Berlin Wissenschaft - ein Kreativwettbewerb für StudentInnen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 03.03.2006

Berlin Wissenschaft - ein Kreativwettbewerb für StudentInnen
Sarah Ross

Studierende aus Berlin und Brandenburg werden von der Berliner Partner GmbH zu einem Wettbewerb aufgerufen, bei dem bis zum 15.04.2006 ein Logo für alle Wissenschaftseinrichtungen gesucht wird.



Berlin ist nicht nur unsere Hauptstadt, sondern auch unsere Stadt des Wissens. Deshalb sind die Berliner Universitäten und die Berlin Partner GmbH zu dem Entschluss gekommen, dass die Berliner Wissenschaft als solche, bzw. die wissenschaftlichen Einrichtungen der Hauptstadtregion, ein Markenzeichen braucht, das aus der Feder von StudentInnen in Berlin und Brandenburg stammt,
und im Rahmen des Kreativ-Wettbewerbs "Berlin Wissenschaft" ausfindig gemacht werden soll. Noch bis zum 15. April 2006 können Entwürfe/Vorschläge für das visuelle Design einer Wissenschaftsmarke eingereicht werden.
Diese Marke sollte die Innovationskraft der Berliner Wissenschaft zum Ausdruck bringen und für zukunftsrelevante Kooperationsprojekte mit der Wirtschaft
im In- und Ausland werben. Sämtliche Beiträge werden anschließend in einer Ausstellung in der Berlinischen Galerie und im Internet präsentiert.

Das vorrangige Ziel des Wettbewerbes ist es, Berlins Wissenschaft weiterhin für die breite Öffentlichkeit sichtbar zu machen, denn auch die Hochschulen, die öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen tragen im besonderen Maße zur Lebensqualität in der Hauptstadt und zur Wertschöpfung in der Region Berlin-Brandenburg bei. Und dieses wissenschaftliche Potenzial der Hauptstadt soll
von nun an in dem Projekt Berlin Wissenschaft 2015 gebündelt und zukünftig besser visualisiert werden. Daher soll die Marke, die im Wettbewerb ausgewählt wird, vor allem dazu beitragen, dass die Wissenschaft als ein authentisches Identitätsmerkmal Berlins identifiziert wird und darüber hinaus die wissenschaftlichen Einrichtungen der Hauptstadtregion übergreifend vermarktet werden und die
Berliner Wissenschaft somit nachhaltig gefördert wird.

Berlins Wissenschaft ist ideenreich, ein Ort der Inspiration und des Einfallsreichtum, sowie ein innovatives und urbanes Experimentierfeld. Sie steht nie still, ist geprägt von pulsierender Dynamik, Unruhe, Neugier und Kompetenz, sie weiß Vieles und ist offen für Neues und überwindet dabei sämtliche Grenzen, wie: historische, politische, ideologische und intellektuelle Grenzen, Grenzen zwischen Geistes- und Naturwissenschaften, Wirtschaft und Wissenschaft, zwischen Ost und West.
Die Message, die diese Marke also vermitteln soll, ist:
Die Berliner Wissenschaft ist kreativ - lebendig - grenzenlos.

Teilnahmeberechtigt sind: Alle Studierenden der staatlich anerkannten Hochschulen in Berlin und Brandenburg des Fachbereichs Gestaltung oder Studierende staatlich anerkannter Hochschulen mit vergleichbarer Qualifikation. Auch ehemalige StudentInnen, deren Studienabschluss nicht länger als ein Jahr zurückliegt und die die oben genannte Voraussetzung erfüllen, können an dem Wettbewerb teilnehmen. Es ist zudem erlaubt, dass die Studierenden Gruppen bilden und sich als studentische Teams an der Ausschreibung beteiligen.

Eine Jury mit Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und der Design-Branche werden die eingereichten Arbeiten bewerten und die PreisträgerInnen prämieren. Die GewinnerInnen erwarten aufregende Preise So ist der erste Preis eine siebentägige Reise nach New York für zwei Personen, inklusive eines Besuches im MoMA, der zweite Preis ist ein Kurztrip nach Spanien für zwei Personen mit Besuch des Guggenheim-Museums und der oder die Drittplazierte erhält eine Kreativ-Pause in Berlin und Umgebung. Darüber hinaus werden ein Kreativ-Preis - eine Party für 40 Personen im Wert von 3000 Euro - und ein Publikumspreis ausgelobt. Der Sieger oder die Siegerin erhält zudem ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Einsendeschluss ist der 15. April 2006

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter:
www.berlin-wissen.com

Women + Work Beitrag vom 03.03.2006 Sarah Ross 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken