Veranstaltungen vom 21. - 30. April 2006 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 28.04.2006

Veranstaltungen vom 21. - 30. April 2006
AVIVA-Redaktion

Gender-sensitive Kongresse, Messen, Vorlesungen, Diskussionsveranstaltungen, Konferenzen, Kurse, Vorträge und Workshops - in und um Berlin.



Hier können auch Sie Ihre Veranstaltung platzieren. Dafür fällt für kommerzielle Veranstaltungen eine Bearbeitungspauschale von 40 Euro an. Der Eintrag im Veranstaltungskalender beinhaltet gleichzeitig einen Eintrag im monatlichen AVIVA-Berlin-Newsletter, Sie erhalten also zwei Hinweise für den Preis von einem. Bei mehr als drei Einträgen pro Kalenderjahr gewähren wir gern auch Rabatte. Nehmen Sie per eMail Kontakt mit uns auf: event@aviva-berlin.de

  • Montag, 24. April 2006, 19.00 Uhr

    "Medien Dialog Berlin" Radio Special


    Der Medien Dialog Berlin ist ein regelmäßiger Treffpunkt für Unternehmer der Berlin-Brandenburger IT-, Kommunikations- und Medienbranche, Manager und Praktiker sowie Wissenschaftler. Besprochen wird wie sich Nutzerverhalten, Programme, Vermarktung und Senderstrukturen mit der Einführung digitaler Verbreitungswege verändern.
    Es diskutieren:
    Gert Zimmer, RTL Radio Deutschland GmbH
    Erwin Linnenbach, REGIOCAST GmbH &Co. KG
    Christoph Montaque, NRJ Group
    Lutz Kuckuck, Radiozentrale
    Veranstaltungsort: stilwerk (forum, 5. Stock)
    Kantstraße 17
    10623 Berlin
    Anmeldung und weitere Informationen unter:
    www.interaktiv-im-netz.de/mediendialog


  • Montag, 24. April 2006, 19.00 Uhr

    "Medien Dialog Berlin" Radio Special


    Der Medien Dialog Berlin ist ein regelmäßiger Treffpunkt für Unternehmer der Berlin-Brandenburger IT-, Kommunikations- und Medienbranche, Manager und Praktiker sowie Wissenschaftler. Besprochen wird wie sich Nutzerverhalten, Programme, Vermarktung und Senderstrukturen mit der Einführung digitaler Verbreitungswege verändern.
    Es diskutieren:
    Gert Zimmer, RTL Radio Deutschland GmbH
    Erwin Linnenbach, REGIOCAST GmbH &Co. KG
    Christoph Montaque, NRJ Group
    Lutz Kuckuck, Radiozentrale
    Veranstaltungsort: stilwerk (forum, 5. Stock)
    Kantstraße 17
    10623 Berlin
    Anmeldung und weitere Informationen unter:
    www.interaktiv-im-netz.de/mediendialog


  • Montag, 24. April 2006, 20.15 Uhr

    Matthias Horx "Wie wir leben werden?"


    Wie sieht unsere Zukunft aus? Werden wir den Tod besiegen? Wie entwickeln sich die Religionen? Matthias Horx, der profilierteste Trendforscher Deutschlands, entwirft bei Lehmanns ein fundiertes Bild unseres Lebens in den nächsten Jahrzehnten.
    Veranstaltungsort: Lehmanns Fachbuchhandlung
    Hardenbergstr. 5
    10623 Berlin- Charlottenburg
    Eintritt: 6 Euro


  • Dienstag, 25. April 2006, 9 - 13 Uhr

    Bewerbungswebsite konzipieren


    Diese Veranstaltung ist die Grundlage für die Teilnahme an der Veranstaltung "Bewerbungswebsite erstellen".
    Kostenbeitrag: 8,- EUR für Erwerbslose/ 24,- EUR für Erwerbtätige. Es folgt im Mai eine Veranstaltung, in der die ber_IT mit Ihnen in die Umsetzung des Projektes einsteigen. Weitere Infos und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.ber-it.de/bewerbung_spezial.html.
    Veranstaltungsort: ber-IT - Beratung, Berufsorientierung, Informationstechnologien für Frauen
    Rheinsberger Str. 77
    10115 Berlin
    fon: 030 - 4402250
    www.ber-it.de


  • Dienstag, 25. April 2006, 18 - 20 Uhr

    Werkstattgespräche


    Kennen Sie das Gefühl, nicht genug Zeit zu haben, um herauszufinden, was es genau mit Gender Mainstreaming, Mentoring, nachhaltiger Entwicklung, Diversity Management oder eLearning auf sich hat? Zu hören, wie andere darüber denken? Oder sich einen Überblick zu verschaffen, um beurteilen zu können, ob eine ausführlichere Beschäftigung mit einem bestimmten Thema für die eigene Arbeit wichtig sein könnte? Die Werkstattgespräche sollen Abhilfe schaffen: In regelmäßig stattfindenden, kurzen Workshops werden kompetente Inputs gegeben, die einen Einstieg in das jeweilige Thema ermöglichen. Im Anschluss bleibt Zeit für vertiefende Fragen und Diskussionen. Anmeldung bis Freitag, 21. April 2006
    Veranstaltungsort:Life e.V.
    Dritter Aufgang, 2. OG
    Wangari-Maathai-Raum
    Dircksenstr. 47
    10178 Berlin
    Fon: 030 / 308 798-16
    Fax: 030 / 308 798-25
    bildungsnetz@life-online.de


  • Dienstag, 25. April 2006, 19 Uhr

    Vortrag: Der Alltag der Frauen im Ghetto Theresienstadt


    Fast 150.000 Menschen wurden im Ghetto Theresienstadt interniert, nahezu 60 Prozent von ihnen waren Frauen. Auf der Grundlage lebensgeschichtlicher Interviews mit überlebenden Frauen hat Anna Hájková untersucht, was den Alltag der Frauen im Ghetto bestimmte und wie die Gefangenschaft von den Frauen wahrgenommen wurde.
    Veranstaltungsort: Tschechisches Zentrum
    Friedrichstraße 206
    10969 Berlin
    Fon: 208 25 92
    www.czech-berlin.de



  • Mittwoch, 26. April 2006, 9 Uhr

    "Was ist mein Unternehmen wert?"


    Die media.net berlinbrandenburg e. V. richtet sich mit ihrem Tagesseminar an UnternehmerInnen, die sich die theoretischen Grundlagen und das praktische Rüstzeug für die Fragen "Was ist mein Unternehmen wert?" erwerben wollen. Referenten werden Michael Moritz und Mark Miller, Geschäftsführer CatCap GmbH, sein. Die Seminargebühr beträgt pro Person: 120,00 € (zzgl. 16% MwSt) für Mitglieder des media.net, 240,00 € (zzgl. 16% MwSt) für Nichtmitglieder des media.net. Anmeldung bis 15. April per Fax unter 030-2125-3140. Weitere Infos: www.media.net
    Veranstaltungsort: Investitionsbank Berlin
    Bundesallee 210
    10719 Berlin


  • Mittwoch, 26. April 2006, 18.00 Uhr

    Gibt es das noch - typisch Türkin?


    Lesung und Podiumsdiskussion. Das Bild der Kopftuch tragenden Frau, die sich dem Patriarchat unterordnet, ist längst überholt. Doch wie sehen die "Normalbiographien" junger türkischer Frauen in Deutschland aus? Hilal Sezgin, geboren 1970, Tochter einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters, hat in ihrem Buch "Typisch Türkin" die neue Generation der in Deutschland lebenden Türkinnen zwischen zwanzig und vierzig porträtiert. In der Friedrich-Ebert-Stiftung wird im Rahmen einer Lesung mit der Autorin dieses Buch präsentiert. In der anschließenden Podiumsdiskussion wird das Selbstverständnis türkischer und türkischstämmiger Frauen in Deutschland erörtert. Es diskutieren: Dr. Lale Akgün, MdB, Islambeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, Prof. Dr. Birgit Rommelspacher, Professorin für Psychologie, Hilal Sezgin, freie Autorin
    Veranstaltungsort: Friedrich-Ebert-Stiftung
    Forum Politik und Gesellschaft
    Hiroshimastr. 17
    10785 Berlin
    Tel.:030/26935-831


  • Mittwoch, 26. April 2006, 19 bis 21 Uhr

    Ohne Moos nix los!


    Mit Birgit Mack, InvestitionsBank Berlin, Betreuung Gewerbekunden. Eine Gründungsidee samt GründerIn wollen laufen lernen ….Ein laufendes Unternehmen will expandieren …Engpässe sind zu überbrücken …Drei Szenarios, die alle einer Finanzierung bedürfen. Die Investitionsbank Berlin hat Anfang des Jahres zwei neue Förderprogramme auf den Markt gebracht - Berlin Start und Berlin Kredit. Frau Mack wird uns bei Bedarf auch Informationen zum Liquiditätsfonds der IBB und der neue Richtlinie zum ARP-Darlehen (Existenzgründung und Wachstum) geben. Unkostenbeitrag von 10 Euro (Imbiss und Getränke ) (Vereinsmitglieder 7,50 Euro). Anmeldung per Telefon, Fax oder e-Mail bis zum 24. April 2006: Ines Hecker, Projektleiterin, Gründungskonzept e.V., Anklamer Straße 38, 10115 Berlin, Tel.: 93 66 99 28, Fax: 99 27 20 70, ines.hecker@gruendungskonzept-berlin.de, www.gruendungskonzept-berlin.de
    Veranstaltungsort: Gründerinnenzentrale (Laden)
    Anklamer Str. 39/40
    10115 Berlin


  • Donnerstag, 27. April 2006, 19 - 21 Uhr

    Erben und Vererben - Klarheit schaffen: rechtzeitig Vorkehrungen treffen


    Vortrag und Erfahrungsaustausch zu diesem Thema. Nach Angaben des Deutschen Instituts für Altersvorsorge werden 15 Millionen Haushalte während der nächsten Jahre insgesamt 1,4 Billionen Euro erben. Das ist knapp ein Fünftel dessen, was die Deutschen insgesamt besitzen. 70 % davon erben Frauen, die ihre Ehemänner oder Lebenspartner überleben. Diese Tatsache und ihre familiäre Position bieten eine nicht unerhebliche Gefährdung für ihre wirtschaftliche Position. Denn neben der Frau erben Kinder, Eltern und Großeltern.......! finesse - die Frauen-Finanzberatung lädt ein, zu einem Vortrag und Erfahrungsaustausch zu diesem Thema. Anschließend netzwerken in den Räumen des UCW. Kosten: 5 Euro
    Veranstaltungsort: UCW Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf
    10713 Berlin
    Anmeldung: finesse - Die Frauen-Finanzberatung
    Tel.: 030 31561589, Fax 030 31561591
    E-Mail: finesse2@frauen-finanzberatung.de
    www.finesse24.com


  • Donnerstag, 27. April 2006

    Deutsches Eigenkapitalforum


    Für innovative und wachstumsstarke Unternehmen ist Beteiligungskapital von elementarer Bedeutung. Um Unternehmen und Investoren die Suche nach dem geeigneten Partner zu erleichtern, veranstalten KfW Mittelstandsbank und Deutsche Börse AG seit 10 Jahren das Deutsche Eigenkapitalforum. Anmeldung und detailliertes Programm unter www.eigenkapitalforum.com


  • 27.-28 April 2006

    1. Internationaler Gender Marketing Kongress


    Wirtschaftliches Wachstum durch Gender Marketing. 49% aller erwerbstätigen Menschen in Deutschland sind Frauen, Selbständige und Unternehmer sind bereits zu 35 % weiblich. Studien zufolge entscheiden Frauen über 80% der privaten Haushaltsausgaben - eine machtvolle und kaufkräftige Zielgruppe. Die Gender-Perspektive ist eine wesentliche Grundlage z.B. in der Vermarktung von Bekleidung und Kosmetik. Die Automobilbranche und der Finanzdienstleistungssektor hinken nach: Sie verstehen ihre Produkte und Vertriebswege immer noch weitgehend als geschlechtsneutral und denken in Zielgruppenkategorien, die seit Jahrzehnten nicht hinterfragt wurden. Der zweitägige Kongress will den Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vertiefen und neue Denkansätze vermitteln. Anhand praxisnaher Beispiele wird ersichtlich, wie man in nationalen und globalen Märkten mit Genderaspekten erfolgreicher und nachhaltiger wirtschaften kann. Ausführliches Programm unter: www.gendermarketingkongress.de. Anmeldeschluss: 18. April 2006 Teilnahmeentgelt Euro 750,- zzgl. MwSt, Anmeldung: www.gendermarketingkongress.de/anmeldung.php
    Veranstalterin: EGHO Events GmbH, Wallstraße 69, 10179 Berlin, Tel: +49 (0) 30- 49 85 33 33
    Fax: +49 (0) 30-49 85 33 34, E-Mail: gendermarketing@egho-events.de
    Veranstaltungsort: dbb forum berlin
    Friedrichstraße 169/170
    10117 Berlin


  • Freitag, 28. April 2006, 19 Uhr

    Qualitätsmanagement im Unternehmen


    Unternehmerinnenabend in Berlin. Qualität ist die Basis für Kundenzufriedenheit. Nachweisliche Qualitätsgewährleistung von Produkten und Dienstleistungen bietet Unternehmen große Wettbewerbsvorteile, sie ist Ausdruck nachhaltiger Erfolgsorientierung und steigert die Mitarbeitermotivation. Die Einführung und Weiterentwicklung eines systematischen Qualitätsmanagements wird auch für kleine und mittlere Unternehmen zunehmend wichtiger, wollen sie sich dauerhaft erfolgreich am Markt behaupten. Anmeldung zur Plattform bzw. Veranstaltung und weitere Informationen unter www.unternehmerinnenabend.de
    Veranstaltungsort: Media Club Berlin
    Johannisstr. 20
    10117 Berlin


  • Freitag, 28. April 2006, 18 - 21 Uhr

    Biographisches Lernen


    Referentin: Katrin Seelisch, Erwachsenenpädagogin. Die Veranstaltung richtet sich an Pädagoginnen und andere Frauen, die ihre eigene Lernbiographie reflektieren und mit anderen deutend austauschen wollen.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Schokofabrik Seminarraum, Naunynstraße 72
    10997 Berlin
    Tel. 6152999
    Fax 6152074
    frauenzentrum@schokofabrik.de
    www.schokofabrik.de


  • Freitag, 28. April 2006

    WomenPower 2006


    Im Mittelpunkt von WomenPower 2006 stehen zukunftsweisende Konzepte, die zur beruflichen Chancengleichheit beitragen und damit Frauen (und Männern) eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ermöglichen. Die Besucher/innen erhalten Einblicke in Erfolgsstrategien und Karriereperspektiven für Frauen im Beruf. Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft greifen das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf und zeigen praktikable Lösungen und nachahmungswürdige Arbeitszeitmodelle. Dazu gibt es ein umfangreiches Workshop-Programm. Den aktuellen Programmablauf finden Sie unter www.hannovermesse.de/womenpower zum Download.

  • Women + Work Beitrag vom 28.04.2006 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken