Ausschreibung. Raus aus Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.01.2006

Ausschreibung. Raus aus Berlin
AVIVA-Redaktion

Der Satyr Verlag plant eine Anthologie über die Ein- und Auswanderung von Frauen und Männern aus Berlin. Bis zum 31. März 2006 können AutorInnen ihre Erzählungen und Geschichten einreichen.



Wo ist die Grenze zwischen Stadt und Land? Es gibt Leute, die sagen, sie "ziehen raus, ins Grüne" und landen im Speckgürtel Berlins, in Brandenburg.
Es gibt Bezirke, die nur offiziell noch zur Stadt gehören, und Vororte, die sich anfühlen wie Stadt. Und schließlich wären da noch Menschen, die in kleinen Dörfern leben, und halten Berlin für dessen Vorort... Was geht um diese Stadt herum vor?

Was bewegt Leute zu der Entscheidung, vom einen Kosmos in den anderen zu wechseln, und werden sie dort wirklich glücklich? In Berlin hat man sich daran gewöhnt, in einer Kneipe mehr Zugewanderte um sich zu haben als Eingeborene. Gleichzeitig emigrieren jene, die das Vergnügen an allem verloren haben, wofür das Wort "Großstadt" steht, oder sie möchten nur einfach ihren Kindern die tägliche Dosis Abgase ersparen.

Die geplante Anthologie will Geschichten zu diesem Thema sammeln,
über beide möglichen Richtungen der Wanderung, und über jede andere,
die uns bis zum Zeitpunkt der Ausschreibung verborgen blieb, will den Zwiespalt ausloten zwischen der Großstadtpflanze, die sich nach Natur sehnt, und dem Landei, das sich nach dem vermeintlich wirklichen Leben in der Metropole sehnt.

Der Satyr-Verlag sucht ungewöhnliche Erzählungen (von anspruchsvoll über ironisch bis unterhaltsam), die durch Originalität von Stil und Story bestechen sollten. Lyrikbeiträge sind grundsätzlich nicht vorgesehen, werden aber im Ausnahmefall berücksichtigt.

Jeder veröffentlichte Text wird voraussichtlich mit 50 Euro vergütet.

Einsendungen bis 31. März 2006 an:
Satyr Verlag
BlueCat Print & Music
Gräfestr. 71
10967 Berlin

Informationen zum Verlag unter w.satyr-records.de

Women + Work Beitrag vom 11.01.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken