Mérite Européen in Gold - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 01.07.2004

Mérite Européen in Gold
AVIVA-Redaktion

Die luxemburgische Stiftung Mérite Européen zeichnete am 1. Juli 2004 die Europaabgeordnete Ursula Schleicher, Vizepräsidentin des Europäischen Parlamentes von 1994-1999, aus.



Die Stiftung und besonders der sie vorschlagende Deutsche Freundeskreis sehen in ihr eine herausragende europäische Persönlichkeit, deren europapolitisches Engagement eine Ehrung mit dem Mérite Européen in Gold verdient.

Hat sie doch sowohl als langjährige Bundestagsabgeordnete für Gesundheit, Arzneimittel- und Lebensmittelrecht oder als Vorsitzende der Enquete Kommission "Frau und Gesellschaft", wie auch in ihrem 25jährigen Einsatz als Europaabgeordnete des Freistaates Bayern sich dem Aufbau eines geeinten Europas gewidmet.
Als Expertin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz gestaltete sie jahrelang in diesem wichtigen Ausschuss des E.P. die europäische Gesetzeslage. Als Präsidentin der Delegation Armenien, Aserbaidschan, Georgien setzte sie sich für Freiheit und Selbstbestimmung in dieser Krisenregion ein.

Als Vizepräsidentin der Europäischen Bewegung und Präsidentin der Frauenkommission machte sie sich besonders einen Namen durch den Preis für die Frauen Europas, Deutschland, der hervorragende Frauenbilder und ihren Einsatz für die europäische Gesellschaft und ihre Probleme erstmals bekannt machte, wie die Auszeichnung von Lea Ackermann(Solwodi) und Dr.med Hauser (Bosnienhilfe)zeigte.
Sie schuf damit ein europäisches Bewusstsein und Solidarität, gerade auch als langjährige Präsidentin der EFU Europäischen Frauen Union, das weiter ausstrahlt — wahrhaft eine große Europäerin!

Mehr zur Initiative im Netz:
Europäische Bewegung Deutschland e.V.
http://europaeische-bewegung.de

Women + Work Beitrag vom 01.07.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken