Ausstellungs- und Katalogförderpreis - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 19.06.2006

Ausstellungs- und Katalogförderpreis
AVIVA-Redaktion

Jährlich unterstützt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung sowohl die Herstellung von KünstlerInnenkatalogen, als auch die damit in Verbindung stehenden Ausstellungsvorhaben.



Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat 1982 das Programm "Kataloge für junge Künstler" eingerichtet. Der jährlich vergebene Preis zeichnete jüngere KünstlerInnen auf dem Gebiet der bildenden Kunst aus, indem er ihnen die Möglichkeit zu einer Darstellung ihrer Werke in einem eigenen Katalog gibt. Zugleich unterstützte das Programm hierdurch gemeinnützige AusstellungsträgerInnen bei der Aufgabe, junge KünstlerInnen der Öffentlichkeit vorzustellen.

Seit 2002 wird im Rahmen des Programms außer dem Katalog auch die Ausstellung gefördert. Die Stiftung möchte damit sowohl die Förderung von KünstlerInnenkatalogen fortführen als auch die damit in Verbindung stehende Ausstellung unterstützen. Vorgesehen ist die Förderung von jährlich drei Ausstellungsvorhaben und den damit verbundenen Katalogen.
Mit diesem Programm möchte die Stiftung vielversprechenden NachwuchskünstlerInnen einen eigenen Katalog ermöglichen. AusstellungsträgerInnen sollen ermutigt werden, neue und innovative Ausstellungskonzepte zu entwickeln.

Die mit 25.000 Euro dotierte Ausstellung richtet sich an bildende Künstler/innen bis 35 Jahre, die gemeinsam mit einem gemeinnützigen, öffentlichen oder kommunalen Ausstellungsträger eine Ausstellung mit begleitendem Katalog planen.
Einsendeschluss ist der 15. September 2006.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.krupp-stiftung.de/richtlinien/programme.htm

Kontakt:
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Hügel 15
45133 Essen
Postfach 23 02 45
45070 Essen
Tel.: 0201/1 88-48 05
E-Mail: kjk@krupp-stiftung.de


Women + Work Beitrag vom 19.06.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken