Gabriele Münter Preis 2007 für Bildende Künstlerinnen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 30.06.2005

Gabriele Münter Preis 2007 für Bildende Künstlerinnen
Sharon Adler

Ausgelobt von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, in Zusammenarbeit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, der GEDOK und dem Frauenmuseum.



Der "Gabriele Münter Preis" wird in diesem Jahr zum fünften Mal von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, in Zusammenarbeit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, der GEDOK und dem Frauenmuseum ausgelobt. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert. Zum Wettbewerb eingeladen sind professionelle Bildende Künstlerinnen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, die vor 1965 geboren sind. Der Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2005.

Der "Gabriele Münter Preis" gilt als der renommierteste Kunstpreis für Bildende Künstlerinnen. Ganz im Sinne von Gabriele Münter wendet sich dieser Preis speziell und ausschließlich an Künstlerinnen, die älter als vierzig Jahre alt sind. Die Namenspatin des Preises, die deutsche Malerin Gabriele Münter (1877-1962), hat schließlich selbst - für ihre Zeit ungewöhnlich emanzipiert - im eigenen Leben erlebt, wie schwierig gerade für Frauen ein Leben als Malerin sein kann. Sie wurde durch ihre Zugehörigkeit zu der Künstlergemeinschaft "Blauer Reiter" bekannt und war maßgeblich an der Entwicklung der abstrakten Malerei beteiligt.

Die bisherigen Preisträgerinnen waren die Malerin Cornelia Schleime und die Performancekünstlerin Ulrike Rosenbach (Jahr der Auszeichnung: 2004),
die Malerin Rune Mields (2000), die Multimedia-Künstlerin Valie Export (1997) und die Installationskünstlerinnen Thea Richter und Gudrun Wassermann (1994).

Die Bundesfrauenministerin verleiht den Preis im Rahmen der Ausstellungseröffnung mit Werken von vierzig ausgewählten Künstlerinnen, einschließlich der Preisträgerin, im Frühjahr 2007 im Martin-Gropius-Bau zu Berlin.

Die Wettbewerbsbedingungen stehen im Internet unter www.frauenmuseum.de oder können auf dem Postweg angefordert werden (adressierten und mit 0,55 Euro frankierten Briefumschlag beilegen).



Weitere Informationen im:
Gabriele Münter Preis-Büro

Ansprechpartnerin Ulrike Mond
Im Krausfeld 10, 53111 Bonn
Telefon: 0228/69 19 55, Fax: 0228/69 61 64
eMail: muenter.preis@t-online.de
Internet: www.frauenmuseum.de

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Women + Work Beitrag vom 30.06.2005 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken