Veranstaltungen vom 13. - 19. Februar 2006 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.02.2006

Veranstaltungen vom 13. - 19. Februar 2006
AVIVA-Redaktion

Gender-sensitive Kongresse, Messen, Vorlesungen, Diskussionsveranstaltungen, Konferenzen, Kurse, Vorträge und Workshops - in und um Berlin.



Hier können auch Sie Ihre Veranstaltung platzieren. Dafür fällt für kommerzielle Veranstaltungen eine Bearbeitungspauschale von 40 Euro an. Der Eintrag im Veranstaltungskalender beinhaltet gleichzeitig einen Eintrag im monatlichen AVIVA-Berlin-Newsletter, Sie erhalten also zwei Hinweise für den Preis von einem. Bei mehr als drei Einträgen pro Kalenderjahr gewähren wir gern auch Rabatte. Nehmen Sie per eMail Kontakt mit uns auf: event@aviva-berlin.de


  • 13. Februar bis 20. Februar 2006

    Office im Griff


    Diese Workshop-Reihe ist wider die alltäglichen "Heimtücken" im IT-basierten Unternehmensalltag konzipiert, damit Sie wieder mehr Zeit für das Wesentliche in Ihrem beruflichen Alltag haben. In den 3-Stunden-Workshops kommen Ihre konkreten Fragen und Office-Anwendungsprobleme zur Sprache.
    Daten und Geschäftszahlen auswerten mit Excel
    Termin(e): 13.02.06 oder 19.06.06, je Mo 16.00-19.00 Uhr
    Kalkulation mit Excel
    Termin(e): 20.02.06 oder 26.06.06, je Mo 16.00-19.00 Uhr
    Preis: 30 Euro pro Modul
    Weitere Infos als pdf: http://www.fczb.de/slz/05-2/s-office.pdf
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V.
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin
    Tel.: 030/617970-16 und -0
    Fax.: 030/617970-10



  • Montag, 13. Februar 2006, 16 - 19 Uhr

    Und es geht doch - mit 50 Arbeit finden


    Ein Intensivkurs für Arbeit suchende Frauen um 50, die ihre beruflichen Perspektiven überdenken und verbessern wollen. Inhalte sind: realistische Kompetenzanalyse, passgenaue Zielfindung, einfallsreiche Informationsrecherche, Überprüfung der Bewerbungsstrategien, Aktualisierung der Selbstpräsentation und der Bewerbungsunterlagen, Bereicherung der Verhandlungsführung. Der Kurs wird durch die Maria-Knütgen-Stiftung und den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf gefördert.
    Informationen und Anmeldung im Bildungs- und Beratungszentrum Raupe und Schmetterling - Frauen in der Lebensmitte e.V. unter Telefon: 030 / 889 22 60 oder mail@raupeundschmetterling.de
    Veranstaltungsort: Bildungs- und Beratungszentrum Raupe und Schmetterling -
    Frauen in der Lebensmitte e.V.,
    Pariser Str. 3, 10719 Berlin


  • Montag, 13. Februar 2006, 18.00 - 20.30 Uhr

    Geschlechtergerechtes Haushalten - Nach dem Haushalt ist vor dem Haushalt!


    Diskussionsveranstaltung. Kein politisches Handlungsfeld ist aus sich heraus geschlechtsneutral, auch nicht die Haushaltspolitik. Berliner Fraueninitiativen, -Verbände und -Organisationen setzen sich deshalb dafür ein, dass auch beim Landeshaushalt auf Geschlechtergerechtigkeit geachtet wird. Zudem hat das Abgeordnetenhaus dem Berliner Senat zu Beginn der Legislaturperiode den konkreten Auftrag erteilt, gendersensible Kriterien im Haushaltsplan auszuweisen. Es ist jetzt an der Zeit Bilanz zu ziehen und zu hören, was aus dem Gender Budgeting Prozeß geworden ist.
    Für Fragen und Kommentare aus dem Publikum wird es ausreichend Zeit geben. Die Veranstaltung ist kostenfrei und offen für die interessierte Fach- und allgemeine Öffentlichkeit. Veranstalterin: Arbeitsgruppe "Gender Budget".
    Kurze Anmeldung unter info@berlin-stadtderfrauen.de
    Veranstaltungsort: Berliner Abgeordnetenhaus,
    Raum 320
    Niederkirchnerstr. 5
    10117 Berlin


  • Montag, 13. Februar 2006, 19 Uhr

    Dialog der Geschlechter. Dialog der Generationen


    Mit: Prof. Roland Hetzer, Deutsches Herzzentrum Berlin, eine international anerkannte Persönlichkeit auf dem Feld der Medizintechnik. Alexandra Knauer, Geschäftsführerin, Wissenschaftlicher Gerätebau Knauer GmbH, eine junge und engagierte Unternehmerin. Es wird ein spannender Dialog der Generationen und der Geschlechter. Wie schlagen sich die genannten Veränderungsprozesse in ihren Berufs- und Lebenswegen nieder? Wie erreichten sie die Position, in der sie heute beruflich stehen? Was hat ihnen geholfen? Welche Barrieren mußten sie überwinden? Haben es heutige Generationen und insbesondere Frauen leichter? Oder sind die Schwierigkeiten einfach nur andere? Wie änderten sich die Anforderungen im Beruf - und darüber auch an Ausbildung und persönliche Lebensplanung? Was können die "alten Hasen" den Jungen noch mitgeben? Und was erwartet die nächste Generation von den "Alten"?
    Veranstaltungsort: Der Salon Berlin Geflüster
    Koenigsallee 72, (große Treppe)
    14193 Berlin
    20 Euro für Mitglieder, 25 Euro für Nichtmitglieder mit Buffet


  • Donnerstag, 16. Februar 2006, 19 Uhr

    Vortrag: Visualisierung - Die Kraft innerer Bilder

    Kosten: 8 Euro, erm. 6 Euro, Anmeldung erforderlich, Tel.: 030/ 2 13 95 97
    Feministisches Frauen Gesundheits Zentrum
    Bamberger Str. 51
    10777 Berlin - Schöneberg
    ffgzberlin@snafu.de



  • Donnerstag, 16. Februar 2006, 19 - 21 Uhr

    Frauen und ihre Einstellung zu Geld - woher sie kommt und wie Frauen damit umgehen


    Die meisten Frauen heute sind selbstbewusster, selbständiger und mutiger als je zuvor. Sie haben einen Beruf und beste Chancen in allen Arbeitsbereichen. Sie werden selbst initiativ und fördern und fordern sich selbst. Und: Frauen können gut mit Geld umgehen! Warum erhalten dann 60 % der Rentnerinnen heute weniger als 600 Euro Rente? Warum werden 75 % der heute 30 bis 59jährigen Frauen im Alter nicht über ein ausreichendes Einkommen verfügen? Die Antworten auf diese Fragen sind vielfältig. Wichtig für jede Frau ist, selbst herauszufinden, was sie für sich ändern kann, um ihr Leben finanziell sicher und sorgenfrei zu gestalten. In diesem Vortrag erhalten Sie praktische und sofort umsetzbare Hinweise zu diesem Thema.
    Anmeldung: Telefon:030 / 81006532
    Fax:030 / 81006544
    Mail:kruempel@frauen-finanzberatung.de
    Kosten: 5 Euro
    Veranstaltungsort: Finesse - Die Frauenfinanzberatung im Wirtschaftskompetenzzentrum
    Moselstraße 6/Ecke Dickhardtstraße
    12159 Berlin



  • Freitag, 17. Februar 2006, 19 Uhr

    Unternehmerinnenabend in Berlin Rolling Coins - vom (kreativen) Umgang mit Geld


    Geld ist ein Thema, das nicht nur Unternehmerinnen beschäftigt. Viele Menschen, besonders Frauen scheuen sich zuweilen finanzielle Rechte durchzusetzen, eine Haltung, die nicht nur (finanzielle) Erfolge hindert, sondern kann u.U. gerade für Selbständige, Existenz bedrohende Auswirkungen haben kann. Carmen-Francesca Banciu, eine renommierte und mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnete Schriftstellerin, Journalistin und Trainerin wird an diesem Abend einen Ausschnitt aus ihrem Training Rolling Coins vorstellen, das helfen soll, die persönliche Einstellung zum Thema Geld zu erkennen und diese ggf. positiv zu verändern.
    Anschließend Get together mit anregenden interessanten Gesprächen und knüpfen von geschäftlichen Kontakten
    Anmeldungen bis zum 03.02.2006
    Verantaltungsort: Media Club Berlin
    Johannisstr. 20 Berlin-Mitte
    www.unternehmerinnenabend.de



  • 18. Februar - 28. Februar 2006

    IT-Know-how für berufstätige Frauen in PR und Marketing

    Praktisch und arbeitsplatznah mit konkreten Beispielen aus dem Unternehmensalltag bringen diese Workshops Sie gezielt auf den neuesten Stand der technischen Aspekte in der PR-Arbeit. Von den rechtlichen Grundlagen des Internetmarketing, über barrierefreie Webseiten bis hin zu Hintergrundinformationen zum E-Versand von Pressematerial bietet das FCZB einen breit gefächerten Themen-Mix zu strategischen und technischen Fragen moderner PR-Werkzeuge.
    PM-Verteiler und -Versand ohne Tücken
    Serienbriefe - ob per Fax, Mail oder Post - sind fester Bestandteil des PR-Alltages. Von der Erstellung eines Presse-/Multiplikatorinnenverteilers in Excel, Access oder Outlook bi szum fehlerfreien Versand von gut gestalteten Pressemeldungen auf Papier oder per E-Mail.
    Voraussetzung: Gute Grundlagen Offi ce-Programme
    Lernform: Workshop plus E-Learning-Praxisübung
    Termine: 18./25.02.06, je Sa 10.00-15.30 Uhr
    Preis: 80 Euro
    Fotos, Grafiken und Dateiformate in der Pressearbeit
    Printmedien, Online-Medien, wer braucht welches Dateiformat? Bildrechte und Copyright, technische Grundlagen von Scannen über Digitalfotografie bis zur Bildbearbeitung, Freewareund Shareware-Alternativen zu teuren Programmen -eine erfahrene Bildredakteurin beantwortet Fragen auch am Beispiel der mitgebrachten Fotos.
    Voraussetzung: PR-Tätigkeit, PC-Kenntnisse
    Lernform: Präsenzworkshop an je zwei Terminen
    Termine: 28.02./04.03.06, Di 16.30-19.30, Fr 16.00-19.00, Sa 10.00-15.30 Uhr
    Preis: 80 Euro
    Ausführliche Online-Infos: http://www.fczb.de/slz/pr_beruf.htm
    Kontakt: Angela Nitsche, Fon: 030 / 617970-16, slz@fczb.de
    Veranstaltungsort: FrauenComputerZentrumBerlin e.V.
    Cuvrystr. 1
    10997 Berlin
    Tel.: 030/617970-16 und -0
    Fax.: 030/617970-10




  • Fortsetzung

    Women + Work Beitrag vom 23.02.2006 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken