Veranstaltungen vom 01. - 15. April 2006 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 18.04.2006

Veranstaltungen vom 01. - 15. April 2006
AVIVA-Redaktion

Gender-sensitive Kongresse, Messen, Vorlesungen, Diskussionsveranstaltungen, Konferenzen, Kurse, Vorträge und Workshops - in und um Berlin.



Hier können auch Sie Ihre Veranstaltung platzieren. Dafür fällt für kommerzielle Veranstaltungen eine Bearbeitungspauschale von 40 Euro an. Der Eintrag im Veranstaltungskalender beinhaltet gleichzeitig einen Eintrag im monatlichen AVIVA-Berlin-Newsletter, Sie erhalten also zwei Hinweise für den Preis von einem. Bei mehr als drei Einträgen pro Kalenderjahr gewähren wir gern auch Rabatte. Nehmen Sie per eMail Kontakt mit uns auf: event@aviva-berlin.de

  • Dienstag, 04. April 2006, 18.00 Uhr - 20.00 Uhr

    Solidarische Leistungsgesellschaft - Eine Alternative zu Wohlfahrtstaat und Ellbogengesellschaft


    Buchpräsentation und Diskussion mit den Herausgebern. Die Reformdebatte in Deutschland weist nach wie vor große Defizite auf. Sie ist zu vordergründig und fast ausschließlich auf ökonomische Gesichtspunkte fixiert. Deutschland braucht aber eine umfassende Verständigung über eine gemeinsame kulturelle Identität, eine Verständigung über gemeinsame Grundwerte sowie eine geistige Auseinandersetzung mit den moralischen Grundlagen unserer Politik. Zur Buchpräsentation debattieren die Herausgeber Alois Glück MdL, Präsident des bayerischen Landtages, Prof. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a. D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie Dr. h. c. mult. Hans Zehetmaier, Staatsminister a. D. und Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung, mit dem Volkswirt und Direktor bei McKinsey Deutschland, Dr. Michael Jung, der auch den einführenden Impuls in das Podium gibt. Weitere Infos
    Veranstaltungsort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung
    Tiergartenstr. 35
    10785 Berlin)


  • Dienstag, 04. April 2006, 18.30 Uhr

    Patientenverfügung Bewahren Sie sich Ihr Recht auf Selbstbestimmung und Menschenwürde!


    Es gibt Themen, die schiebt man vor sich her und sagt: Später, wenn ich Zeit habe. Unser Alltag ist angefüllt mit Terminen. Nicht selten machen wir zwei, drei Arbeiten gleichzeitig. Und plötzlich passiert ein Unfall oder Sie erkranken schlagartig! Wozu benötige ich überhaupt eine Patientenverfügung? Welche Anweisungen kann ich in meiner Patientenverfügung geben? Muss sich mein behandelnder Arzt an meine Verfügung halten? Wie sichere ich den Ablauf meiner privaten, familiären, finanziellen und geschäftlichen Angelegenheiten? Was ist eine Vorsorgevollmacht?
    Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Die Plätze werden nach Anmeldungseingang vergeben. Kostenbeitrag für UFH-Mitglied kostenfrei / Gäste: 10,00 Euro.
    Veranstalterin: Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. Landesverband Berlin, Die Unternehmerfrauen im Handwerk e.V.
    DozentInnen: Andrea Enders (Ärztin) & Harald-K. Thiele (Rechtsanwalt)
    Anmeldung & Infos: Beate Roll - Tel: 030/817 70 52 - ufh-berlin@web.de
    Seminar-Anmeldung bitte bis 01. April 2006 per Fax: 030/817 80 54
    Veranstaltungsort: Kundenzentrum GASAG
    Friedrichstr. 185-190
    10117 Berlin



  • Mittwoch, 05. April 2006, ab 14.00 Uhr

    Zweiter Berliner Stiftungstag


    Auf dem öffentlichen Stiftungsmarkt stellen sich 44 Berliner Stiftungen der Öffentlichkeit vor. Sie informieren über ihre Tätigkeit und ihr gemeinnütziges Engagement. Parallel finden Workshops statt, in denen Experten u. a. über deutsche Stiftungen im internationalen Vergleich referieren sowie über Fragen, die bei der Errichtung und beim Management von Stiftungen zu beachten sind. Anmeldung für die Workshops über Jana Schreiber: jana.schreiber@db.com. Weitere Infos: www.berliner-stiftungstag.de. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen veranstaltet am Vormittag des 05. April 2006 eine multimediale Stadtrundfahrt durch die Berliner Stiftungslandschaft unter dem Motto "Stiftungen on tour". Die Rundfahrt beginnt um 10.30 Uhr am Haus Deutscher Stiftungen, Mauerstr. 93, 10117 Berlin. Anmeldung über Agentur Zeitreisen: post@zeit-reisen.de.
    Veranstaltungsort:Atrium in der Deutschen Bank
    Unter den Linden 13/15
    Berlin-Mitte
    Eingang Charlottenstraße


  • Mittwoch, 05. April 2006, ab 14 Uhr

    Die Zukunft des sozialen Dienstleistungssektors - ein europäischer Vergleich


    Einerseits herrscht in Deutschland ein Pflege- und Betreuungsnotstand, andererseits suchen Millionen eine Anstellung. Eine staatlich geförderte Ausweitung des sozialen Dienstleistungssektors würde Familien - vor allem Frauen - entlasten und Millionen - vor allem Frauen - einen Arbeitsplatz bescheren. Ist diese sozial- und arbeitsmarktpolitische Idee nur ein unrealistischer Wunschtraum? Die Tagung bietet Best-Practice-Beispiele aus anderen Ländern und Argumente, weshalb eine qualitätsgesicherte Ausweitung des familienbezogenen Dienstleistungssektors volkswirtschaftlich rentabel ist. Außerdem werden unterschiedliche gesellschaftspolitische Dimensionen des modernen Wohlfahrtstaates erörtert und die sozial- und arbeitsmarktpolitischen Konsequenzen aus der europäischen Dienstleistungsrichtlinie diskutiert. Tagungsgebühr inkl. Imbiss und Getränke:10 Euro, zu Beginn der Tagung zu entrichten. Weitere Infos: www.berlin-stadtderfrauen.de
    VeranstalterInnen: Die Arbeitsgruppe "Hartz", Überparteiliche Fraueninitiative Berlin - Stadt der Frauen, Berliner Frauenbund, Landesfrauenrat Berlin, Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, Landesverband Berlin der Liberalen Frauen, LAG Frauen- u. Geschlechterpolitik Bündnis 90/Die Grünen, Landesverband Berlin des Demokratischen Frauenbundes, Berliner Frauenverbände, -initiativen und -projekte
    Veranstaltungsort: Berliner Abgeordnetenhaus, Raum 311
    Niederkirchnerstraße 5
    10111 Berlin
    Anmeldung erbeten per eMail an Überparteiliche Fraueninitiative Berlin:
    info@berlin-stadtderfrauen.de


  • Mittwoch, 05. April 2006

    Passgenauer PR und Pressepräsenz


    Autorinnen und Autoren alles abnehmen, was sie vom Schreiben abhält, Verlagen zu passgenauer PR und Pressepräsenz verhelfen und Buchhandlungen zu Lesungen und werbewirksamer Außendarstellung - die Schweizerin Anne Wieser hat mit "hermes baby", ihrer "Agentur rund ums Buch - alles für und von Poeten", eine Marktlücke erschlossen. Sie wird von ihren Erfahrungen mit dieser Literaturagentur der besonderen Art berichten.
    Moderation: Andrea Böltken
    Veranstaltungsort: Literaturhaus
    Fasanenstraße 23
    10719 Berlin
    Fon: 030-887286-0
    Eintritt: Nichtmitglieder 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.
    Wenn nicht ausdrücklich als öffentliche Veranstaltung gekennzeichnet, richtet sich der Abend an Frauen
    www.literaturhaus-berlin.de


  • Mittwoch, 05. April 2006, 20:00 Uhr

    Agentur rund ums Buch - eine Idee auf Erfolgskurs


    Autorinnen und Autoren alles abnehmen, was sie vom Schreiben abhält, Verlagen zu passgenauer PR und Pressepräsenz verhelfen und Buchhandlungen zu Lesungen und werbewirksamer Außendarstellung - die Schweizerin Anne Wieser hat mit "hermes baby", ihrer "Agentur rund ums Buch - alles für und von Poeten", eine Marktlücke erschlossen. Sie selbst und eine ihrer Autorinnen werden von ihren Erfahrungen mit dieser Literaturagentur der besonderen Art berichten.
    Moderation: Yvonne de Andrés
    Veranstaltungsort: Literaturhaus
    Kaminzimmer
    Fasanenstr. 23
    Einlass 19:30 Uhr


  • Donnerstag, 06. April 2006, 19.00 Uhr

    Wirtschaftsjunioren Berlin stellen sich vor


    Das Netzwerk für junge Unternehmer und Führungskräfte präsentiert den "Markt der Möglichkeiten". Die Wirtschaftsjunioren Berlin bieten allen Interessierten die Gelegenheit, den Verband und seine vielseitigen Aktivitäten, wie internationale Kontakte und Städtepartnerschaften, Veranstaltungen mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft, Weiterbildungen sowie Kooperationen zwischen Bildung und Wirtschaft, kennen zu lernen und zukünftig mitzugestalten.(kostenfrei).
    Anmeldung: wjberlin@berlin.ihk.de


  • Donnerstag, 06. April 2006, 18 - 20 Uhr

    eCOMM Veranstaltungsreihe 2006: Digitale Betriebsprüfung - Wenn der Betriebsprüfer mit dem Laptop vor der Tür steht


    Seit Anfang 2005 sind Unternehmen verpflichtet, Schnittstellen und Daten zur elektronischen Betriebsprüfung zur Verfügung zu stellen. Viele kleine und mittlere Unternehmen verschließen sich vor dieser scheinbar komplexen Aufgabe. Aber was muss denn nun konkret im Vorfeld zur digitalen Betriebsprüfung getan werden und auf was müssen sich die Unternehmen in der Praxis einstellen, wenn der Betriebsprüfer mit dem Laptop vor der Tür steht? In diesem Jahr wird der Schwerpunkt der Veranstaltung insbesondere auf die technische Vorbereitung und Anforderungen an die IT-Infrastruktur in einem Unternehmen gelegt. Welche Fallstricke müssen dabei beachtet werden? Worauf kommt es generell bei der Vorbereitung des IT-Systems für die digitale Betriebsprüfung an? Und welche Auswirkungen hat dieses Thema für zukünftige IT-Investitionen? Modellhaft werden wir dabei entwickeln, wie eine digitale Betriebsprüfung abläuft und auf welche Hürden in Ihren IT-Systemen sie wahrscheinlich stoßen werden. Und natürlich geben wir Ihnen auch Hinweise dazu, wie Sie sich auf diese Schwierigkeiten einstellen können. Die Veranstaltung richtet sich an AnwenderInnen.
    Veranstaltungsort: IHK Berlin Bildungszentrum, Raum 202
    Hardenbergstr. 16-18
    10623 Berlin
    Anmeldung: http://www.ecomm-online.de


  • Donnerstag, 06 April .2006, 18.30 Uhr

    Welcher Schlüssel passt zum Tor des Kunden?


    Vortrag des B.F.B.M. - Bundesverband der Frau im freien Beruf und Management e.V. Als Unternehmerin haben Sie mit einer Vielzahl unterschiedlicher Kunden zu tun. Gerade im Erstkontakt mit einem potenziellen Kunden unterstützt Sie das Wissen über die Funktionsweise der jeweiligen Organisation des Kunden. Jede Organisation hat ihre spezifische Struktur, Sprache und Kultur. Je genauer Sie ?die Sprache? der Organisation kennen, desto größer werden Ihre Chancen, dass sich das Tor öffnet und aus der unbekannten Organisation Ihr neuer Kunde wird. Es geht darum zu erfahren, wie Organisationen "ticken"? und wie man dies herausfindet. Das ist der Schlüssel zum Tor. Referentin: Lic. iur. Pascale Meyer, Beratungssozietät Meyer Damm
    Beitrag für Nicht-Mitglieder: 15 Euro
    Veranstaltungsort: Brasserie am Gendarmenmarkt
    Taubenstr. 30
    10117 Berlin


  • Freitag, 07. April 2006, 19.30 Uhr

    Gesang der Sirenen - wo bleibt Odysseus? Ein etwas anderer Blick auf einen Mythos


    Aus der Reihe "Ergebnisse der Spurensuche nach dem kulturellen Erbe der Frauen"
    Vortrag: Gudrun KochKostenbeitrag: 5 EUR / erm. 3 EUR. Veranstalterin: Europäische Frauen Aktion (EFA) e.V., Tel/Fax: 00 49 (0)30 686 41 90, www.efakultur.de , e-mail: efakultur@gmx.net
    Veranstaltungsort: Inselgalerie
    Torstr.207
    10115 Berlin


  • 08. und 09. April 2006, 12 - 21 Uhr

    Special Sale


    B61 macht einen Lagerverkauf. Super Designer Kollektionen zum spezial price. Colcci, BSB, Muchacha, Playboy u.v.m.
    Veranstaltungsort: agentur B61
    Monumentenstr. 35, Aufgang A
    10829 Berlin


  • Montag, 10. April 2006, 15 Uhr - 16.30

    Bewerbungswebsite


    Informationsveranstaltung für Frauen, die sich auf einer eigenen Website vorstellen und so ihre Bewerbung aktiver gestalten wollen, erhalten Informationen welche Beratungs- und Unterstützungsleistungen sie von ber-IT bei diesem Vorhaben erhalten können. Außerdem werden Grundbegriffe der Website-Erstellung erläutert.
    Anmeldungen können telefonisch unter 440 22 50 oder über die Webadresse www.ber-it.de/bewerbung_spezial.html erfolgen. Kostenbeitrag: 3,00 EUR für Erwerbslose / 9,00 EUR für Erwerbstätige
    ber-IT - Beratung, Berufsorientierung, Informationstechnologien für Frauen
    Rheinsberger Str. 77
    10115 Berlin
    fon: 030 - 4402250
    www.ber-it.de


  • Dienstag, 11. April 2006, 15 Uhr

    Bildung von Bietergemeinschaften für öffentliche Ausschreibungen


    Bei großen Projekten, wie z. B. dem Bau des Flughafens Berlin Brandenburg International, werden Aufträge ausgeschrieben, die oft vom Volumen oder vom Leistungsspektrum zu umfangreich für einzelne Unternehmen sind. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sich zu Bietergemeinschaften mit anderen Unternehmern zusammen zu schließen. Wir möchten Ihnen gemeinsam mit den Spezialisten der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Dehringer in dieser Veranstaltung die notwendigen Schritte zur Bildung einer Bietergemeinschaft erläutern und über die rechtlichen Rahmenbedingungen diskutieren.
    Veranstalterort: IHK Berlin, Konferenzzentrum (Erdgeschoss)
    Fasanenstraße 85
    10623 Berlin
    Fax (030) 315 10 - 166
    Telefon (030) 315 10 - 0
    www.ihk-berlin24.de


  • Dienstag, 11. April 2006, 19.30 Uhr

    Machtwahn - Wie eine mittelmäßige Führungselite uns zugrunde richtet


    Buchvorstellung mit Streitgespräch anlässlich des Erscheinens des aktuellen Debattenbuches von Albrecht Müller über das Versagen unserer Eliten in Politik, Wirtschaft und Kultur. "Der Fisch stinkt vom Kopf her. Diese Volksweisheit könnte auf unser Land zutreffen und viele Entscheidungen und Fehlentwicklungen sehr viel besser erklären, als die gängigen Erklärungsmuster wie Reformstau, Blockade, übertriebener Sozialstaat, zu mächtige Gewerkschaften und so weiter." Albrecht Müller: Machtwahn
    Es diskutieren: Albrecht Müller, Autor
    Christoph Keese, Chefredakteur Welt am Sonntag
    Jürgen Peters, Vorsitzender IG Metall
    Moderation: Alfred Eichhorn, Rundfunk Berlin Brandenburg
    Veranstaltunsort: Palais, Kulturbrauerei
    Schönhauser Allee 36
    Gebäude 11.1, 10435 Berlin
    Eintritt frei!



    Fortsetzung

  • Women + Work Beitrag vom 18.04.2006 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken