100 Jahre Frauen an deutschen technischen Hochschulen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 18.08.2004

100 Jahre Frauen an deutschen technischen Hochschulen
AVIVA-Redaktion

"Technik: Ohne Frauen, keine Zukunft!" Symposium am 15.10.04 an der Universität Karlsruhe (TH). Die Technische Hochschule hat als erste in Deutschland Frauen zu einem ordentlichen Studium zugelassen.



Mit einem Symposium feiert am 15. Oktober 2004 feiert Universität Karlsruhe (TH), dass sie die erste Technische Hochschule in Deutschland war, die Frauen zu einem ordentlichen Studium zugelassen hat. Die Veranstaltung trägt den Titel: "Technik: Ohne Frauen, keine Zukunft!"

In einem reichhaltigen und umfassenden Programm werden die folgenden Fragen von Fachleuten beleuchtet, wobei auch Raum für Publikumsdiskussionen ist.

1. "100 Jahre Frauen an Deutschen Technischen Hochschulen"
100 Jahre auf dem Weg für die gleichen Chancen


  • Hier wird der "Status quo" dargestellt und u.a. mit Ost-Europa verglichen.

  • Was ist in den letzten 100 Jahren passiert und was muss noch passieren?

  • Wie sieht es bei den europäischen Nachbarn aus?


  • 2. "Frauen in Technik und Naturwissenschaft:"

  • Welche Bedingungen ermöglichen eine Karriere?

  • Wie sind Curricula attraktiv für Frauen zu gestalten?

  • Welche Möglichkeiten und Chancen bietet ein mehrstufiges Technikstudium?

  • Welche Rolle spielt Weiterbildung für weibliche akademische Karrieren?

  • Welche Möglichkeiten gibt es für Dual Career Couples unsere "Modernen Nomaden"

  • Was steckt hinter Maßnahmen wie Mentoring und Vernetzung?

  • Wie kann eine gesunde "Work-Life-Balance" erreicht werden?


  • 3. "Wie in die Technik? Warum in die Technik?"

  • Wege zur Ingenieurin und Naturwissenschaftlerin

  • In Rahmen dieses Themengebietes stellen sich Professorinnen und Wissenschaftlerinnen der Fridericiana vor.

  • Was forschen sie?

  • Wie kamen sie zur Technik oder Naturwissenschaft?

  • Wie verlief ihre Karriere?

  • Wie kamen sie zur Fridericiana?

  • Was können wir daraus lernen?

  • Auch das Berufswahlverhalten junger Frauen wird vor dem Hintergrund der Bedeutung von Technik in der Schule näher untersucht.


  • Abschluß des Jubiläums ist ein Fest, dass gemeinsam die Studentinnen und Wissenschaftlerinnen der Universität Karlsruhe (TH) vorbereiten.
    Weitere Infos unter
    www.zvw.uni-karlsruhe.de

    Women + Work Beitrag vom 18.08.2004 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken