2. Friedenauer Frauen-Forum - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gr├╝nderinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 01.08.2005

2. Friedenauer Frauen-Forum
AVIVA-Redaktion

Auch in diesem Jahr veranstaltet Donna Mobile (Gymnastik mit Profis) vom 13. bis 14. August 2005 Seminare und Workshops ganz im Zeichen von Frauen-Gesundheit.



Die Gesundheit ruht auf drei S├Ąulen: Bewegung, Ern├Ąhrung und Entspannung bzw. Stressabbau. Die Stressfaktoren sind: Angst und Sorge um den Arbeitsplatz, die Familie und die Zukunft. Diese drei Bereiche werden beim 2. Friedenauer Frauen-Forum unter dem Motto "├ängste abbauen - Pers├Ânlichkeit entwickeln" behandelt. Die Vielfalt der Themen macht sich auch in der Auswahl der Seminare und Workshops bemerkbar. Dabei ist die Mischung aus aktuellen Themen, sowohl mit klassischen als auch mit alternativen L├Âsungsans├Ątzen, besonders wichtig.

Thema Nr. 1: Was Eltern schw├Ącht - was Eltern st├Ąrkt. Das Wohlbefinden und die Gesundheit eines Menschen h├Ąngen wesentlich von Belastungssituationen im Alltag ab. Einer der h├Ąufigsten schw├Ąchenden Faktoren ist aus Sicht der Moderatorin Sylvia von Froreich das das elterliche Schuldgef├╝hl: Nicht gen├╝gend Zeit f├╝r die Kinder zu haben, sie nicht "richtig" zu erziehen. Wenn Eltern mit sich und ihrer Rolle ins Reine kommen wollen, ist es unabdingbar, Erwartungen und Idealvorstellungen an sich selbst und ihren Nachwuchs zu erkennen und gegebenenfalls zu ver├Ąndern. Eine ver├Ąnderte Sicht - ein Perspektivwechsel - bewirkt, dass sich sowohl Gef├╝hle, als auch Beziehungen und Kommunikation ver├Ąndern.

Einen Schwerpunkt in diesem Jahr bildet die systemische Beratung. Bettina Romani stellt ihre Arbeit vor und erm├Âglicht in ihren Workshops eine erste Ber├╝hrung mit ihren Arbeitsweisen, sich Probleml├Âsungen zu erarbeiten. "So, wie wir als Kinder behandelt werden, behandeln wir uns w├Ąhrend unseres ganzen restlichen Lebens" lautet das Thema der Informationsveranstaltung. Wie Erwachsene Beziehungen leben und gestalten, wie sie mit sich selbst umgehen - all das lernen sie in der "Ursprungsfamilie", also der Familie, in der sie aufgewachsen sind. Erst wenn Erwachsene sich aus den Beziehungsmustern der Kindheit gel├Âst haben, sind sie wirklich frei, das zu leben, was der eigenen Pers├Ânlichkeit entspricht. Eine systemische Beratung kann diesen Prozess unterst├╝tzen und sehr hilfreich dabei sein, das eigene, innewohnende Potentiale hervorzuholen. Nicht nur ├╝ber das Gespr├Ąch, sondern auch ├╝ber das Ersp├╝ren und Einf├╝hlen sowie ├╝ber aktives Tun und rituelles Handeln (z.B. ein Zuviel an Verantwortung an ein Elternteil zur├╝ckgeben). Vieles mu├č frau erst f├╝hlen und be-"greifen", um es zu verstehen und um Ver├Ąnderung m├Âglich zu machen. Neben anschaulichen Beispielen aus der Praxis haben die Teilnehmerinnen auch gen├╝gend Zeit, um Fragen zu stellen.

Sehr viel h├Ąufiger als fr├╝her wird heute in den Medien ├╝ber Erkrankungen berichtet, die die moderne Lebensweise mit sich bringt. Von Brustkrebs sind zunehmend auch j├╝ngere Frauen betroffen. Was kann ich vorsorgend tun? Was passiert, wenn ich erkranke ? Wie kann geholfen werden? ├ťber den neuesten Stand der Medizin informiert Frau Dr. Kleine-Teppe von der Charit├ę Berlin und beantwortet anschlie├čend Fragen.

Dar├╝ber hinaus gibt es die Gelegenheit, sich ├╝ber eine neue Allergiebehandlung aus den U.S.A., pr├Ąsentiert von Andrea Litze, praktizierende Physiotherapeutin in Friedenau, zu informieren. Desweiteren stellt Gabriele K├Ârner die M├Âglichkeiten der Ohrakupunktur bei der Schmerz- und Sucht Behandlung vor.
Beim Thema Ern├Ąhrung besch├Ąftigt sich Donna Mobile in diesem Jahr mit den Mikron├Ąhrstoffen und deren Bedeutung f├╝r die gesunde Ern├Ąhrung und Gesundheitspr├Ąvention. Ein weiteres Thema sind die Bausteine des Lebens: die Proteine, denn sie nehmen gerade bei der Gewichtsregulierung eine besondere Stellung ein.
Last but not least gibt es die M├Âglichkeit, an einer Schnupperstunde "Gesundheitssport" teilzunehmen.

Au├čerdem gibt es w├Ąhrend der gesamten Veranstaltung einen Kiezkaffee auf dem Hof mit dem Nachbarschaftsheim Sch├Âneberg, Torwandschie├čen, kleine Leckereien und Angebote zur gesunden Ern├Ąhrung.



Weitere Informationen und Anmeldung bei

Donna Mobile
Gymnastik mit Profis
Rheinstra├če 46
12161 Berlin
Fon: 030-852 40 60
www.donnamobile.de

Women + Work Beitrag vom 01.08.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken