Empowerment für Frauen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.08.2005

Empowerment für Frauen
Brigita Bosotin

Um ihre Position in den Wissenschaften, der Technik als auch der Wirtschaft zu stärken, sind Frauen dazu aufgefordert, Verbesserungvorschläge einzureichen. Einsendeschluß ist der 25. Oktober 2005



Stärkung der Position von Frauen in den männlichen Domänen

Ein wichtiger Bestandteil dieser Ausschreibung ist die Einreichung von Vorschlägen und Thesenpapieren zur Stärkung der Position der Frau in wissenschaftlichen, technischen und auch wirtschaftlichen Bereichen. Nicht zu vergessen ist die Positionierung einer öffentlichen und vor allem auch politischen Diskussion auf nationaler als auch regionaler Ebene. Hierzu werden Frauen, die bereits als Wissenschaftlerinnen tätig sind, angesprochen und mobilisiert. Diese Aktionen stärken die Handlungskompetenz von Wissenschaftlerinnen und Ingenieurinnen.

Ein anderer Aspekt der Ausschreibung "Frauen und Wissenschaft" beinhaltet die Entwicklung eines besseren Verständnisses für die Geschlechterfrage in der wissenschaftlichen Forschung. Spitzenleistungen müssen demgemäß geschlechterneutral beurteilt werden. Des weiteren soll es eine Vertiefung und Erweiterung der quantitativen Wissensgrundlage über Frauen und Wissenschaft in Europa geben.

Das Gender-Watch-System (System zur Beobachtung des Verhältnisses von "Frauen und Wissenschaft") soll verbessert und gefördert werden. Insbesondere gehen damit Maßnahmen zur Gewährleistung von Gleichstellung zwischen Frau und Mann im Europäischen Forschungsraum ein her. Die Gleichstellungsthematik muß in sich abzeichnende strategische Forschungsgebiete einbezogen werden.

In Politik und Gesellschaft soll der Frau eine größere Mitwirkung und mehr Mitgestaltungsmöglichkeit geboten werden. Ein Verfahren zur aktiveren Einbeziehung von Wissenschaftlerinnen auf europäischer Ebene ist Zielsetzung und Aufgabe. Besonders junge Frauen sollen mobilisiert werden, sich aktiver in ingenieurwissenschaftlichen Bereich der Wissenschaft zu trauen. Und dort auch eine Karriere in zu starten.

Die Europäische Kommission macht einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen zu: "Empowerment of women and public debate, Women in science governance, Mobilising women for engineering and technology, Conference on gender and excellence, Deepening the knowledge base, Practical tools for gender mainstreaming and Mainstreaming strategic areas."

Weitere Infos unter:
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=222
www.eubuero.de/wg_frauen


Eckdaten der Ausschreibung
Einreichungsfrist: 25. Oktober 2005 ( 17 Uhr Ortszeit in Brüssel)
Kennziffer: FP6-2005-Science-and-Society-17
Gesamtbudget: 5,75 Mio. Euro


Women + Work Beitrag vom 11.08.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken