Frauen und Strategien der Macht - Femmes et stratégies de pouvoir - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.09.2006

Frauen und Strategien der Macht - Femmes et stratégies de pouvoir
Jana Muschick

Das deutsch-französische Kolloquium findet am 06.10.2006 von 9.30 - 17.30 Uhr statt in der Ecole Nationale d´Administration in Straßburg statt. Die Lage von Machtführerinnen soll analysiert werden.



Das Kolloquium wurde von dem langjährigen deutsch-französischen Koordinator und französischen Minister a.D. André Bord, heute Präsident der Fondation Entente Franco-Allemande initiiert, die das Kolloquium gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung Stuttgart mit Unterstützung der Stadt Karlsruhe veranstaltet.

Im Rahmen eines deutsch-französischen Vergleichs werden Referate von deutschen und französischen Fachleuten analysieren, nach welchen Kriterien Entscheidungspositionen in Deutschland und Frankreich mit Frauen besetzt werden. Außerdem sollen individuelle Strategien zum Machterwerb aufgezeigt und spezifische Besonderheiten ausgewählter Bereiche vorgestellt werden. Die Frage nach dem Preis der Frauen für den Machterwerb wird ebenfalls gestellt. Ein besonderer Fokus wird auf die Sektoren Bildung, Politik und Medien gesetzt.

Namhafte Referentinnen und Moderatorinnen aus beiden Ländern haben ihr Kommen zugesagt, beispielsweise Bundesministerin Annette Schavan oder die Generalinspektorin der Stadt Paris, Isabelle Duchefdelaville, zugleich Vertreterin der Association Grandes Ecoles Francaises oder Christine Gläser, ehemalige deutsche Botschafterin beim Europarat.

Die Veranstaltung ist für ca. 200 geladene TeilnehmerInnen, Führungskräfte aller Branchen, konzipiert und wird simultan gedolmetscht (deutsch/französisch). Es ist vorgesehen, die Beiträge zu veröffentlichen.

Frauen und Strategien der Macht - Femmes et stratégies de pouvoir
06. Oktober 2006, 9.30-17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Ecole Nationale d´Administration (ENA),
rue Sainte Marguerite 1
F-67000 Strasbourg

Weitere Informationen und Anmeldung für die Presse unter
Elisabeth Schraut
Leiterin des Bereichs Internationale Beziehungen/Kultur
76124 Karlsruhe
Tel.: 0721/1334040
Mail: elisabeth.schraut@kultur.karlsruhe.de

Women + Work Beitrag vom 07.09.2006 Jana Muschick 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken