.

AVIVA-Berlin: Welche Visionen und Pläne haben Sie für die Zukunft? Wo sehen Sie sich und Ihr Unternehmen in zehn Jahren?
Ulrike Reinhard: Wir werden ganz bestimmt weiter unsere Nachschlagewerke im Bereich Neue Meiden machen, aber wir werden auch im nächsten Jahr eine komplett neue Buchreihe heraus bringen. "zwei sichtweisen" wird sie heißen, mehr möchte ich aber dazu im Moment noch nicht sagen. In 10 Jahren möchte ich nur noch ganz schöne Bücher machen, so schön wie unsere Jubiläumsausgabe,-)))

AVIVA-Berlin: Wie gehen Sie mit Rückschlägen um?
Ulrike Reinhard: Wenn möglich, konstruktiv verarbeiten.

AVIVA-Berlin: Ihr Credo?
Ulrike Reinhard: Nur Dinge zu tun, hinter denen man selbst auch zu 100 % steht und die einem Spaß machen. Und: man muss nicht alles selbst wissen, aber man muss die Leute kennen, die es wissen,-)))

Mehr zu 10 Jahre whois verlag: www.whoiswho.de/10jahre_whois

Foto Ulrike Reinhard: © Elke Werry

Women + Work Beitrag vom 01.12.2004 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken