Arbeitsstipendien für Bildende Kunst 2006 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 16.03.2006

Arbeitsstipendien für Bildende Kunst 2006
Stefanie König

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur wird in diesem Jahr an neunzehn bildende Künstlerinnen und Künstler aus Berlin Arbeitsstipendien vergeben.



Die Kriterien für die Vergabe der Arbeitsstipendien waren in erster Linie Kreativität, Gestaltungskraft sowie Qualität und Kontinuität.
Mit dem Stipendium wird die bisherige künstlerische Arbeit gewürdigt und den KünstlerInnen die Möglichkeit gegeben, ein zeitlich begrenztes Arbeitsvorhaben im Rahmen der Förderung umzusetzen. Der Jury, die für die Arbeitsstipendien in diesem Jahr insgesamt 369 Bewerbungen begutachtet hat, gehörten an: Anselm Franke, Dr. Ralf F. Hartmann, Sybille Kesslau, Dr. Gabriele Knapstein, Anja Oswald und Sebastian Preuss.

Für das mit jeweils 10.225 Euro dotierte Arbeitsstipendium Bildende Kunst wurden ausgewählt:
Matten Vogel, Kerstin Drechsel, Alice Creischer, Juliane Laitzsch, Ulrike Kuschel, York der Knoefel, Veronika von Otten, Gert Bendel, Annika Eriksson, Stefan Pente, Christian Schwarzwald, Tyyne Claudia Pollmann, Dierk Schmidt, Oliver van den Berg, Klaus Weber, Fernando Nino-Sánchez, Lucas Lenglet, Vitek Marchinkiewicz und Alen Hebilovic.

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur ist bestrebt, die Arbeit der Stipendiatinnen und Stipendiaten der Öffentlichkeit zu präsentieren. In Zusammenarbeit mit dem Neuen Berliner Kunstverein e.V. werden sie im Rahmen der erfolgreichen Veranstaltungsreihe "Treffpunkt NBK" Gelegenheit haben, Ihre künstlerische Arbeit vorzustellen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.senwisskult.berlin.de


Women + Work Beitrag vom 16.03.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken