Verdienstkreuz für Loretta Walz - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.05.2006

Verdienstkreuz für Loretta Walz
Agnes Winklarz

Die Ehrung erhielt Autorin, Regisseurin und Filmproduzentin Loretta Walz aufgrund ihrer intensiven Auseinandersetzung mit den Verbrechen des Nationalsozialismus.



Staatssekretärin Barbara Kisseler überreichte jetzt Frau Loretta Walz das von Bundespräsident Horst Köhler verliehene Verdienstkreuz.

Loretta Walz, 1955 in Stuttgart geboren, lebt seit 1981 in Berlin. Im Januar 2005 erschien im Antje Kunstmann Verlag München ihr Buch: "Und dann kommst Du dahin an einem schönen Sommertag - Die Frauen von Ravensbrück". Darin werden 35 bisher unbekannte Zeitzeuginnen vorgestellt, die in Ravensbrück inhaftiert waren. Die Autorin greift in dieser Dokumentation auf ca. 200 Videoportraits zurück, die sie mit Frauen aus 15 Ländern über einen Zeitraum von 25 Jahren erstellt hat.

Ihre jüngste Veröffentlichung, für die Loretta Walz in diesem Jahr mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde, ist ein weiterer Ausschnitt ihrer künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus.

Loretta Walz lässt in ihren Arbeiten vorwiegend Opfer und Überlebende des Naziregimes zu Wort kommen. Die so entstandenen Zeitdokumenten spiegeln unterschiedliche Lebens- und Verhaltensweisen während der Zeit des Nationalsozialismus wider - von der Verfolgung über den Widerstand bis hin zu alltäglichen Überlebensstrategien. Loretta Walz hat im Rahmen ihres künstlerischen und publizistischen Schaffens mit zahlreichen gemeinnützigen Einrichtungen zusammengearbeitet.

(Quelle: Ladespressedienst Berlin)

Women + Work Beitrag vom 11.05.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken