Ausschreibung des Ludwig-Erhard-Preises 2005 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 07.02.2005

Ausschreibung des Ludwig-Erhard-Preises 2005
Sarah Ross

Im Excellence-Modell erfahrene Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen können sich bis zum 30.06.2005 bei der Initiative bewerben.



Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis zeichnet auch in diesem Jahr wieder Unternehmen und Organisationen aus, die Spitzenleistungen im Wettbewerb erbracht haben. Die Teilnahmevoraussetzung sieht vor, dass die BewerberInnen die ganzheitliche Managementmethode der Selbstbewertung nach dem Excellence-Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM) über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren angewendet haben.

Die Bedingungen, die dieses Modell an die BewerberInnen stellt, sind folgende: Ausgezeichnete Ergebnisse hinsichtlich Geschäftserfolgen, Kunden, MitarbeiterInnen und der Gesellschaft sollen durch eine Führung erzielt worden sein, die Spitzenleistungen im Wettbewerb erreicht hat, und zu diesem Zweck die MitarbeiterInnen, Partnerschaften, Ressourcen und die Prozesse in die Umsetzung ihrer Strategie mit einbezogen hat. Weiterhin müssen die Unternehmen und Organisationen in den vergangenen fünf Jahren mindestens 50 Prozent ihrer Aktivitäten in Deutschland abgewickelt haben.

Bewerben können sich Unternehmen und Organisationen - wie beispielsweise Behörden, Gesundheits-, Sozial- und Bildungseinrichtungen - aller Branchen und Größen. Auch selbständig geführte Geschäftseinheiten von Organisationen können am Wettbewerb um den Ludwig-Erhard-Preis teilnehmen.

Die Vorentscheidung eines Assessorenteams findet im Juli 2005 statt. Diejenigen BewerberInnen, die aufgrund positiver Bewertungsergebnisse von der Jury für einen Besuch vor Ort ausgewählt werden, erhalten im September und Oktober Firmenbesuch des Assessorenteams. Die entgültige Entscheidung über die Vergabe des Preises und weitere Auszeichnungen wird im Anschluss daran durchgeführt. Die Auszeichnung wird schließlich im November 2005 verliehen.

Die Wettbewerbsgebühr für Unternehmen und Organisationen mit weniger als 500 vollzeitbeschäftigten MitarbeiternInnen beträgt 1.000 Euro, für BewerberInnen mit mehr als 500 MitarbeiternInnen 2.000 Euro.

Die Initiative wird von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft getragen: BDA, BDI, BGA, DIHK, HDE, ZDH. Geschäftsführende Organisationen sind die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI).

Mehr Informationen unter:
www.deutsche-efqm.de

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 30. Juni 2005 einzureichen bei:

Initiative Ludwig-Erhard-Preis - Auszeichnung für Spitzenleistung im Wettbewerb
August-Schanz-Str. 21A
60433 Frankfurt am Main
Tel: 069-954 24-162 und -168
Fax: 069-954 24-153
E-Mail: am@ilep.de (Dr. André Moll), ds@ilep.de (Dagmar Stephan)

Women + Work Beitrag vom 07.02.2005 Sarah Ross 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken