Neuer Studiengang Interface Design startet - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 04.02.2003

Neuer Studiengang Interface Design startet
Anja Kesting

Die FH Potsdam verbindet mit Interface Design als erste Hochschule Deutschlands zum Wintersemester 2003/04 Kommunikations- und Produktdesign sowie Europäische Medien- und Informationswissenschaften



Die Fachhochschule Potsdam startet den Studiengang "Interface Design" als zweisprachiges Bachelor-Master-Programm (deutsch und englisch). Interessierte StudentInnen können sich noch bis zum 01. April 2003 bewerben.

Der neue Studiengang vermittelt gestalterische Kompetenzen im Umgang mit interaktiven Objekten und Systemen. Im Zeitalter des Computers, Handys, der Mikrowelle, den Navigationssystemen in Autos und Flugzeugen und multimedialen Installationen werden den StudentInnen via interaktiver Informationstechnologie neue Möglichkeiten des kulturellen Ausdrucks und ökonomischer Wertschöpfung eröffnet.

Hauptziel des Studiums ist es, ein Gefühl für Interaktion als gestalterisch-ästhetische Materie zu entwickeln und sinnvoll einzusetzen. Die Studieninhalte orientieren sich vor allem an den grundlegenden menschlichen Fähigkeiten und Motivationen der multisensuellen Wahrnehmung, Kommunikation und Sinnbildung. Zudem beschäftigt sich das Studium ganz zentral mit dem Verhältnis zwischen Mensch, Natur und Technologie als kreative Grundlage und Verantwortungsbereich des Designers. Angedacht sind zusätzliche Forschungs- und Ausbildungsarbeiten mit der Industrie und anderen Hochschulen.

Besonders hervorzuheben sind die Pläne eines "Human Factors Lab", in dem die Funktionalität und der Erfahrungswert von Produkten und die damit verbundenen Interaktionsprozesse frühzeitig getestet und iert werden.
Eine flexible Strukturierung der neuen Lehrfelder soll die regelmäßige Anpassung des Curriculums an aktuelle Marktanforderungen und das Arbeiten mit neuesten Technologien ermöglichen.

Die nächsten Aufnahmeprüfungen für die Studiengänge Interface-Design, Produktdesign und Kommunikationsdesign sind für Mai 2003 vorgesehen (Anmeldeschluss: 1. April 2003).
Alle BewerberInnen werden zu einer künstlerischen Eignungsprüfung eingeladen.



Studiengang Interface-Design (BDes/Mdes)
Fachhochschule Potsdam

Infos:
Ute Kanngießer
Peter von Maydell
Für allgemeine Informationen über den Fachbereich Design:
design@fh-potsdam.de

Women + Work Beitrag vom 04.02.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken